PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Uniformquiz März 2007



admin
01.03.2007, 23:50
So, diesmal glaube ich wieder etwas leichter:

welches Land, welche Einheit, welcher Zeitraum :confused:

Viel Spaß beim Raten wünscht Euch
Markus Stein

Sans-Souci
02.03.2007, 08:24
Fast hätte ich an eine etwas ungenaue Darstellung der beiden Freiwilligen Jäger-Eskadronen das preußischen Leichten Garde-Kavallerie-Regiments im Jahre 1813 gedacht, doch dagegen sprechen die roten Schulterklappen statt Schuppenepauletts, der fehlende Paßgürtel und natürlich die rot-weiß Kokarde.

1813 liegt aber trotzdem nahe.

joerg.scheibe
02.03.2007, 08:35
1813
Mecklenburg-Schwerin
Freiwilliges Jäger-Regiment zu Pferde

Gruß
Jörg

admin
02.03.2007, 08:59
Nur 9 Stunden hat das Rätsel Stand gehalten ... nun Respekt vor der Kenntnis der hier tätigen Uniformkundler.

Jörg hat absolut Recht ... Gratulation!

Das Bild stammt aus einer Tafel, die ich vor kurzem bei Ebay erstanden habe - heute Abend dann noch die entsprechenden Angaben über den Zeichner.

Da muss ich aber noch ein weiteres Rätsel für März suchen :D

Markus Stein

HKDW
02.03.2007, 19:11
Eine schöne Darstellung, ich bin gespannt auf die weiteren Auskünfte Deinerseits, gibt es mehr Bilder aus dieser interessanten Serie?

admin
02.03.2007, 21:42
So, anbei nun in noch besserer Auflösung die gesamte Tafel, die auch noch einen Freiwilligen Jäger zu Fuß zeigt.

Leider ist kein Zeichner aufgeführt, unten rechts findet sich nur ein Hinweis auf den Drucker, nämlich

Verlag d. Tiedemann'schen Hof-Steindr. z. Rostock

Ich würde sagen, von der Art der Zeichnung und des Drucks dürfte diese Tafel Mitte des 19. Jahrhunderts erstellt worden sein.

Leider kann ich auch nicht sagen, ob es vielleicht weitere Blätter (zu einer Serie) gibt oder ob es ein Einzelblatt ist.

Bei der Ebay-Auktion wurden auch keine weiteren Informationen angegeben.

Aber, wie Hans-Karl schon sagt ... ich finde die Tafel auch sehr gelungen, vielleicht kann ja ein Mecklenburg-Experte noch einen Kommentar über die Richtigkeit der Darstellung abgeben.

Markus Stein

HKDW
03.03.2007, 07:26
Hm, Herbert Knötel zeigt ja ähnliches, was sagt die "Kleist" Sammlung dazu?

HKDW
03.03.2007, 07:29
Ich meine natürlich "Neumann"

In der Kunstbibliothek in Berlin - mit der berühmten Lipperheidschen Kostümbibliothek - befindet sich eine Sammlung aus 50 aquarellierten Tafeln, die vom Zeitgenossen Richard Knötels, dem Uniformmaler Friedrich Neumann erstellt wurden. Diese Tafeln stellen Landwehr- bzw. Freiwilligenverbände der Alliierten Armeen aus den Befreiungskriegen dar. Aufgrund der nur seltenen Darstellung dieser mit zahlreichen Improvisationen aufgestellten Einheiten stellt die Serie, auch wenn sie nicht zeitgenössischer Provenienz ist, eine sehr gute Grundlage zur Erforschung dieser Truppen dar. Neumann galt als akribischer Zeichner und Maler, der die ihm zur Verfügung stehenden Quellen zuverlässig umsetzte - so befinden sich zahlreiche seiner Aquarelle in der berühmten Vinkhuijzen-Sammlung, die derzeit komplett von der New York Public Library veröffentlicht wird.

Die Stiche hier könnte ja ein Vorbild dafür sein

admin
03.03.2007, 16:29
Hans-Karl,

tja, dann ist wohl die Veröffentlichung der Neumann-Serie (leider) bisher an Dir vorbei gegangen ... denn diese habe ich schon vor einiger Zeit online gestellt - siehe hier http://www.napoleon-online.de/html/neumann1813_15.html

In dieser Serie findet sich tatsächlich ein Jäger zu Fuß von Mecklenburg-Schwerin, nämlich der hier:

http://www.napoleon-online.de/Neumann_Landwehr_Tafel22.jpg


Leider gibt ja Neumann bekanntlich keine Angaben darüber na, woher er seine Grundlagen/Quellen für seine Tafeln hat.

Schöne Grüße
Markus Stein

HKDW
03.03.2007, 17:22
Ist sie nicht :)

Die Einleitung ist nämlich genau von Dir

admin
03.03.2007, 17:37
ups ... da muss ich wohl selbst mal lesen lernen ;)

Markus Stein