Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sächsischer Generalstab und Adjutanten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sächsischer Generalstab und Adjutanten

    Nachdem ich jetzt einige Tafelserien gesehen habe, steige ich noch immer nicht so richtig durch. Kann mir jemand sagen, wie die Uniformen der Generstabsoffizere, der Adjunkten und der Adjutanten der General sein sollten? Falls jemand eine Legende zu der Tafel der Leipziger Serien mit genau diesen Typen hat, wäre mir sehr geholfen.

    Viele Grüße,

    Gunter

  • #2
    Wenn Du die Serie "Abbildungen der neu organisierten königlich- sächsischen Armee" (Leipzig, im Industrie- Comptoir, 1811) meinst, dann mußt du mal sagen, zu welchen Tafeln Du die Legende brauchst. Für Teil eins (Tafel 1-10) müßte ich die haben. Sehr genaue Uniformbeschreibungen findest Du in "Neuuniformierte Königlich Sächsische Armee nach der Natur gezeichnet und in Gruppen dargestellt" (Dresden, 1811, inklusive einer Tafel) sowie in den Rang- und Stammlisten.
    Henning
    Wenn man merkt, dass man auf einem toten Pferd sitzt, sollte man absteigen!

    Kommentar


    • #3
      Beispiele der Serie(n)

      Könnt Ihr hier Bilder/Scans als Beispiele dieser Serien reinstellen?

      Schöne Grüße an die Sachsen-Kenner
      Markus Stein
      "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

      Kommentar


      • #4
        Hallo Henning,
        ich meine die Serie "Abbildungen der neu organisierten königlich- sächsischen Armee" (Leipzig, im Industrie- Comptoir, 1811). Den Titel oder eine Nummer der Tafel habe ich nicht. Da sind auf jeden Fall Stäbler in dunkelblauer Uniform und mit roten Abzeichen (bzw. Paspelierung) drauf. Ich werde vermutlich doch mal wieder in der SLUB vorbeischauen müssen, um mir die Sachen im Original anzusehen.

        Viele Grüße,

        Gunter

        Kommentar


        • #5
          Diese Serien wären ohnehin sehr veröffentlichungswert. Die SLUB in Dresden hat sie beide.
          Hier die Abbildung:
          Angehängte Dateien

          Kommentar


          • #6
            Die abgebildete ist Tafel 2 (siehe römische Zahl unten Mitte). Legende v.l.n.r.:Chef des königlichen Generalstabes in der Gala- Uniform; Adjoint eines Divisionsgenerals in der Gala- Uniform; Adjoint des königlichen Generalstabes in Interimsuniform; Chef d etat- major eines Divisionsgenerals in Interimsuniform; Adjoint eines Brigadegenerals
            Bei dem Exemplar in der SLUB ist (zumindest bei einem Exemplar von Teil eins) auch die Legende vorhanden.

            Henning
            Wenn man merkt, dass man auf einem toten Pferd sitzt, sollte man absteigen!

            Kommentar


            • #7
              SLUB Dresden

              Zitat von Gunter Beitrag anzeigen
              Die SLUB in Dresden hat sie beide.
              Hier die Abbildung:
              Gunter, darf man die dort vorhandenen Serien photographieren? Und gibt's noch weitere (auch nicht-sächsische) uniformkundliche Serien? Ich denke da z.B. an die sog. "Dresdner Soldatenbilder" (nicht das Camp de Dresde), siehe Beispiel anbei.

              Und wenn Photographierverbot: kann man die Serien als CD bestellen?

              Schöne Grüße
              Markus Stein
              Angehängte Dateien
              "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

              Kommentar


              • #8
                Ob man selbst fotografieren darf, kann ich dir nicht sagen. Es ist auf jeden Fall möglich, Fotos machen zu lassen, die man dann auch in elektronischer Form anfordern kann. Was die sonst noch alles haben müsste man nochmal recherchieren. Ich habe nur manche Sachen am Rande gefunden, ohne jetzt gezielt danach zu suchen. Interessant wäre in diesem Zusammenhang auch, wo in Sachsen sich eigentlich das sogenannte Meißner MS befindet. Ohne eine eindeutige Bezeichnung von dem Teil ist eine Suche natürlich nicht sinnvoll. Hier mal der link von der SLUB. Neben dem normalen OPAC gibt es zusätzliche Recherchemöglichkeiten aus dem Altbestand. Ich kann da bei Fragen gerne weiterhelfen, bin nur derzeit ziemlich mit meiner Diss. eingespannt. Wegen den Fotos einfach mal nachfragen.
                http://www.tu-dresden.de/slub/

                Grüße,

                Gunter
                Zuletzt geändert von Gunter; 12.12.2006, 00:55.

                Kommentar


                • #9
                  Hier mal ein paar Beispiele aus dem SLUB-Bestand:

                  -Abbildung der churfürstlich-saechsischen Armée-Uniformen
                  Dresden : Gerlach , 1789. - 35 Taf.

