Freikorps von Krockow 1807.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Ahmed Danziger
    Neuer Benutzer
    Soldat
    • 24.10.2006
    • 25

    Freikorps von Krockow 1807.

    Hallo!
    In lezten Zeit Ich interesire Sich-die Freikrops von Krockow.Ich mache Jacke diesen Abteilung.Aber Ich habe Probleme mit Schossen-wie seht das?Wie in Kollet?Oder wie in Inafenterie-Rock?In Literatur das beschreibung nicht gut(in "Forschungen und Urkunden zur Geschichte der Uniformirung Preussischen Armee")Bilder von Knotel-sind schematisch.Haben Sie gute Beschreibung oder Bilder diese Freikorps?Ich suche noch-alles Informationen -Schlachten,Gefechte etc.

    Fotosik.pl to idealne miejsce na Twoje zdjęcia i realizowanie pasji fotografią.


    Fotosik.pl to idealne miejsce na Twoje zdjęcia i realizowanie pasji fotografią.


    Grusse aus Westpreussen!
    Zuletzt geändert von Ahmed Danziger; 15.02.2010, 09:00.
  • Sans-Souci
    Erfahrener Benutzer
    Major
    • 01.10.2006
    • 1882

    #2
    Nähere Details weiß ich auch nicht. Die detaillierteste Beschreibung, die ich kenne, ist die von Dir erwähnte bei Lehmann.

    Dr. Hermann Klaje
    Graf Reinhold von Krockow
    Kolberg 1908

    zitiert auf S. 19 eine Beschreibung von Georg Baersch (wahrscheinlich aus der Zeitschrift "Das Vaterland, Beiträge zu einer Geschichte der Zeit", Bd. 1, 1808, Hefte 1 und 5):

    Der Jäger zu Fuß trug eine grüne Jacke mit gelben Knöpfen und schwarzem Kragen, schwarzen Aufschlägen und Klappen [= Rabatten], [...] Über der Uniform wurde eine graue polnische Jacke, ein sogenanntes Kurtka getragen.

    Di Offiziere zeichneten sich zunächst dadurch aus, daß sie statt der Jacke einen Rock hatten. Ferner waren bei ihnen die schwarzen Abzeichen von Sammet [...]
    Bei Kling, Die Leichte Infanterie, S. 167 und 168, findet sich übrigens ein Schriftwechsel von Juni 1807 über die Kofbedeckungen der Kavallerie des v. Krockowschen Frei-Jäger-Korps.

    Kommentar

    • HKDW
      Erfahrener Benutzer
      Colonel
      • 02.10.2006
      • 2986

      #3
      Die sogenannte Elsässer Bilderhandschrift zeigt einen Infanteristen mit Mantel, allerdings in grün, Knötel Nachlass in Rastatt.

      Daneben gibt es eben nur die Tafel aus der Uniformkunde und einen sehr schönen Artikel von Patrice Courcelle in einer Nummer der Sabretache von 1993.

      Der Rock wird ähnlich dem eines preußischen Füsiliers rekonstruiert.

      Kommentar

      • HKDW
        Erfahrener Benutzer
        Colonel
        • 02.10.2006
        • 2986

        #4
        Ahmed, deine Rekonstruktion ist doch recht gut, nur beim Kragen scheinst du noch Schwierigkeiten in der Konstruktion zu haben.

        Der Helm wird wohl eine richtige Herausforderung

        Kommentar

        • Ahmed Danziger
          Neuer Benutzer
          Soldat
          • 24.10.2006
          • 25

          #5
          Die sogenannte Elsässer Bilderhandschrift zeigt einen Infanteristen mit Mantel, allerdings in grün, Knötel Nachlass in Rastatt.[/quote]
          Ich nicht sehe diese Bild.

          Zitat von HKDW Beitrag anzeigen
          Daneben gibt es eben nur die Tafel aus der Uniformkunde und einen sehr schönen Artikel von Patrice Courcelle in einer Nummer der Sabretache von 1993.

