Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sächsische Kavallerie 3 gliedrig versus 2 gliedrig

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sächsische Kavallerie 3 gliedrig versus 2 gliedrig

    1810 - laut Kavallerie Reglement - alle zweigliedrig

    1806 - laut Monté - dreigliedrig - außer Husaren, dazu konnte ich aber keine Primärquellen finden.

    1809 - ???

    über jeden weiteren Hinweis würde ich mich freuen

  • #2
    Das Exercir-Reglement für die Churf. Sächs. Cavallerie von 1777 ist im Netz zumindest über DFG-Viewer ansehbar und müsste eigentlich auch runterladbar sein.

    Ad hoc kann ich Deine Frage leider nicht beantworten und zum Nachsehen werde ich dieses WE nicht kommen.

    Falls es Zeit hat, kann ich gern nächste Woche nachschauen.
    Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

    Kommentar


    • #3
      Danke, hat natürlich Zeit, mich interessiert halt auch - wie sah es dann 1806 aus, ein Reglement von 1777 wurde sicherlich bearbeitet, ergänzt, etc., und dann 1809??

      Kommentar


      • #4
        Entweder ich bin auf einer falschen Suchseite, aber SLUB Dresden, ist das Reglement nicht digital einsehbar

        Kommentar


        • #5
          Im Gegensatz zur Infanterie erhielt die Kavallerie erst 1810 ein neues Reglement, bis dahin galt das von 1777. Ergänzt, sicher, aber dann nur in Inspektionsordres und nicht gedruckt. Und bei der Kavallerie bin ich noch nicht mit den HStA-Akten, dass mit den Standarten war die Ausnahme. Erst muss ich die Infanterie fertig machen.

          Geh mal bei der Suche über Normal-Google "Reglement Cavallerie 1777" da müsstest Du auf der Seite von der Uni Halle/Saale landen. da findest Du dann ein Präsez-Code und über den müsstest Du sogar runterladen können. Falls es nicht klappt melde Dich noch mal.
          Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

          Kommentar


          • #6
            Hat geklappt - aber da hat es sicher Veränderungen gegeben, das preuß. Reglement von 1788 wurde ja auch überarbeitet - ergänzt etc.

            Kommentar


            • #7
              Exner schreibt über die Sachsen 1809 (keine Primärquelle also) Kavallerie 3 gliedrig, Husaren 2 gliedrig - ob es nun stimmt ??

              Kommentar


              • #8
                Das Reglement von 1777 gibt auf S. 134 an, dass immer dreigliedrig zu rangieren sei.

                Wie gesagt, habe ich mich mit der Kavallerie noch nicht näher beschäftigt, so dass ich Dir nichts über evtl. stattgefundene Korrekturen sagen kann.

                Die 1791 aufgestellten Husaren scheinen ein eigenes Reglement erhalten zu haben, da müssten man mal suchen, ob im HStA vorhanden und wenn ja, dieses durchsehen, ob auf die andere Kavallerie Bezug genommen wird.
                Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

                Kommentar

                Lädt...
                X