Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gültigkeitsdauer französischer Revolutionsmünzen als Zahlungsmittel

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gültigkeitsdauer französischer Revolutionsmünzen als Zahlungsmittel

    Bonsoir,

    wer kann mir sagen, wie lange die französischen Münzen, die während der Revolution bis 1799 geprägt wurden als offizielles Zahlungsmittel im Umlauf waren - noch während dem Konsulat oder gar dem Kaiserreich (wurde vielleicht zwischen Münzen aus Gold, Silber und anderen Materialien unterschieden)? Blieben die Münzen des Konsulats im Kaiserreichs gültig?

    Merci
    << Le Prussien >> links des Rheins
    Les Grognards de la Somme
    4éme régiment d'infanterie de ligne 2éme bataillon
    http://lesgrognardsdelasomme.jimdo.com/

  • #2
    Dazu folgende Überlegung:

    Es ist wohl mit einer langen Übergangszeit zu rechnen, denn was bei den Courantmünzen zählte, war der Metallwert, selbst bei geringwertigem Kleingeld, und nicht die "Währung". Die Courantmünzen (selbst fremder Währung) dürften noch alle als Zahlungsmittel innerhalb und außerhalb Frankreichs akzeptiert worden sein, und waren deshalb lange im Umlauf. Dies war dann auch zum Vorteil der wohl etablierte Wechsler (und Betrüger).

    Bei Scheidemünzen (also Metallwert geringer als der Nominalwert) verhielt sich mit Sicherheit anders, und erst recht bei den ubeliebten Assignaten, die sich beliebig vermehren ließen, und die nur unter Zwang als Bezahlung hingenommen wurden.
    Zuletzt geändert von Blesson; 02.12.2010, 17:29.
    Do, ut des

    http://www.ingenieurgeograph.de

    Kommentar

    Lädt...
    X