Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Directions d'artillerie

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Directions d'artillerie

    Hallo zusammen,
    ich suche eine Übersicht, welche Direktion welche Miltärdivisionen, bzw. welche Departements umfasste.
    Die Miltärdivisionen umfassten ein oder mehrere Departements, orientierten sich aber in ihren Begrenzungen an den Außengrenzen der Departements, so dass kein Departement zu zwei Militärdivisionen gehörte aber mehrere Departements zu einer Division.
    Orientierten sich die Artilleriedirektionen an den Militärdivisionen oder war dies wieder eine komplett unabhängige Organisation (was ich nicht glaube)?
    Erstaunlicherweise scheint dies in der modernen und auch zeitgenössischen Literatur, in den Verordnungssammlungen, etc. nicht dokumentiert zu sein, oder habe ich da was übersehen?
    Was ich gefunden habe sind die Direktions- und Unterdirektionssitze der Artilleriedirektionen, daraus lässt sich aber nicht ablesen, wie die Ausbreitung über den Departements und der Militärdivisionen war.
    Weiß jemand von Euch mehr zu dem Thema?
    Vielen Dank im Voraus

  • #2
    Hier zumindest mal die Einteilung der beiden im Jahre 1810 in Holland neugebileten directions d'artillerie:

    https://books.google.de/books?id=iut...wbks=0&pg=PA66

    Zumindest diese beiden stimmten mit Militärdivisionen überein.

    Kommentar


    • #3
      Prima, Olli, danke, das hilft zumindest für's Erste.
      Wenn man davon ausgeht, dass sich auch bei den anderen Direktionen die Grenzen mit denen der MilDiv decken, dann wäre das schon was.
      Aber vielleicht weiß ja jemand noch mehr dazu zu sagen.

      Kommentar


      • #4
        Hello


        they didn't match at all with the Military Divisions, these Directorates are artillery staffs rather than truly territorial staffs, rather covering all places, fortresses, forts, coastal batteries at borders or coasts in the departments and colonies than following the territorial organisation of the Military Divisions


        so depending on the density of such military infrastructures there were Military Divisions with 1 or 2 Directions while others can cover Places from several Military Divisions...and even maybe none I think because the 20th 21st 22nd Divisions had no Places...

        the Direction of Alexandrie (Alessandria Italy) covered places in the 27th and 28th Division but there was also another Directorate in Genoa in the latter
        the Direction d'Auxonne had places from departments divided between the 6th 7th 18th Division...


        look at pages 414 to 431 for a list of the 280 Gardes d'Artillerie employed under each 42 Directions with their places
        Etat militaire du Corps Impérial de l'Artillerie 1811

        https://www.google.fr/books/edition/...C?hl=fr&gbpv=1

        Kommentar


        • #5
          Dear Loic, thank you very much, I will have to get into this more deeply.
          On the first look it seems that a couple of directions make up for one division militaire and they are situated along the (wet and dry) borders of France. None seem to be in the interior of France, except for Paris, of course.
          Since always one or more departements are grouped in one division militaire (so it seems) the directions might expand over several departements but at least most of the directions don't corrupt the borders of "their" division militaire. But I will have a close look at the Alexandrie direction and the others mentioned by you. Anyway, your reply is a great help. Maybe the mystery of the directions and divisions can be solved. But its funny that there obviously isn't a chart showing the divisions and their directions (or vice versa).

          Kommentar


          • #6
            Die Directions d'Artillerie sind auch im Almanach Impériale 1813 und früheren Jahrggängen aufgeführt. Dort sind auch die Miltitärdivisionen und Geniedirektionen zu finden, die alle ihre eigenen Verwaltunsgrenzen haben und die auch nicht mit den Grenzen der Departements übereinstimmen. Der Almanach impérial entspricht den RQL in Preußen oder dem Miltitärschematismus in KaKanien. Digitalisate siehe z.B. in der BNF.
            Zuletzt geändert von Blesson; 31.03.2021, 20:38.
            Do, ut des

            http://www.ingenieurgeograph.de

            Kommentar


            • #7
              Merci beaucoup, Blesson
              Den Almanach hatte ich bereits konsultiert, ebenso état militaire de l'artillerie, jedoch werden dort lediglich die Sitze der directions und sous-directions angegeben, aber nicht der Bereich, für den diese directions zuständig waren.
              Interessanterweise gibt es für 1813 diese directions auch für Bereiche außerhalb des französischen Staatsgebiets, so. z. B. Magdeburg, Verona, etc.
              Zuletzt geändert von Peter Schuchhardt; 02.04.2021, 22:03.

              Kommentar


              • #8
                Magdeburg hatte nach meiner Erinnerung qua westphälischer Verfassung eine französische (Mit-?)Besatzung, insofern würde das formal passen.
                Gruß, Tom

                Kommentar


                • #9
                  DAs stimmt. Die Garnison von Magdeburg nahm ja auch einen erheblichen Teil der Elberfelder Bilderhandschrift ein.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X