Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Generale

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Generale

    Wo findet man die Anzahl der Planstellen von Generalen (von den BGs und DGs über die der Artillerie usw. bis zum Generalstab, eingeschlossen die Marschälle)? Klar ist, dass diese Zahl von Jahr zu Jahr schwankte. Aber eine Angabe wie: Unter Napoleon dienten 600 (???) Generale ... oder In der Armee Frankreichs waren 1812 400 Generale angestellt ...

  • #2
    Diese TruppenMasse kommandirt als oberster Heerführer und Imperator, der Kaiser Napoleon selbst. Unter ihm stehen zunächst seine 4 Lieutenants: der König von Spanien, der König von Neapel, der König von Westfalen und der VizeKönig von Italien. Diesen folgen die Reichmarschälle, 14 an der Zahl, die in wirklichem Dienst stehen. Nächst diesen kommen die GeneralInspektoren und GeneralObersten; dann 143 würklich in Dienst befindliche Divisions-, und 282 BrigadeGenerale.

    Das war 1808. Nach Venturini.

    Aber ich würde die Almanach Imperiale nehmen, da findet man listen, die könnte man zählen.

    Kommentar


    • #3
      Das jetzige Schicksal der vielen französischen und gallobatavischen Generäle ... - Google Boeken

      Dieses Buchlein habe ich letzter Woche komplett durchgenommen und die Angaben zu den Generäle (Divisions) auf die Seiten von NapoleonWiki übergenommen.

      Kommentar


      • #4
        Hallo,
        in dem Werk "Les étoiles de Napoléon" von Alain Pigeard (Éditions Quatuor, 1996) sind alle Marschälle und Generale/Admirale mit ihrem Lebens- und Dienstverlauf (1792 bis 1815) aufgeführt. Das betrifft sowohl Frankreich als auch seine Verbündeten. Feste Planstellen, die besetzt werden können - im heutigen Sinne - gab es damals nach meinem Wissen nicht. Es gab wohl jährliche Bewilligungen für die Gesamtzahl der Divisions- und Brigadegenerale.
        Mit freundlichen Grüßen
        Zuletzt geändert von Colonel; 23.01.2021, 16:07.

        Kommentar


        • #5
          Vielen Dank, damit komme ich weiter. Zudem habe ich noch heute auf Wikipedia folgende Auflistung gefunden:https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_..._1793_bis_1815

          Kommentar


          • #6
            Ich benütze immer diese französische Liste:Liste des généraux de la Révolution et du Premier Empire — Wikipédia (wikipedia.org)

            Kommentar


            • #7
              Im Almanach Imperial sind die Stellenbesetzungen der Generäle ganz gut nachvollziehbar. Für 1812 liegt die Summe der im Dienst befindlichen Generäle bei ca. 562 und zwar 184 Divisionsgeneräle (die Marschälle habe ich mit unter die Divisionsgenräle gelistet) und 378 Brigadegeneräle (ungefährer Wert, kann sein, dass ich mich bei dem einen oder anderen Eintrag minimal verzählt habe...)

              Die einzelnen Dienstposten verteilen sich wie folgt:

              Am Kaiserlichen Hof als Minister oder Aide de Camp Napoleons:

              - ca. 20 Divsionsgeneräle

              Inspecteurs und Colonels Generaux:

              - 10 Divisionsgeneräle

              Befehlshaber der 32 Militär-Divisionen (Die Militär-Divisionen waren die militärischen Verwaltungsgebiete innerhalb Frankreichs, die in der Regel aus drei bis vier Departements bestanden):

              - 35 Divisionsgeneräle
              - 95 Brigadegeneräle

              Festungskommandanten oder Befehlshaber befestigter Plätze innerhalb der Militär-Divisionen:

              - 10 Divisionsgeneräle
              - 24 Brigadegeneräle

              Stab der Kaiserlichen Polizei:

              - 3 Divisionsgeneräle
              - 4 Brigadegeneräle

              Generalstab des Kaiserlichen Artilleriekorps:

              - 12 Divisionsgeneräle
              - 16 Brigadegeneräle

              Generalstab des Kaiserlichen Geniekorps:

              - 6 Divisionsgeneräle
              - 13 Brigadegeneräle

              Kaiserliches Ingenieurs-Korps:

              - 1 Divisionsgeneral

              Dienst in der Truppe als Armee-, Korps-, Divisions- oder Brigadekommandeure oder Generalstabsoffiziere oder Verwendung bei der Garde:

              - ca. 87 Divisionsgeneräle
              - ca. 209 Brigadegeneräle

              Wenn man bedenkt, dass von diesen ca. 300 für Truppenkommandos verfügbaren franz. Generälen ca. 230 am Russlandfeldzug teilnahmen, ist ein leiser Zweifel an diesen Zahlen zumindest angebracht. Denn dann hätte die Zahl der in Deutschland und in Spanien bei der Truppe stehenden Generäle nicht mehr als 70 sein dürfen, was mir etwas wenig vorkommt.

              Kommentar

              Lädt...
              X