Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Siebenjähriger Krieg

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Siebenjähriger Krieg

    Gehört nicht gerade in die Napoleonische Zeit. Ich lese gerade aus dem Tagebuch des Generals von Reden. Da werden 30-pfündige Haubitzen erwähnt. Gab es die auch später noch? Bemerkenswert sind verschiedene Befehle am Anfang des Buches. Für mich ist das die erste Erwähnung von Nummernschildern. Ein kommandierender General durfte sechs Wagen mit sich führen. Nach unten wurde das weniger. Der Generalwagenmeister verteilte Kennzeichen. Sie enthielten den Namen des Besitzers und die Nummer des Wagens. Wie hat Napoleon das gehandhabt? Quellen?

  • #2
    Zitat von KDF10 Beitrag anzeigen
    Da werden 30-pfündige Haubitzen erwähnt.
    Das Kaliber von Haubitzen wurde ja - zumindest bei denen in Pfund - nach dem Gewicht einer passenden Vollkugel benannt. Zumeist war hier eine Steinkugel gemeint, doch manchmal eben auch eine Eisenkugel, was zu Verwirrungen führt. Denn so hatte z.B. eine französische 24-pfündige (in Eisen) Haubitze in der Tat in etwa das gleiche Kaliber wie eine österreichische 7-pfündige (in Stein).

    Viele Grüße,
    Günter
    "But Linden saw another sight, when the drum beat at dead of night,
    commanding fires of death to light the darkness of her scenery." (Thomas Campbell)

    Kommentar


    • #3
      Ich lese gerade aus dem Tagebuch des Generals von Reden.

      Wo kann ich denn dieses Buch finden ? Im Mente, "Von der Pike auf" wird ja auch viel interessantes über die preussische Artillerie 1806-1813 berichtet.

      Kommentar


      • #4
        Hier: https://books.google.de/books?id=yu8...%20der&f=false

        Kommentar

        Lädt...
        X