Carabiniers vor der Reform von Napoleon

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Marshall Murat
    Neuer Benutzer
    Soldat
    • 08.10.2006
    • 21

    Carabiniers vor der Reform von Napoleon

    Hallo zusammen,
    ich habe ein Problem, was die Uniform eines Carabiniers vor Napoleons Reform angeht, also vor 1802 meine ich.
    Ich habe eine Zinnfigur von El Vejo Dragon hier liegen, die einen Carabinier von 1798 darstellt, der in Ägypten unter Desaix gedient haben soll



    So soll die Figur im Endeffekt aussehen, nur habe ich meine Uniformbücher gewälzt und keine Belege für diese Uniform gefunden, da im "Beipackzettel" steht:

    "This unit formed a part of Desaix's Division, which had left for upper Egypt before the issue of cotton clothing and therefore had only their European Uniforms"

    Ich hab jetzt die Frage, wie diese vorher aussah, also wirklich so azurblau mit roten Epauletten?

    Gruß,
    Marshall Murat
    "Revolution: eine Meinung, die auf Bajonette trifft."
    Napoleon Bonaparte (1769-1821)
  • HKDW
    Erfahrener Benutzer
    Colonel
    • 02.10.2006
    • 2990

    #2
    sehr schöne Bemalung, die Uniform entspricht eigentlich der europäischen Form - vor der Einführung der angepaßten Ägyptischen (erst Baumwolle, dann Tuch).

    Die leichte Infanterie sollte eigentlich das gleiche Dunkelblau wie die Linie haben.

    Kommentar

    • Marshall Murat
      Neuer Benutzer
      Soldat
      • 08.10.2006
      • 21

      #3
      Okay, also ist dieses azurblau, wie es auch im "Beipackzettel" steht, nicht ganz korrekt und ich sollte das dunkelblau der Linie nehmen?
      "Revolution: eine Meinung, die auf Bajonette trifft."
      Napoleon Bonaparte (1769-1821)

      Kommentar

      • HKDW
        Erfahrener Benutzer
        Colonel
        • 02.10.2006
        • 2990

        #4
        Ich würde nicht Azurblau nehmen sondern ein Dunkelblau.
        Die roten Epauletten sind richtig, ist ja ein Carabinier.
        Die Ärmelumschläge sind allerdings eher für 1813 richtig und nicht für 1798.

        Kommentar

        • Marshall Murat
          Neuer Benutzer
          Soldat
          • 08.10.2006
          • 21

          #5
          Wie sahen die Ärmelaufschläge um 1798 ungefähr aus?
          "Revolution: eine Meinung, die auf Bajonette trifft."
          Napoleon Bonaparte (1769-1821)

          Kommentar

          • HKDW
            Erfahrener Benutzer
            Colonel
            • 02.10.2006
            • 2990

            #6
            wie die der Linie, nur dass bei der leichten Infanterie der Aufschlag blau war und die Aufschlagpatte rot

            Kommentar

            • Marshall Murat
              Neuer Benutzer
              Soldat
              • 08.10.2006
              • 21

              #7
              Gut, dann such ich jetzt mal Uniformtafeln ...

              Da schon etwas gefunden:
              Rote Ärmelaufschläge, weiße Einfassungen kann das stimmen?
              "Revolution: eine Meinung, die auf Bajonette trifft."
              Napoleon Bonaparte (1769-1821)

              Kommentar

              • HKDW
                Erfahrener Benutzer
                Colonel
                • 02.10.2006
                • 2990

                #8
                nein, sieh dich mal hier z.b. bei Suhr - leichte Infanterie um

                Kommentar

                • admin
                  Administrator
                  Colonel
                  • 30.09.2006
                  • 2704

                  #9
                  Anbei mal drei Darstellungen Leichter Infanterie (nur leider kein Carabinier) aus dem Zeichenbuch des 14jährigen Albrecht Adam, angefertigt anhand der 1800/1801 durch Süddeutschland ziehenden französischen Armeen.

                  Zudem hier einige Angaben aus dem Malibran:
                  • Ab 1793 ein Rock mit spitzen Rabatten, unten offene Ärmelaufschläge mit Aufschlagpatten (diese meist mit 3, manchmal mit 4 Knöpfen), geradem, geschlossen getragenem Kragen. Blau sind Rockfarbe, Rabatten, Ärmelaufschläge und Rockschöße; weißer Vorstoß´an Rabatten, Aufschlägen und Schoßumschlägen; scharlachrote Kragen und Aufschlagpatten mit blauen Vorstößen; vertikale Schoßtaschen mit weißer Litze; weiße Hörner oder rote Granaten (Carabiniers) auf den Schoßumschlägen. Hut, für die Carabiniers Bärenfellmütze.
                  • In den Revolutionskriegen zahlreiche Varianten, wie bspw. rote Fransenepauletts für Carabiniers, spitze Ärmelaufschläge (mal blau, mal scharlachrot) sowie verschiedenste Kopfbedeckungen (Hut, Tschako, Kaskett).
                  • Am 29.7.1799 wird in einem offiziellen Regularium eine Habit-Veste für die Leichte Infanterie beschrieben, blaue Grundfarbe und blaue Rabatten und Ärmelaufschläge, roter Kragen und rote Aufschlagpatten, weiße Vorstöße. Hut.
                  • Am 26.10.1801 wird der Tschako vorgeschrieben.

                  Soweit hier einige Anmerkungen ... ich denke, Du kannst Deiner Phantasie freien Lauf lassen - um diese noch ungezügelter walten zu lassen, anbei noch zwei Ausschnitte aus der berühmten Mannheimer Wache mit Revolutionssoldaten um 1796/1797.

                  Schöne Grüße
                  Markus Stein
                  Angehängte Dateien
                  "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

                  Kommentar

                  • HKDW
                    Erfahrener Benutzer
                    Colonel
                    • 02.10.2006
                    • 2990

                    #10
                    Stimmt schon, die Masse dürfte aber den von mir beschriebenen Aufschlag gehabt haben, spitze Aufschläge eher selten, rot wohl auch.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X
                    😀
                    😂
                    🥰
                    😘
                    🤢
                    😎
                    😞
                    😡
                    👍
                    👎