Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frauen als Soldaten in den Napoleonischen Heeren

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Ein Buch zum Thema:

    Noel: Die deutschen Heldinnen in den Kriegsjahren 1807-1815. Berlin [nach 1900].

    Anna Lühring ist in den Erinnerungen Dürres erwähnt; Noel bringt zu ihr leider nur einen pauschalen Hinweis auf das "Bremische Jahrbuch", ist auch sonst leider recht sparsam mit Quellenhinweisen. Die Anekdote, die ich meinte, ist auch bei Noel abgedruckt (sie bezahlt zwei Flaschen Wein, um ihren Oberkörper nicht entblößen zu müssen), allerdings etwas dramatisiert und pointiert.
    Zuletzt geändert von Sans-Souci; 01.07.2007, 15:36.

    Kommentar


    • #17
      Mir sind 23 Namen bekannt.

      Interessant ist auch die Geschichte der Maria Werder.
      Sie war Ehefrau eines schlesischen Gutsbesitzers und Offizier. Sie hat bereits 1806/07 als Husar an der Seite ihres Mannes gekämpft.
      Also zu einer Zeit, wo der Patriotismus noch nicht sonderlich ausgeprägt war.
      In den Freiheitskriegen brachte sie es im zweiten schlesischen Husaren-Regiment bis zum Wachtmeister und offenbarte ihr Geschlecht erst, als sie nach dem Tod ihres Mannes in der Völkerschlacht den Militärdienst quittierte.

      Im Noel müsste sie auch erwähnt sein

      Kommentar


      • #18
        Hi Micha,

        hast Du zu Maria Werder weitere Informationen? Ich kenne aus dem Jahre 1806/07 nur noch die Freifrau von Bonin.

        Zusätzlicher Buchtipp ist aus meiner Sicht noch Otto Karstadt "Helden-Mädchen und Frauen aus großer Zeit" Berlin 1913.

        Gruß
        Micha

        Von der Französischen Revolution bis Waterloo

        Kommentar


        • #19
          Weiterer Lesetipp

          Hallo ich habe hier noch einen Lesetipp, der aus modernerer Feder stammt:

          Karen Hagemann, Ralf Pröve:Landsknechte, Soldatenfrauen und Nationalkrieger Militär, Krieg und Geschlecterordnung im historischen Wandel
          ISBN-13: 9783593361017

          Ich selbst habe es noch nicht gelesen, kenne aber andere Werke von Hagemann.



          Beste Grüße
          Micha



          Von der Französischen Revolution bis Waterloo

          Kommentar


          • #20
            Zu Anna Lühring
            Siehe mein posting vom 04.08.2005
            http://www.napoleon-online.de/phpBB2...er=asc&start=0
            Gruß
            Mephisto

            "Es sind zwey Formeln, in denen sich die sämmtliche Opposition gegen Napoleon befassen und aussprechen lässt,
            nämlich Afterredung (aus Besserwissenwollen) und Hypochondrie." Goethe 1807 :attention:

            Kommentar


            • #21
              Hoffe, ich habe nichts überlesen - aber auch in der k.k. Armee gab es Frauen: Francesca Scanagatta begleitete Ende des 18. Jahrhunderts Vater und Bruder auf dem Weg zum Militärdienst für Letzteren. Dieser entzog sich und die Schwester trat - vorgeblich als Mann - in die TherMilAk ein. Sie wurde Offizier und diente einige Zeit, unter anderem im löbl. k.k. IR N° 56 Wenzel Graf Colloredo. Über Betreiben des Vaters wurde sie allerdings entdeckt und mußte aus der Armee ausscheiden. Später heiratete sie einen italienischen Offizier und gebar drei Kinder. Sie bezog nach dem Tode ihres Mannes sowohl dessen als auch eine eigenen Offizierspension.
              Ihre Motivation war mE dieselbe wie bei Durova - Sehnsucht nach einem Leben, das damals nur Männer führen konnten, ohne deshalb dem eigenen Geschlecht gegenüber feindlich eingestellt zu sein.

