Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Soldateneid - und die Offiziere ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Soldateneid - und die Offiziere ?

    Für die Soldaten gab es den Soldateneid, der Text in Preußen ab 1808 hier:

    http://books.google.de/books?id=vhVGAAAAcAAJ&pg=PA57

    Leisteten Offiziere auch einen Eid ? Ich habe nichts darüber finden können.

    Oder war ihr Eid der, den sie schon als Junker, Kornett, Portepee-Fähnrich etc. geleistet hatten ?
    Zuletzt geändert von Sans-Souci; 08.06.2013, 19:25.

  • #2
    Soweit ich sehe wird dieser Soldateneid von allen Soldaten geleistet, inklusive der Offiziere, die ihn mit den im Text in Klammern wiedergegebenen Abweichungen leisten.

    Kommentar


    • #3
      Grins, gut beobachtet - da hab ich den falschen Text verlinkt, die (Anmerkung 24) am 5. Juni 1831 abgeänderte Version, die sich auch auf die Verhältnisse der Offiziere bezieht.

      Der 1808 bis 1831 gültige Text war diese hier:

      http://books.google.de/books?id=AalDAAAAcAAJ&pg=PA259

      Kommentar


      • #4
        Nun, ich würde vermuten, dass der Eid von 1808 von allen Soldaten (im umfassendsten Sinn, also auch von den Offizieren) geleistet wurde, und zwar mit gleichem Wortlaut.

        Begründen würde ich diese Vermutung mit der Anmerkung 24 im zuerst verlinkten Text. Wenn dort nämlich steht, dass die neue Fassung, die einen für Offiziere und Mannschaften in geringem Mass abweichenden Wortlaut enthält, jene von 1808 ersetzt, die Fassung von 1808 aber nur einen Wortlaut kennt, dann ist m.E. daraus zu folgern, dass die Formel von 1808 von Offizieren und Mannschaften gleichermassen gesprochen wurde.
        Zuletzt geändert von Tellensohn; 09.06.2013, 08:11.

        Kommentar


        • #5
          Der Eid von 1808 bezieht sich auf die "mir vorgelesenen Krieges-Artikel" (in meinem letzten Link sind sie gleich vorher, ab S. 243, abgedruckt). Diese Kriegs-Artikel waren nur für Unteroffiziere und Gemeine bestimmt. Die Strafen für Offiziere waren völlig anders als die für die Mannschaften.

          Kriegs-Artikel für Offiziere kenne ich bisher nicht.

          Kommentar


          • #6
            Tja, sieht ja ganz so aus als sei auch nach der schweren Niederlage von 1806 das Vertrauen des Königs in das unbedingte "Ehrgefühl" des Adels (= Offiziere) ungebrochen geblieben, also wozu dann ein Eid. Bzw.noch ein Eid? Kennst du denn den Wortlaut des Eides der Junker, etc., den du oben angesprochen hast?

            Kommentar


            • #7
              Vor der Abschaffung dieser Dienstgradklasse im Jahre 1808 gehörten die Frei-Corporale (Fahnenjunker bei der Infanterie, Standartenjunker bei der Kavallerie) zusammen mit den Port d'epee-Fähnrichen (die im Unterschied zu ersteren bereits das Offizier-Portepee tragen durften) zur Klasse der Unteroffiziere.

              Jeder, der in der preußischen Armee Offizier werden wollte, mußte vorher die unteren Dienstgrade durchlaufen, und da galten für ihn natürlich die Kriegs-Artikel.

              Aus Königer, Krieg 1815, S. 210 f. (nach: Archiv des Generalstabs in Berlin. D. 118.):

              [...] wir haben unter anderm aus dem Juni 1815 einen Brief von ihm [Friedrich Wilhelm III.], an einen Freiherrn von der Leyen, der das bezeugt. Der Freiherr hatte um Anstellung seines Sohnes, der vier Pferde mitbringen könne, als Offizier gebeten; der König antwortete, er möge seinen Sohn als Freiwilligen ausrüsten und eintreten lassen, da ein jeder von unten auf zu dienen verbunden sei.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Sans-Souci Beitrag anzeigen
                Jeder, der in der preußischen Armee Offizier werden wollte, mußte vorher die unteren Dienstgrade durchlaufen, und da galten für ihn natürlich die Kriegs-Artikel.
                Ja aber dann scheint es doch absolut plausibel, dass es keinen gesonderten Eid für Offiziere gab. Derselbe Wortlaut für alle (jedenfalls bis 1831), weil auch die Offiziere den Eid der "unteren Dienstgrade" = Mannschaftseid hatten leisten müssen. Damit ist das Problem doch eigentlich gelöst?

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Tellensohn Beitrag anzeigen
                  Damit ist das Problem doch eigentlich gelöst?
                  Es wäre natürlich besser, in zeitgenössischen Quellen eine Bestätigung dieser Annahme zu finden ...

                  Und es würde mich interessieren, wie es in anderen Armeen gehandhabt wurde.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Sans-Souci Beitrag anzeigen
                    Es wäre natürlich besser, in zeitgenössischen Quellen eine Bestätigung dieser Annahme zu finden ...
                    Könnte schwierig werden.

                    Ich denke, dass man - zumindest in der damaligen Zeit und im damaligen Preussen - es als selbstverständlich erachtete, dass ein einmal geleisteter Eid solange gültig blieb, bis man (auf die eine oder andere Weise) von ihm entbunden wurde.

                    Wer Offizier wurde, wurde damit ja in keinster Weise von dem Eid entbunden, den er als Nicht-Offizier geleistet hatte, er brauchte ihn also auch formal nicht zu erneuern. Da spielte dann wohl auch das "Ehrgefühl" mit eine Rolle, das bei Offizieren ganz selbstverständlich vorausgesetzt wurde, und das ja sicher auch beinhaltete, dass man sich selbstverständlich an einen einmal geleisteten Eid hielt.

                    Vielleicht sucht man deshalb in Verordnungen, etc., vergebens nach Hinweisen darauf, dass Offiziere (nicht) nochmals einen Eid zu leisten hatten?

                    Kommentar


                    • #11
                      Hab jetzt doch noch was gefunden, in G. W. C. Cavan, Das Krieges- oder Militär-Recht, wie solches jetzt bei der königlich preussischen Armee besteht, Berlin 1801, Bd. 1, S. 318-321.
                      Angehängte Dateien

                      Kommentar


                      • #12
                        Danke. Das ist jetzt aber doch sehr aufschlussreich.

                        § 1481: Wer schon als Unteroffizier oder Junker den Eid geschworen hat, braucht ihn gewöhnlich nicht zu wiederholen. Das ist das, was ich zuletzt vermutet habe.

                        § 1484: Es gab aber anscheinend doch Offiziere, die noch einen Eid schwören mussten, weil sie noch keinen geleistet hatten. Es ist anzunehmen, dass es sich vornehmlich um Ausländer oder in fremden Armeen diensttuende Individuen (Preussen) handelte, die dort vielleicht bereits Offiziersrang hatten und bei Eintritt in die preussische Armee natürlich auch einen Eid zu leisten hatten. Die Sonderfälle (§1483) kann man hier ja ausser acht lassen.

                        § 1478 und 1484: Offiziere hatten den Eid auf die "Dienst-Reglements" zu leisten. Das ist doch im Prinzip das, was 1831 unter "Krieges- und Dienstgesetze" läuft. War also doch nicht etwas ganz Neues.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X