          Der Rock wird ähnlich dem eines preußischen Füsiliers rekonstruiert.
          Ja-Ich sehe diese Artikel!
          Füsiliers-ja,aber noch Wir haben Probleme -wie Schosen habt diese Uniform
          Am knotels Bild Krockow Jager habt Schosen wie in Kollet.
          Ich mache Fotos meinen Uniform-Heute oder Gestern.

          Kommentar

          • HKDW
            Erfahrener Benutzer
            Colonel
            • 02.10.2006
            • 2986

            #6
            Patrice Courcelle shows it - in his plate - that one with the green "great coat" - rear view, a pretty good depiction of the Elsässer.

            for the rest, I think all is up to speculation.

            Kommentar

            • Uwe Ehmke
              Neuer Benutzer
              Soldat
              • 02.10.2006
              • 18

              #7
              unknown artist

              may be Knötel... from a private collection in Stuttgart
              best regards

              Uwe
              Angehängte Dateien

              Kommentar

              • Ahmed Danziger
                Neuer Benutzer
                Soldat
                • 24.10.2006
                • 25

                #8
                Uwe-viele Danke!

                Kommentar

                • Ahmed Danziger
                  Neuer Benutzer
                  Soldat
                  • 24.10.2006
                  • 25

                  #9
                  Uniform meinen Freund aus Glatz(Kłodzko)
                  Angehängte Dateien

                  Kommentar

                  • Ahmed Danziger
                    Neuer Benutzer
                    Soldat
                    • 24.10.2006
                    • 25

                    #10
                    Und meine Uniform. Gefuttret mit Lein und grune boy.Kragen,Rabbate -wie in Inafenterie-Uniform,Schossen-wie in Kollet(noch -nicht habe Schwarze Streiffen-aber das Ich mache in nachste Zeit).
                    Angehängte Dateien

                    Kommentar

                    • Bellinghusar
                      Benutzer
                      Tambour
                      • 30.12.2006
                      • 41

                      #11
                      Les Chasseurs de la mort

                      In der Ausgabe des französischen "Tradition Magazine" vom März - April 2009 findet sich unter der Rubrik "Les Fonds de Giberne" ein kleiner uniform- und formationsgeschichtlicher Bericht über die "Chasseurs de la mort - le corps franc allemand de Krockow en 1807"

                      Die entsprechenden Zeichnungen dazu stammen von einem P. Courcelle...

                      Zu der Uniform steht dort u.a.:

                      "La tenue

                      Pour ce qui est la tenue, la coiffure tient sans conteste la vedette.
                      Il s'agirait, paraìt, d'un lot de casques du XVIIe siècle remis au goût
                      du jour.

                      Le bandeau est peint de manière à simuler une peau de panthère;
                      la tête de mort peint sur la partie frontale fera que les Francais
                      donneront so surnom aux chasseurs de Krockow.

                      L'habit prussien modèle 1806 est vert clair, couleur traditionelle
                      des chasseurs prussiens. Il est distingué de noir.

                      L'equipement en cuir noirci est lui aussi conforme à celui porté
                      dans l'armée prussienne à cette époque. La plaque du baudrier
                      port-sabre est ornée d'un aigle peint en noir.

                      Quant à l'armement, on sait que le premier rang était armé
                      du fusil (avec sa baionette à demeure, comme toujours chez
                      les Prussiens) et les autres rangs de la carabine, comme
                      nous l'avons représenté pour notre personnages en avant plan."


                      Was den ungewöhnlichen Helm betrifft, mutmaße ich, das es sich hier-
                      bei um umgebaute Birnen-Morions aus der Zeit des 30jährigen Krieges
                      handelt, die man aus einem alten zeughaus holte und entsprechend umgestaltete:

                      Kommentar

                      • Ahmed Danziger
                        Neuer Benutzer
                        Soldat
                        • 24.10.2006
                        • 25

                        #12
                        Viele Danke!

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X
                        😀
                        😂
                        🥰
                        😘
                        🤢
                        😎
                        😞
                        😡
                        👍
                        👎