Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

2.franz.Car.Rgt.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 2.franz.Car.Rgt.

    Hallo,
    mein Name ist Margot, ich bin neu hier im Forum und hoffe das ich im richtigen Thread bin.

    Es handelt sich um einen Ahnen welcher in der Meyer Liste aufgeführt ist :

    Cremerius Joseph aus Dormagen gefallen 1812 in Sissran.
    Er war im 2. franz. Car.Rgt.

    Für was steht dieses " Car. " ? Car. = Carabiniers a Cheval ??

    Habt Ihr einige Informationen für mich zu diesem Regiment ?

    Grüsse
    Margot

  • #2
    Hallo Margot,
    das mit den Carabiniers könnte sein, das Regiment war 1812 mit in Russland. Was mit "Sissran" gemeint ist, bleibt die Frage. Die Stadt Sysran ist weiter östlich als die französischen Truppen jemals kamen. Gestorben kann er dort als Gefangener sein, nicht aber im Kampf gefallen.

    Grüße

    Gunter

    Kommentar


    • #3
      Hier eine Kurzinfo zu den beiden Carabiniers-Regimentern:

      http://www.napoleon-series.org/milit...rabiniers.html

      Und hier eine - allerdings spätere - Abbildung der Uniform:

      Kommentar


      • #4
        Hallo Margot,

        die Listen von Meyer enthalten keine Namen von gefallenen Soldaten. Meyer hat Jahre später gemeinsam mit russischen Behörden und Krankenhäusern versucht das Schicksal von vermissten Soldaten zu klären. Der Eintrag bedeutet, dass Joseph Cremerius in Sysran in russischer Gefangenschaft gestorben ist. Überlebende, die aus russischer Gefangenschaft zurückkehrten, berichteten, dass ein Großteil der Gefangenen in den Raum Saratow marschieren musste. Sysran liegt etwas nördlich von Saratow.

        Kommentar


        • #5
          Recherche

          Hallo Margot,
          folgende Akten könnten Auskunft über ihren Vorfahren geben:

          a) Die Einberufungsliste, welche im zuständigen Stadt- oder Staatsarchiv zu finden sein müsste.

          b) Das betreffende Regimentsbuch, zu finden im Archiv Vincennes in Paris, Signatur 24 YC Nr. 6, 7 und Nr. 8

          c) Evtl. gibt es dort auch eine Regimentsgeschichte

          Viele Grüße
          Jules Salmo
          Zuletzt geändert von Jules Salmo; 10.10.2012, 07:22.

          Kommentar


          • #6
            Hallo an alle,

            erstmal vielen Dank für die schnellen tollen Informationen.

            Die Regimentsgeschichte, Regimentsbuch kann man dieses in Paris anfordern ?
            Hat jemand eine Adresse ? Kann ich dies in Deutsch oder Englisch ?
            Mein Französisch ist leider gleich Null.

            Gruss Margot

            Kommentar


            • #7
              Vincennes

              In Vincennes ist das französische Militärarchiv. Dort sind die Originalunterlagen aufbewahrt. Diese 200 Jahre alten Regimentsbücher kann man dort im Lesesaal einsehen.
              Eine Regimentsgeschichte des 2e régiment de carabiniers habe ich im Netz bisher nicht gefunden.
              Die Kurzfassung bei Darnault kann man auch mit fast null Französisch lesen.
              http://www.darnault-militaires.info/...cav/carab2.htm
              J. S.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Jules Salmo Beitrag anzeigen
                In Vincennes ist das französische Militärarchiv. Dort sind die Originalunterlagen aufbewahrt. Diese 200 Jahre alten Regimentsbücher kann man dort im Lesesaal einsehen.
                Eine Regimentsgeschichte des 2e régiment de carabiniers habe ich im Netz bisher nicht gefunden.
                Die Kurzfassung bei Darnault kann man auch mit fast null Französisch lesen.
                http://www.darnault-militaires.info/...cav/carab2.htm
                J. S.
                @Margot: Ja, möglicherweise findest du da was über die Einberufung von Cremerius, aber wohl nicht mehr. Das Schicksal einfacher Soldaten ging den Behörden damals so was am Hintern vorbei, das man zu ihrem weiteren Schicksal nichts findet. Da Cremerius bereits 1812 verstarb, muss er sehr früh in Gefangenschaft geraten sein. Der Fußmarsch bis nach Sysran dauerte immerhin ein paar Monate und nur Offiziere wurden gefahren. Meyer listet für 1812 insgesamt 14 Soldaten auf, die in Sysran verstorben sind, eine weiteren ohne Angabe der Jahreszahl.
                Zuletzt geändert von KDF10; 07.10.2012, 19:23.

                Kommentar


                • #9
                  Nachtrag zum Regiment. Laut napoleon-series.org war Oberst Blanchard ab 1807 Kommandeur des Regiments. Das Regiment war an den Kämpfen bei Borodino, Winkowo (Tarutino) und Wjasma beteiligt. Nach Plotho gehörte das Regiment zum 2. Reserve-Kavalleriekops unter General Montbrun, 4. Kürassier-Division General Defrance, 2. Brigade General L´Eritage

                  Kommentar


                  • #10
                    Mein Französisch ist leider gleich Null.
                    Es wird aber nicht ohne Französisch gehen, die Regimentsgeschichten sind nun mal in dieser Sprache, wie auch die Unterlagen in Vincennes.

                    Es gibt eine gute Regimentsgeschicht bei google books :

                    Chavane, J : Histoire de 11e cuirassiers, Paris 1889

                    Vom Title nicht täuschen lassen, es behandlet fast ausschließlich die Carabiniers

                    Kommentar


                    • #11
                      Sollte die Akte über die Einberufung im entsprechenden Archiv noch vorhanden sein, steht darin meist der vollständige Name, der Beruf, der Wohnort, verheiratet oder nicht und die beiden Eltern des Einberufenen. Das ist natürlich davon abhängig, wie genau der Schreiber seine Aufzeichnungen verfasst hat.
                      In Vincennes sind im Regimentsbuch pro Seite 6 Soldaten aufgelistet. Zu jedem der Name, die Eltern, der Wohnort, das Departement, das Datum des Eintritts in das Regiment, die Kompagnie, der Dienstgrad und evtl. der Tag des Todes. Manchmal findet sich auch eine genauere Beschreibung wie Größe, Gesichtsform, oder Bemerkungen wie z. B. Teilnahme an der Schlacht von … Eine genauere Beschreibung des Schicksals einzelner Soldaten findet man nicht, wie KDF10 schon sagte.
                      Regimentsgeschichten gibt es von sehr umfangreich (mehrere hundert Seiten) bis gar nicht. Das hängt davon ab, ob jemand die Geschichte aufgezeichnet hat oder nicht.
                      Viele Grüße
                      J. S.

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo,

                        erstmal ein Danke an alle , sind doch schon tolle Infos, die ich hier im Forum erhalten habe.

                        Ich werde nun erstmal beim Archiv nachfragen wegen der
                        Einquartierungsliste.

                        Gruss
                        Margot

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X