Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Preußen Uniform - Befreiungskrieg

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Preußen Uniform - Befreiungskrieg

    Hallo,
    gibt es einen offensichtlichen Unterschied zwischen den Musketieren und den Grenadieren im Infantrieregiment, um 1813 ?
    Das Shakoblech ist ja beim verhüllten Shako nicht zu sehen... und der Federstutz wurde ja im Feld auch nicht getragen. Oder doch ?
    Suche ein Detaile, um meine 6mm Preußen, nach der Bemalung, unterscheiden zu können.
    Füsiliere und Musketiere: schwarzes und weißes Lederzeug ist klar.
    Literaturtip für preußische Uniformen und Organisation der Regimenter aus der napoleonischen Zeit ? Die Ospreys habe ich alle. Die Bücher von Funcken und von Haythornthwaite auch. Möglichst in Deutsch.

    Danke im Vorraus.

  • #2
    Gibt keinen Unterschied über die von Dir hinaus genannten.
    Wobei selbst die Flaschenbürsten (Federn nur bei Offizieren) auf dem Tschako bei manchen Musketieren zur Paradeausrüstung gehörten, z.B. beim Leib=Regiment.

    Das Fundamentalwerk zur Organisation ist sicher "Die Preußische Armee des Jahres 1812 / 1813 / 1814 / 1815 usw." (separate Bände), herausgegeben vom Großen Generalstab.

    Gibt es, glaube ich, über Google-Booksearch.

    Wer mehr wissen will, muß sich über Google-Booksearch die Regimentsgeschichten besorgen. Da hat man dann viel zu lesen.

    Gruß
    Jörg
    The light at the end of the tunnel
    is from an oncoming train.

    Kommentar


    • #3
      Der offenkundigste Unterschied zwischen Grenadieren und Musketieren ist die Körpergröße.

      Ansonsten, wie von Jörg schon gesagt, konnte man sie im Felde vom weitem nicht auseinanderhalten. Für weitere Unterschiede mußte man näher rangehen.

      Die Grenadierkompanien hatten schwarz-und-weiße Säbeltrodeln, die Musketierkompanien farbig-und weiße.

      Auf den Knöpfen der Achselklappen der Grenadiere war die Kompanie-Nummer in römischen Ziffern eingeprägt, während die Musketiere arabische Zahlen hatten.

      Pietsch (Bd. 1, S. 116 f.) schreibt jedoch, die Unteroffiziere der Grenadiere hätten, solange sie statt der Patronentaschen noch die kleinere Kartouchen trugen (also bis 26. März 1817), auf diesen "anscheinend Granaten" getragen.

      Kommentar


      • #4
        Ist ja traurig, das es nichts moderneres über die preußische Militärgeschichte in Deutschland gibt. Da muß ich wohl wieder englische Bücher wälzen...
        Danke für die Infos.

        Kommentar


        • #5
          leg dir die bücher von Stephen Summerfield zu - über die preußische Armee, die sind ok

          Kommentar


          • #6
            Hierzu kann ich weiterhin empfehlen: Das "grüne" Buch; "Auszug über die Verordnungen über die Verfassung der Königlich preußischen Armee welche seit dem Tilsiter Frieden ergangen sind". Erschienen 1810.

            Dieses Buch umfasst den Zeitraum vom Tilsiter Frieden bis 1810.
            Schlesisches Grenadier-Bataillon

            Kommentar

            Lädt...
            X