Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Karree eines Gardebataillons

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Karree eines Gardebataillons

    Im Zusammenhang mit einem Dioramen - Ausstellungsprojekt bin ich auf der Suche nach Informationen zur Aufstellung eines Karree's der Garde ( Darstellung im Marsch ), insbesondere zum Standort der jeweiligen Offiziere, Sergenten, Caporale etc.
    Von besonderem Interesse ist auch die Frage, wo sich ( soweit er denn mitgeführt wurde ) der Adler samt Bedeckung befand.
    Bislang habe ich ausschließlich Angaben zur Linie gefunden. Vielleicht verfügt hier jemand über weiterführende Informationen.

    Für die Mühewaltung besten Dank !

  • #2
    Weshalb sollte es da Unterschiede zwischen Garde und Linie geben ?

    Soweit ich weiß, galt das Exerzier-Reglement vom 1. August 1791 für die gesamte Infanterie ?

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Sans-Souci Beitrag anzeigen
      Weshalb sollte es da Unterschiede zwischen Garde und Linie geben ?
      Ich bin nicht zwingend davon ausgegangen, dass es Unterschiede gibt. Ich habe bislang nur explizite Angaben zur Linie gefunden, wobei die auch nicht besonders aussagekräftig waren.

      Kommentar


      • #4
        Die deutsche Übersetzung des Reglements findest Du zum Beispiel hier:

        http://www.zvdd.de/dms/load/met/?PPN=PPN654565414

        Die Position der Offiziere und Unteroffiziere:

        http://gdz.sub.uni-goettingen.de/dms...ysid=PHYS_0009

        In diesem ersten Teil des Reglements ist auch die Position der Fahnen/Adler-Sektion beschrieben: sie bildete immer den linken Flügel des Pelotons rechts von der Mitte.

        Eine Methode, das Karrees zu formieren, hier:

        http://gdz.sub.uni-goettingen.de/dms...ysid=PHYS_0512

        Die Tafel dazu:



        Das Grundprinzip ist, daß das Bataillon oder die Bataillone in Kolonne mit halber Distanz marschieren. Die vorderste(n) Unterabteilung(en) bleibt/bleiben stehen. Die mittleren Unterabteilungen schwenken die eine Hälfte links, die andere Hälfte rechts, und bilden so die Flanken des Karrees. Die Die hinterste(n) Unterabteilung(en) schließt/schließen auf und machen Kehrt.
        Angehängte Dateien

        Kommentar


        • #5
          Hervorragend !

          Vielen Dank für die Mühe !

          Kommentar


          • #6
            Hallo Oli,

            vielen Dank für die Quellenangaben!

            Eine Frage hätte ich noch zu der Aufstellung der Offiziere. In den Fußkompanien befand sich noch ein 2. Sous-Lieutenant. Ich gehe mal davon aus, der er ebenfalls als "Schließender" eingestzt wurde. Wo aber befand er sich?

            Gruß, Frank
            Toujours - en avant, en avant, en avant !
            www.8eme.de

            Kommentar


            • #7
              Keine Ahnung. In den ab 1808 (?) als Fußnoten auftauchenden Ergänzungen zum Reglement taucht er nicht auf:

              https://books.google.de/books?id=qNRlSd47S2oC&pg=PA8

              Kommentar


              • #8
                Mmmmh.... Schon merkwürdig, dass der 2. Sous-Lieutenant einfach "wegfällt". Trotzdem, vielen Dank für Deine Mühe.
                Toujours - en avant, en avant, en avant !
                www.8eme.de

                Kommentar


                • #9
                  Diesen 2. Sous-Lieutenant gab es nicht grundsätzlich bei allen Einheiten. In der Garde war das auch unterschiedlich, wofür ich die Lektüre der entsprechenden Listen im "Allmanach Imperial" empfehle.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X