              Kommentar


              • #22
                Zitat von Mephisto Beitrag anzeigen
                Zu Anna Lühring
                Siehe mein posting vom 04.08.2005
                http://www.napoleon-online.de/phpBB2...er=asc&start=0
                Ups, Mephisto ... das habe ich jetzt beim Durchschauen des alten Forums übersehen ... aber wie schön, dass Dein teuflisches Gedächtnis so gut funktioniert

                Grüße in den Norden
                Markus
                "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

                Kommentar


                • #23
                  @Micha
                  Leider weiß ich über die Werder auch nicht mehr. Hatte gehofft, dass in den hier angegebenen Büchern mehr steht.

                  Kommentar


                  • #24
                    Zur Motivation der Frauen:

                    Ich denke, da gab es verschiedene. Manche Frauen wollten einfach mit ihren Männern zusammen sein (hier wurde ja auf einige Frauen hingewiesen, die mit ihren Männern gemeinsam ins Feld zogen). Andere wollten vielleicht tatsächlich das Abenteuer suchen, aus den gewohnten Konventionen ausbrechen. Wieder andere haben es vielleicht als Versteck oder Fluchtmöglichkeit gesehen, aus welchen Gründen auch immer. Manche sind vielleicht durch "Zufall" dazu gekommen. Ich habe die Biographie von Susan Travers gelesen, sie war zunächst im medizinischen Dienst bei der Fremdenlegion in Nordafrika und wurde später Fahrerin der Befehlshaber und wurde auch in Kampfhandlungen verwickelt. Sie bekam später die Ehrenlegion. (Zeitraum WK2)

                    Die Zahlen der Soldatinnen sind tatsächlich verschwindend gering. Trotzdem bemerkenswert. Eine von diesen Frauen an geeigneter Stelle darzustellen, würde mir schon Spaß machen. Denn als Soldat käme ich nicht durch, dazu sind ein paar zuviele Rundungen erkennbar.
                    Adrienne-Louise-Hervé Carbonnel de Canisy

                    "Ein jeder soll nach seiner Fasson selig werden." Friedrich II von Preußen

                    Kommentar


                    • #25
                      Kann jemand hier die 22 oder 23 Namen posten, und wann sie in welcher Armee (Regiment) dienten ?

                      Kommentar


                      • #26
                        Die Namensliste

                        Hallo zusammen,

                        ich will mich mal an die Namensliste wagen, Ergänzungen und Anregungen insbesondere für eine etwas ausführlichere Biographie sind sicherlich erwünscht und erbeten.

                        01. Eleonore Prochaska, Freikorps von Lützow
                        02. Anna Lühring, Freikorps von Lützow
                        03. Friederike Krüger, Infanterieregiment Kolberg
                        04. Maria Werder, 2. Schlesisches Husarenregiment
                        05. Maria Buchholz, Freiwillige in einem Infanterieregiment
                        06. Dore Sawosch
                        07. Friederike Werder (Schlesien)
                        08. Lotte Krüger (Ostpreussen)
                        09. Kiebert, (Potsdam)
                        10. Johanna Steegen
                        11. Lina Peters
                        12. Rosalie von Bonin (hatte ich zuerst nicht mit aufgenommen, da nur 1806/07 aktiv)
                        13. Marie Elisabeth Buchholtz
                        14. Louise Grafemus
                        15. Frau Gronert
                        16. Karoline Grothen
                        17. Freifrau von Hallberg
                        18. Friederike Wilhelmine Hartpfeil
                        19. Elisabeth Holstein
                        20. Fernandine Ilse Hornbostel
                        21. Esther Emanuel
                        22. Frau Patschinska
                        23. Frau Riebert
                        24. Frau Röding,
                        25. Frau Scheinemann
                        26. Louise Dorothee Schultz
                        27. Beta Seebeck
                        28. Anna Unger (von der hatte ich auch schon gehört, aber kann leider keine Quelle mehr angeben!)

