PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Entwicklung der Uniformen bei der französischen Linieninfanterie



fusilier
18.09.2009, 23:19
Guten Abend allerseits,
ich bin ganz neu im Forum und möchte euch grüßen! Mein Interesse gilt vor allem französischen Linieninfanterieregimentern, in welchen Deutsche aus den zu Frankreich gehörenden linksrheinischen Gebieten dienten. Fürs Reenactment möchte ich mir eine entsprechende Uniform - wahrscheinlich eines Füsiliers - anfertigen lassen, angefangen mit dem Uniformrock. Welche Uniformdokumentation würdet ihr mir raten, in welcher detailliert die Veränderungen des französischen Uniformrocks zwischen 1800 und 1812 dargestellt sind? Stimmt es, dass zwischen 1800 und 1806 die Taschen auf den Rockschössen horizontal angebracht waren und es sich um echte Rockumschläge handelte, ab 1806 die Taschen grundsätzlich vertikal waren mit unechten Rockumschlägen? Oder hing die Form der Taschen und Rockschösse auch bei den blauen Röcken vom Regiment ab (ähnlich wie bei den weißen Uniformen), war dies dann irgendwie und irgendwo festgelegt?
Viele Grüße
fusilier

Philippe Ch
19.09.2009, 16:01
Hallo,:) da ich nur Französisch sprechen, kann ich Ihnen nur Verweise auf Französisch Autoren.
Ich beraten Sie "Malibran", Album des Leitfadens die Verwendung von Kostümen spielen wird, Französisch Uniformen der Armee von 1780 bis 1848
Und die unverzichtbar "Brett Rousselot" Die Französisch Uniformen, Ausrüstung, Bewaffnung
Beide Bücher wurden neu aufgelegt, vor nicht langer Zeit.
Viel Glück für Ihre Recherche.
Begrüßung

Bonjour, :)comme je ne parle que le français, je ne peux que vous donner des références d'auteur francophone.
Je vous conseils : « Malibran », album du guide a l’usage des costumiers, des uniformes de l’armée française de 1780 à 1848
Et l’indispensable les « Planche de Rousselot »L’armée française, ses uniformes, son équipement, son armement
Les deux ouvrages ont été réédités, il n’y a pas longtemps.
Bon courage pour vos recherches.
Salutation

fusilier
22.09.2009, 21:33
Bonsoir Philippe,
merci beaucoup pour votre information.
Cordialement
fusilier

HKDW
23.09.2009, 07:22
Am besten du sprichst da mal mit einer Re - enactment Einheit, die Rekonstruktion eines guten Uniformrockes ist mit am schwierigsten überhaupt.

Die Taschen waren in der Regel bei der Linie immer horizontal angebracht und nicht vertikal.

Der Schnitt wie die Rockschöße haben sich auch laufend verändert, so schaut der Rock von 1806 eben anders aus als der von 1809 oder 1813.

Später dann kommt ja dann ab 1813 so allmählich der sogenannte Bardin Rock auf - der wieder ganz anders aussieht als die Vorgänger.

Auf die Rousselot Tafeln ist ja schon verwiesen worden, hier wird ich glaube auf der Tafel 4 eine gute Entwicklung der Veränderungen des Rockes von 1800 bis 1813 dargelegt.

fusilier
24.09.2009, 21:32
Guten Abend,
wurden die Veränderungen des Uniformrockes dann jeweils durch grundsätzliche Reglements festgelegt? Welche Reglements kämen denn da in Frage?
Viele Grüße
fusilier

HKDW
24.09.2009, 22:00
Es gibt ein Reglement von 1786, das wurde 1791 modifiziert und dann gibt es eines ich glaube aus dem Jahr 7 oder 9 - anschließend - nichts - bis das Bardin Reglement kommt.

Also da nützen Reglements nichts - sondern man muss sich die zahlreichen Originalröcke wie auch zeitgenössische Bilder ansehen.

Rousselot diskutiert das recht gut in seinem Uniformbogen Nr. 4 - leg ihn dir zu und du wirst dann die ganze Entwicklung besser verstehen.

fusilier
27.09.2009, 09:18
Hallo HKDW,

besten Dank für die Infos - schon 'mal gut zu wissen, dass es eigentlich (fast) nichts hinsichtlich Reglements im Laufe der Jahre gibt! Und Danke für den Tipp mit der Tafel 4 von Rousselot.

Viele Grüße
fusilier

Professor
27.09.2009, 13:41
Hallo Füsilier,

zwar nich "linksrheinisch", aber evtl. von Interesse - ttp://www.hamburg1813.de/1_127_Regiment.htm (http://www.hamburg1813.de/1_127_Regiment.htm) ( auch Schnittmuster ! )
- http://www.franke-privat.de/gesch1.html - http://www.demi-brigade.org/ - http://napoleonistyka.atspace.com/in...on_3.htm#other

Gruß Professor