PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Uniformen der "Guides Napoléon"



22eTambour
06.10.2006, 17:55
Salve,

mir wurde gesagt, dass Napoleon als 1.Konsul der Republik eine den Chasseurs à Cheval de la Garde ähnelnde Leibwache hatte, den GUIDES NAPOLEON.

Wer weiß etwas über die Uniformierung dieser Einheit????

wufi
06.10.2006, 19:14
So viel ich weis behielten die Guiden der Konsulargarde ihre Uniform, als sie 1804 zu Jäger zu Pferd der Kaisergarde wurden (natürlich änderten Details wie Monogramme etc.).

admin
06.10.2006, 19:50
Die Bezeichnung der Guiden trug die Einheit von 1796 bis 1800 - ab dann wurden quasi als Rumpf die aus Ägypten mitgenommenen Guiden zu Pferd zu den Jägern zu Pferd umgewidmet ... aber zurück in der Geschichte:

Schon zu Beginn des Italienfeldzuges 1796, genauer am 31. Mai bzw. 11 Prairial An IV, bildete Napoleon Bonaparte aus 25 Reitern eine Truppe von "Guiden". Diese wurden unter das Kommando des Chef d'escadron Bessières gestellt (der ja später auch einer der vier Colonel-Généraux der Kaisergarde, nämlich der der Jäger zu Pferd, wurde). Die Guiden dienten dem persönlichen Schutz des Oberkommandierenden. Noch während des Feldzuges vergrößerte sich diese Truppe auf 700 Mann, die sich auf Infanterie, Kavallerie und Artillerie (?) verteilten.

Im Ägyptenfeldzug wurde die Truppe der "Guiden" vergrößert, nämlich per Dekret vom 6.7.1798 auf die Sollstärke von:


1 Bataillon Infanterie à 3 Kompanien
2 Kompanien Hilfstruppen zu Fuß
2 Schwadronen Kavallerie à jeweils 2 Kompanien
1 Kompanie Hilfstruppen zu PferdDie Hilfstruppen sollten zum Einen aus anderen (regulären) Einheiten rekrutiert werden, zum Anderen aus Eingeborenen formiert werden.

Wie oben schon erwähnt kehrten etwa 180 Kavalleristen und 125 Infanteristen der Guiden mit Napoleon nach Frankreich zurück - diese Soldaten wurden unter den Erfahrensten und Napoleon am Ergebensten Guiden ausgewählt. Sie bildeten den Nukleus für die neue, in den Jahren 1799/1800 formierte, Konsulargarde.

Die Uniformierung war schon sehr der später bekannten Gardejägeruniform angenähert ... anbei zwei Bilder von den großen französischen Uniformkünstlern Rousselot (das Farbige) und Benigni über die Guiden in Italien - sowie ein frühes Portrait von Bessières als Chef der Guiden.

Ich kann - sofern erwünscht - noch die Auszüge zu den Guiden zu Fuß bzw. zu Pferd (nebst s/w-Tafeln) aus den sehr guten Extraheften der französischen Vereinigung Le Briquet über die Orientarmee reinstellen.

Markus Stein

wufi
06.10.2006, 21:21
@ admin

Her mit den Infos!

:prost:

admin
06.10.2006, 23:56
So, Euer Wunsch ist mir Befehl ;) ... daher jetzt zunächst der Beitrag über die Guiden zu Fuss aus dem besagten Extraheft L'Egypte Tricolore - Les uniformes de l'Armée d'Orient 1798-1800, Band 1, herausgegeben von Le Briquet 1986.

Ihr findet unten zwei Textpassagen allgemeiner Natur, einen Text mit Beschreibung zur Tafel sowie die s/w-Tafel selbst - wer den Zeicher Jacques Brouillet nicht kennt, wird sich vielleicht über dessen "komödiantische" Zeichenweise wundern, ist Geschmackssache, aber die Details sind gut gezeichnet.

Es folgen die Guiden zu Pferd ...

admin
07.10.2006, 00:11
So, und hier nun das Pendant für die berittenen Guiden - aus dem 2. Band des oben genannten Werkes, erschienen 1987.

Schöne Grüße
Markus Stein

22eTambour
07.10.2006, 11:26
Sehr schön, vielen Dank!!!:D

Aber eine Frage habe ich noch zu der Tafel mit den Guides à Pied:

Bei dem ganz linken sieht es so aus, als hätte er noch eine Perücke auf, aber Napoleon war doch immer gegen diese Teile, oder????

Und der ganz rechte trägt ein Kaskett, wenn es mich nicht nicht täuscht.

Nochmals vielen Dank,

Fritz R. Viertel

P.S. Ich finde die Zeichenart ganz lustig.

22eTambour
07.10.2006, 11:27
Ach so, noch was:

Sind aus dieser Einheit auch die Mamelucken der Kaisergarde hervorgegangen???

wufi
07.10.2006, 12:08
Und der ganz rechte trägt ein Kaskett, wenn es mich nicht nicht täuscht.


Nö is glaub ein schlecht gezeichneter Helm (à la Schomberg).


Mamelucken: Aus den geschlagenen Einheiten der Herrscherkaste ägyptens (= Mamelucken) stellte Napoleon neue Einheiten zusammen um seine Franzosen zu verstärken. Es gelang ihm bei seiner Flucht eine Handvoll mitzunehmen, die er dann in die Konsulargarde/Kaisergarde integrierte.

