Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Grüne Infanteriefahne - Irische Legion?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Grüne Infanteriefahne - Irische Legion?

    Hallo,

    in der neuen Revue Napoléon findet sich ein Artikel über die Kontinentalsperre mit einem hoch interessanten Bild, v.a. aus uniformkundlicher Sicht. Darauf sind einige Leichte Infanteristen, Sappeure und v.a. Soldaten in Mäntel zu sehen.

    Was mich nun interessiert, sind die beiden sichtbaren Fahnen aus grünem Stoff mit gelber Stickerei ... ich habe das Bild mit Titel Verbrennung englischer Handelswaren auf dem Fischerfeld bei Frankfurt 1810 (gemalt von Johann-Carl Wick) gescannt und liefere Euch auch gleich noch die beiden Details mit den Fahnen.

    Ich glaube nicht, dass es die Irische Legion ist ... habt Ihr eine Idee über die Einheit?

    Markus Stein
    Angehängte Dateien
    "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

  • #2
    Ich denke auch nicht, dass es sich um die irische Legion handelt. Vermutlich sind das einfach Fanions von einem leichten Regiment. Man kann vielleicht herausfinden, welche Einheit sich zu dem Zeitpunkt in Frankfurt befand.

    Kommentar


    • #3
      Die Fahnen sind schlecht zu erkennen, ich tendiere auch mal eher in Gunters Richtung, das Fotos ist ja auch im DWJ Spezailheft über Napoleon zu sehen.

      Kommentar


      • #4
        Danke für den Tipp (das große Problem bei Zeitschriften, in der Masse gehen dann die Infos unter) ... tja, die Fahnen sind halt leider schwer zu erkennen, da im Hintergrund bzw. gefaltet. Die hintere Fahne sieht wirklich wie ein sehr großer Wimpel aus, eben nicht rechteckig/quadratisch - bei der Vorderen bin ich mir nicht so sicher.

        Sind solch große Fanions bekannt?

        Markus Stein
        "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

        Kommentar


        • #5
          Würde bei dem nicht Quadratischen auf das Fanion eines 5.Bat. Infanterie Légére tippen.
          Zuletzt geändert von wufi; 24.11.2006, 12:07.
          Je l'ay emprins

          Kommentar


          • #6
            Die grosse Quadratische Fahne sieht der Fahne änhlich die das 2 bis 6 Bat. des Irischen Reg. bis 1812 trug.
            Ist es wohl auch.
            Je l'ay emprins

            Kommentar


            • #7
              Wie wärs damit:

              http://www.drapeaux.org/France/Empire_1/1806_Projet.htm ???

              Fritz
              Liberté, Egalité et Fraternité ou la mort!!!

              Kommentar


              • #8
                Kein Projekt, ich tipp auf Fanions, in einer Ecke ist ein Cor du chasse zu sehen.

                Kommentar


                • #9
                  Auf beiden sind klar Jägerhörner drauf. Das hintere Teil wird ein Jalonneurwimpel sein, das vorn wohl ein Bataillonsfanion. Die Form war variabel. Berka zeigt auch ein Fanion der leichten Infanterie mit solchen Schwalbenschwänzen. Ich gebe zu bedenken, dass die irische Legion grüne Uniformen hatte und keine blauen wie auf dem Bild.
                  Zuletzt geändert von Gunter; 24.11.2006, 17:29.

                  Kommentar


                  • #10
                    @ Gunter
                    Muss dir recht geben.
                    Hab mich nur auf die Fahnen konzenriert.

                    Da die Bat.-Fanions erst 1812 kamen (oder liege ich falsch?), müssen das tatsächlich irgendwelche Jalonierwimpel gewesen sein. Trotzdem der eine ist eigentlich schon zu gross dafür.

                    Gibt eigentlich ein Regl. für solche Fähnchen zum ausrichten?
                    Je l'ay emprins

                    Kommentar


                    • #11
                      Bataillonsfanions sollte es schon ab 1808 gegeben haben, als die Regimenter nur noch einen Adler führten. Von den Ausrichtwimpeln sollte es soweit ich weiß zwei Stück pro Bataillon gegeben haben, je einer bei der Grenadier- und Voltigeurkompanie. Damit wusste man beim Aufmarschieren in Linie genau, wo sich die Mitte der Einheit befand und wo sie rechts und links endete. In selteneren Fällen hatten auch Füsilierkompanien solche Wimpel. Noch ein kurzer Einwurf dazu. In der preußischen Armee wurden für eine ähnliche Funktion Unteroffiziersspontons benutzt, zuletzt 1813 noch zur Parade.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Gunter Beitrag anzeigen
                        Noch ein kurzer Einwurf dazu. In der preußischen Armee wurden für eine ähnliche Funktion Unteroffiziersspontons benutzt, zuletzt 1813 noch zur Parade.
                        Meinst du das 4.10m lange Ungetüm der Grenadieruofs., das Als Ersatz für die fehlende Kompagiefahne diente? Das wurde doch schon 1755 zusammen mit den Musketiersponton abgeschafft.
                        Oder nur im Feld?

                        Zu Den Fanions:
                        Jetzt hab ichs glaub (endlich) begriffen:
                        Bis 1808: Bat. 1-3 haben je eine Ordonanzfahne
                        Ab 1808: 1.Bat hat einen Adler, Bat. 2-4 haben Fanions (Farben?)
                        Ab 1812: 1.Bat hat einen Adler, Bat. 2-6 haben Fanions (2 weiss, 3 rot, 4 Blau, 5 grün, 6 gelb)
                        Zuletzt geändert von wufi; 25.11.2006, 10:56.
                        Je l'ay emprins

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich meine nicht das überlange Grenadierteil, sondern die normalen Spontone. Die Wurden von den Uffzen. bei der Fahne und von den Flügeluffzen. getragen.

                          Das 1. Bataillon hatte erst ab ca. 1811 den Adler, vorher wurde er jeweils beim mittleren Bataillon des Regiments, bzw. möglichst in der Mitte des Regiments, wenn es in Linien stand, geführt. Einheitlich kann das zwischen 1808 und 1811 also nicht gewesen sein, zumal manche Regimenter ihre überzähligen Adler auch noch nicht abgegeben hatten. Die Fanionfarben vor 1812 kenne ich nicht.

                          Kommentar


                          • #14
                            Bei der Frage - welches Bataillon den Adler trug, gibt es die unterschiedlichsten Auffassungen und Vorschriften, unter anderen - das erste Bat., das zweite Bat. das stärkste Bat.

                            Kommentar


                            • #15
                              Nachtrag, bis 1805, jedes Bataillon einen Adler, aber durch die Verluste 1807 ging Napoleons Arsch auf Grundeis und er wollte weitere Adlerverluste vermeiden, am besten dann gar nicht mehr mitnehmen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X