                        Ich habe mir mal erlaubt, die weiterhin genannten Damen mit in diese eine Liste aufzunehmen und nun bin ich doch überrascht, daß ich entgegen der derzeitig gängigen Literatur doch deutlich über die 22 genannten bin.

                        Vermutlich lässt sich die Frage, wieviele Frauen tatsächlich in den Befreiungskriegen gekämpft haben, nicht vollständig ermitteln. Zusätzlich könnte ich noch die Tiroler Frauen anführen (Lanz/Negrelli).


                        Beste Grüße
                        Micha
                        Zuletzt geändert von Epoche-Napoleon; 03.07.2007, 21:58. Grund: Übernahme von Schlupkothens Nanen in die Liste

                        Von der Französischen Revolution bis Waterloo

                        Kommentar


                        • #27
                          Frauen der Befreiungskriege

                          Hier eine weitere "Heldin" der Befreiungskriege.

                          Luise Grafemus oder der weibliche Uhlan
                          Eine gebürtige Jüdin und zweifache Mutter meldet sich freiwillig zur Armee und nimmt als Ulan verkleidet an den Befreiungskriegen teil, kämpft in bedeutenden Schlachten, wird mehrmals verwundet, trägt das Eiserne Kreuz, wird sogar Wachtmeister und das alles im Namen der Liebe, weil sie ihren Mann und Ernährer sucht, der irgendwo zwischen Rußland und Frankreich im russischen Regiment Konstantin Garde-Ulanen – wie sie aber erst zu spät erfahren wird – gegen Napoleon kämpft.

                          Als Quellen werden genannt:
                          Philippson, Martin: Der Anteil der jüdischen Freiwilligen an dem Befreiungskriege 1813 und 1814

                          Kommentar


                          • #28
                            Hier sind meine Mädels:
                            Rosalie von Bonin, Marie Elisabeth Buchholtz, Louise Grafemus, Frau Gronert, Karoline Grothen, Freifrau von Hallberg, Friederike Wilhelmine Hartpfeil, Elisabeth Holstein, Fernandine Ilse Hornbostel, Friederike Krüger, Anna Lühring, Esther Emanuel, Frau Patschinska, Lina Petersen, Eleonore Prochaska, Frau Riebert, Frau Röding, Dora Sawosch, Frau Scheinemann, Louise Dorothee Schultz, Beta Seebeck, Anna Unger, Maria Werder

                            Kommentar


                            • #29
                              Hier einige französischen "Amazonen" (den Begriff bin ich bald leid ), teilweise bereits genannt:
                              (EL=Orden der Ehrenlegion erhalten)
                              • Thérèse Figueur, EL
                              • Angélique Brulon, EL
                              • Maria Schellnick (Flämin), EL
                              • Virginie Ghesquière, EL, 27e ligne
                              • Marie-Angélique-Joséphine Duchemin, EL, 42e ligne
                              • Ducoud-Laborde verheiratete Poncet, 6e hussards
                              • Sarah Taylor (die Ausnahme: England), 37th regiment of foot
                              • Théophile Fernig, Ordonnanzoffizier
                              • Felicité ", "
                              • Catherine Claire, EL
                              • Marie Fetter
                              Ich habe noch einige weitere Namen, aber dabei handelt es sich um Wäscherinnen und Marketenderinnen, die hier wohl eher von untergeordnetem Interesse sind.
                              Adrienne-Louise-Hervé Carbonnel de Canisy

                              "Ein jeder soll nach seiner Fasson selig werden." Friedrich II von Preußen

                              Kommentar


                              • #30
                                Johanna Stegen, soweit ich mich erinnere, hat sich nicht als Mann verkleidet.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X