PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spontane Uebersprungshandlung?



gnlwth
18.06.2007, 15:08
Guten Tag,

wie war das eigentlich bei Napoleons Kroenung: Hatte Napoleon eigentlich von Anfang an vor, sich selbst zu kroenen (und dem Papst sowie dem Rest der Welt dabei eine Nase zu zeigen), oder kam ihm die Idee spontan? Krone in der Hand, Papst im Ruecken; warum mache ich das eigentlich nicht selbst, ist doch viel cooler?
Und wenn es von Anfang an geplant war, wer wusste davon?

Auf Erhellung hoffend,
Gnlwth

muheijo
18.06.2007, 17:15
hei, ich kann's nicht belegen, aber meines wissens nach war das von anfang an geplant, und auch der papst wusste, dass er "nur" zur salbung erscheinen "darf".

gruss, muheijo

Ramiere
11.07.2007, 16:57
Guten Tag,

wie war das eigentlich bei Napoleons Kroenung: Hatte Napoleon eigentlich von Anfang an vor, sich selbst zu kroenen (und dem Papst sowie dem Rest der Welt dabei eine Nase zu zeigen), oder kam ihm die Idee spontan? Krone in der Hand, Papst im Ruecken; warum mache ich das eigentlich nicht selbst, ist doch viel cooler?
Und wenn es von Anfang an geplant war, wer wusste davon?

Auf Erhellung hoffend,
Gnlwth

Hallo lieber Gnlwth,

ich hoffe, ich kann ein Kerzlein entzünden.

Auch ich habe in den sechziger Jahren im Geschichtsunterricht die coole Variante gelehrt bekommen. Die Historiker hatten die Handlung so aufgefasst, als ob Napoleon durch die Selbstkrönung auf das Gröbste gegen das Zeremoniell verstoßen hätte. Er wollte zum Ausdruck bringen, dass er die Krone, die er von Senat, dem Volk und der Armee erhalten hatte, nicht durch die Gnade Gottes, sondern aus eigener Kraft zu tragen hatte.

Und auch hier, wie überhaupt, kommt alles anders als man glaubt (W. Busch)! Die Tatsachen zu dem Krönungszeremoniell sehen nämlich eher nüchtern aus.

Meine Quelle ist Wencker-Wildberg/Kircheisen "Napoleon, Die Memoiren seines Lebens, Bd.8)." Lt. Kircheisen war die Krönungsfrage schon vorher auf Antrag des 2. Konsuls, Cambacérès, im Staatsrat erörtert und entschieden worden, der sich wie folgt äußerte: "Wenn der Papst kommen wird, um die Krone aufzusetzen, so wäre das ein großer Fehler! Wollen Sie diese bedauerliche Einrichtung wieder erstehen lassen, die den Päpsten das Recht verleiht, Kronen zu geben und zu nehmen? ... Der Papst kann den Kaiser nicht krönen, denn er hat ihn bereits anerkannt. Meiner Ansicht nach muß der Kaiser mit der Krone auf dem Haupt zur Feier kommen. Der Papst nimmt sie ab, wenn sich der Kaiser vor Gott verneigt und segnet sie. Dann setzt der Kaiser sich die Krone wieder selbst aufs Haupt." "Man wollte dadurch zu verstehen geben, dass die Kirche keine Gewalt über den Staat und vor allem über das Staatsoberhaupt habe, worauf sie im Mittelalter Anspruch erhoben hatte (Heinrich IV. in Canossa!). Dem Papst war diese Vereinbarung vor der Krönung bekannt und hatte sich damit einverstanden erklärt."

Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet
Ramiere

gnlwth
12.07.2007, 09:43
Guten Morgen,

vielen Danke fuer's Anzuenden eines Kerzleins! Cambaceres also, na, wer haette das gedacht.


Schoenen Gruss,
Gnlwth

P.S. Uebrigens bin ich eine Liebe, kein Lieber.


http://www.mpe.mpg.de/%7Esphleps/Kroenung.jpg