                  -Nachtrag zu den Preußischen Armee-Uniformen : oder 14. Lieferung von 14 Blättern, worinnen die Campagnie-Uniformen enthalten
                  Potsdam : Horvath , 1791

                  -Preußische Armee-Uniformen unter der Regierung Friedrich Wilhelm II., Königs von Preussen = Uniformes de l'Armée Prussienne sous le règne de Frédéric Guillaume II. Roi de Prusse / [Zeichner: Ludwig Schmidt]
                  Potsdam : Horvath , 1789

                  -Uniformes der C. F. S. Armee
                  [S.l.] , [circa 1800]. - 51 Bl. : nur Ill.

                  -Uniformes für die Generalität und den General-Staab
                  [S.l.] , [circa 1800]. - 29 Bl. : nur Ill.
                  ()

                  -Abbildung der neu organisierten Kgl. Sächs. Armee in kolorirten Gruppen auf 20 Blättern dargestellt
                  Leipzig , [1811]

                  -Neuuniformirte Kgl. Sächsische Armee : nach der Natur gezeichnet und in Gruppen vorgestellt. Aus 39 ... Figuren wie auf einer kurtzen Erklärung ... bestehend
                  Dresden , 1811

                  -Köller, Friedrich Ludwig ¬von¬ : Uniformszeichnung der königlich Dänischen Armee
                  Kiel , 1801

                  Eine weitere interessante Adresse ist natürlich das Kupferstichkabinett im Schloss, das einen sehr schönen Arbeitssaal besitzt.
                  http://www.skd-dresden.de/de/museen/..._kabinett.html
                  Zuletzt geändert von Gunter; 12.12.2006, 00:54.

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo Henning,
                    vielen Dank für die Info. Verstehe ich das jetzt richtig, dass die Adjoints als Adjutanten der Generale beigegeben sind und zum Generalstabspersonal gehörten? Oder gab es extra noch persönliche Adjutanten? Wenn ja, in welcher Uniform?

                    Viele Grüße,

                    Gunter

                    Kommentar


                    • #11
                      Adjoint im Generalstab (Generalstabsoffizier mit festgelegtem Wirkungskreis) ist eine feststehende Bezeichnung für eine Dienststellung.

                      Die Adjudanten (in der Regel 2) wählten sich die Generale aus den Offizieren der untergebenen Truppen. Diese Adjutanten trugen dann ihre normale Regimentsuniform. Ob sie in dieser Tätigkeit die Epauletten - wie die Regimentsadjutanten - zum Ausweis ihrer Dienststellung gewechselt trugen, kann ich nicht sagen.
                      Für die Feldzüge der Sachsen 1812 und 1813 sind die Adjudanten bei Bedarf mit Namen, Dienstgrad, Regiment und Telefonnummer nachweisbar.
                      Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

                      Kommentar


                      • #12
                        Bestellung Uniformserien in der SLUB

                        Zitat von Gunter Beitrag anzeigen
                        Hier mal ein paar Beispiele aus dem SLUB-Bestand:

                        -Nachtrag zu den Preußischen Armee-Uniformen : oder 14. Lieferung von 14 Blättern, worinnen die Campagnie-Uniformen enthalten
                        Potsdam : Horvath , 1791

                        -Abbildung der neu organisierten Kgl. Sächs. Armee in kolorirten Gruppen auf 20 Blättern dargestellt
                        Leipzig , [1811]
                        Gunter,

                        Du hast damit eine wirklich tolle Hilfe geleistet ... ich habe nämlich inzwischen mit der SLUB telefoniert und die Möglichkeiten einer Bestellung von Photos auf CD geklärt - das ist sehr pragmatisch und einfach möglich ... und so habe ich erst einmal die o.g. Serien bestellt (beim Horvath bin ich auch sehr gespannt, da ich diese Serie nicht kenne).

                        Außerdem habe ich die Finessen des Online-Kataloges der SLUB kennen gelernt (Suche über Regalstandort ) ... und der Service dort ist hervorragend.

                        Aber Ihr werdet die Ergebnisse ja sicher dann bald sehen.

                        Kannst Du mal im Kupferstichkabinett nachfragen, was es dort für Serien gibt? Die haben nämlich nicht einen so gut aufbereiteten Online-Katalog.

                        Danke und schöne Grüße
                        Markus Stein
                        "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

                        Kommentar


                        • #13
                          Die SLUB ist nicht umsonst eine der modernsten Bibliotheken im Deutschland.
                          Beim Kupferstichkabinett sieht es dagegen nicht so einfach aus. Ich war neulich mal dort. Man muss vor Ort nachfragen, da die einzelnen Mitarbeiter über den Bestand Auskunft erteilen. Aus Personalmangel gibt es scheinbar keinen vernünftigen Katalog für die Nutzer. Man muss dann natürlich möglichst genau wissen, was man will. Momentan habe ich leider noch keine Zeit dazu.

                          Grüße,

                          Gunter

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X