HKDW
07.10.2006, 16:33
Der trägt keine Perücke sondern noch die damalig übliche Zopfmode, bei den Husaren oder auch teilweise bei der leichten Kavallerie mit Seitenzöpfen, den sogenannte Cadennets.

HKDW
07.10.2006, 16:35
Frage an Admin

Hatten die guiden nicht sogar eine Artillerie?

22eTambour
07.10.2006, 19:50
Ja die Husarenzöpfe kenne ich, aber gehören diese komischen Lockenrollen an der Seite auch zur Frisur???

Drouot
20.10.2006, 16:13
Die Guide Napoleon hat ein Schwadronen artillerie, 1/2 zu Fuss, 1/2 retienden von 1797.:D

admin
01.11.2006, 12:42
Frage an Admin

Hatten die guiden nicht sogar eine Artillerie?

Ich habe mir 'mal die neu aufgelegte und um zahlreiche Dekrete erweiterte Korrespondenz Napoleons vorgenommen ... tatsächlich wird dort eine Batterie Artillerie der Guiden erwähnt ... und kurioserweise: eine Kompanie Osmanen, die den Guiden attachiert wurde - sie wird in der Korrespondenz "Compagnie Omar" genannt.

Markus Stein

Drouot
01.11.2006, 17:28
The uniform of the artillery of the guides of bonaparte was the same as the chasseurs a cheval, but blue habit longe and pantalon. The habit had a red collar and cuffs, piped red, red turnbacks piped red, and a red aiguilette. The gilet was red with aurore lacing. The pantalon had aurore knots a la hussard. The bottes a la hussard were black with red lace around the top and red tassels. The head gear was a chapeaux with red plume. equipment was a giberne and cross belt and a waistbelt with sabre.

22eTambour
17.11.2006, 13:10
Hier auch noch mal 2 Abb., die eine von der Seite der Xième escadron des chasseurs à cheval de la garde und die andere aus einem Buch zu Erforschung Afrikas im 19.Jh.

Bei letzterer sieht der rechts im Bild abgebildete Guide genauso aus, wie ein Gardejäger (Abb. zeigt Napoleon in Alexandria bei der Übergabe des milit. Oberbefehls über die Stadt).

Gruß,

Fritz

22eTambour
17.11.2006, 13:12
Ok, tut mir Leid, aber die zweite Datei ist zu Groß... .:(

HKDW
17.11.2006, 14:02
Das Rousselot Bild hat mit den Guiden der Armée d'Orient nichts aber auch gar nichts zu tun.

22eTambour
17.11.2006, 14:41
Ich weiß nicht, ob das Bild von Rousselot ist, ich kann nur sagen, dass es auf der genannten Homepage als Bild der Guide Napoléon verkauft wird,

Fritz

HKDW
17.11.2006, 15:31
Es sind Chasseurs à Cheval der Kaisergarde, die Nachfolger der Guiden, komisch, dass das Bild verkauft wird, es ist ja in einem Buch abgedruckt und müßte also noch Copyright haben.

Gunter
20.11.2006, 23:44
HK hat völlig recht, das sind nie im Leben Guiden, sondern Chasseurs in Ausgehuniform, in der Mitte ein Trompeter.

admin
30.12.2006, 23:12
Aus meiner Literaturdatenbank habe ich noch einen Hinweis auf einen sehr schönen Artikel von RIGO erhalten ... nämlich aus seiner Serie über die Ägypten-Armee den Beitrag über die Guiden, erschienen in der immer noch von der Qualität kaum übertroffenen Zeitschrift Uniformes, Nr. 49, erschienen 1979 ... aber lest selbst in der beigefügten PDF-Datei.

Markus Stein

P.S. sollte häufiger in die Datenbank schauen, zumal ich mir damit viel Tipparbeit mache :rolleyes:

HKDW
31.12.2006, 07:34
Alternativ kann man dann auch mal in seine Aktenordner sehen, wo solche Sachen schön absortiert sind :(

admin
31.12.2006, 09:44
Alternativ kann man dann auch mal in seine Aktenordner sehen, wo solche Sachen schön absortiert sind :(

Reißt Du die Zeitschriften auseinander? Oder machst Du Dir noch Kopien von den Artikeln?

HKDW
31.12.2006, 12:34
Also - ich schneide schön mit einem Skalpell, dann wird der Artikel absortiert, ich sollte das wohl auch mit meinen alten Tradition (France) Heften so machen, der Platz wird knapp und man verliert den Überblick wo was zu finden ist, so wurden in der Vergangenheit ausgeschlachtet:

Tradition (Englisch), Uniformes, Campaigns, ZfH, der Sammlerbrief,
trotzdem übersieht man immer mal wieder was - :rolleyes:

admin
31.12.2006, 16:40
Ja, auch der Ordnerwald ist über die Jahre immer größer geworden ... d.h. man übersieht oft nicht die Details vor lauter "Bäumen".

Ich führe schon seit einiger Zeit eine Literaturdatenbank, in die ich alle relevanten Artikel (Napoleonische Zeit sowie für mich noch 2e Empire) eingebe, inklusive Schlagwörter etc ... erfasst wurden bisher Uniformes, Bote des WGM, einige wenige ZfH und jetzt sitze ich an den Tradition - dazu noch die "sehr alten" Periodika, wie "Zeitschrift für Kultur und Kunst des Krieges" oder "Beihefte zum Militär-Wochenblatt".

Diese Datenbank soll auch einmal - analog zum Martien - ins Netz und für die Recherche nach Beiträgen jedem zur Verfügung stehen.

Markus Stein