Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hessen Kassel leichte infanterie in Franz. Revolution

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hessen Kassel leichte infanterie in Franz. Revolution

    Ich suche informationen über die leichte infanterie Hessen-Kassels 1792-1800. Ich weiss dass es 2 jäger einheiten gab, ein leichtes infanterie bataillon und ein (zwei ??) fusilier battaillone aber wann sie entstanden sind, wie gross usw ???

    Danke

    Jan

  • #2
    Jan,

    bist Du sicher, dass ein Jägereinheit aufgestellt war? Denn ich habe in einer hessischen Regimentsgeschichte (mit Gardeeinheiten als Stammtruppen) in der Beschreibung der Revolutionskriege nichts dergleichen gefunden - eine Füsiliereinheit hat wohl existiert, aber leider sind meine Hessen-Kasselschen Unterlagen eher dünner.

    Kannst Du Deine Belege für die Existenz hier einstellen?

    Schöne Grüße
    Markus Stein
    "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

    Kommentar


    • #3
      Leichte Truppen 1786-1806

      Hallo,

      lt. meinen Unterlagen sollten die „Leichten Truppen“ der Landgrafschaft Hessen-Kassel
      ungefähr so ausgesehen haben:

      1786 – Aufstellung eines Feldjägerkorps in einer Stärke von 2 Kompanien. Zwischen
      1787 und 1792 wurde das Korps auf 4 Kompanien verstärkt.

      1787 – Das Garnisonsregiment Bülow wird in das leichte Infanterie Bataillon Bülow
      umgegliedert aber bereits wieder 1788 aufgelöst.

      1788 – Errichtung des leichten Infanterie Bataillons Lentz aus 2 Kompanien des
      Jägerkorps. In 1793 wird hieraus ein zusätzliches Füsilier Bataillon gebildet.

      Bestand an leichten Truppen 1793:

      1. Feldjägerkorps
      2. Leichtes Infanterie Bataillon Lentz
      3. Füsilier Bataillon
      4. Jäger Bataillon (2 Kompanien)

      1799 werden aus dem Füsilier Bataillon und den Depotkompanien der Inf. Rgt.
      zwei neue Füsilier Bataillone Errichtet:

      1. Füsilier Btl. v. Schlotheim
      2. Füsilier Btl. v. Todenwerth

      Diese beiden Füsilier Btl. bilden mit dem Jäger Btl. (3 Kompanien und 1 Eskadron)
      die Kurhessische Brigade leichter Truppen, welche 1806 beurlaubt wird.



      Quelle:
      Uwe Peter Böhm - Hessisches Militär – Die Truppen der Landgrafschaft Hessen-Kassel 1672-1806. Beckum 1986.


      Ich hoffe ich konnte helfen.

      Tschüss

      BWI
      Nach vorne stuermt, wo Engel furchtsam weichen.

      James T. Kirk

      Kommentar


      • #4
        Entschuldigung dass ich mich nicht früher gemeldet habe.

        Ich habe einige notiezen aber weiss nicht woher; war ein buch worin man bilder kleben konnte (Böhm??)
        Aus dem buch "Nix wie weg... die Hesse komme" : 1791 wurden die Jäger auf 4 schwadronen und drie (??) bataillonen ausgebaut. In 1806 beurlaubt.

        Aus dem buch "Das Militair der landgrafschaft Hessen-Kassel zwische 1783 und 1789 (Georg Ortenburg"):
        - Leib-Jager corps: 1784 auf eine kompanie reduziert
        - Feld Jägercorps: 1787: auf 4 kompanien verstärkt (bis 1792), 1793 Jäger batallion, 1795 Jägercorps, 1806 beurlaubt

        Osprey: Napolons German Allies nr 5: Hessen-Kassel/Darmstadt
        - Jägerbataillon (or Feld-Jäger-Corps)
        - Leichtes Infanterie bataillon Lentz 1788; verkleinert auf 2 kompanien in 1792, lieferte manschaften für ein fusilierbataillon in 1793, wurde selber Fusilier bataillon von Pruschenck in 1795 und wurde 1799 Marquard.

        Das ist alles was ich weiss an diesem moment

        freundliche grüsse
        Jan

        Kommentar

        Lädt...
        X