Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

1812 - unbekannter Offizier

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 1812 - unbekannter Offizier

    Da ich es nicht mehr im Uniformquiz veröffentlichen darf, jetzt hier in diesem Unterforum die Bitte um Identifizierungsvorschläge.

    Aus dem Jahr 1812, in Sachsen:

    Hut schwarz
    weiße, schwarze und gelbe Federn gemischt
    gelbe Agraffe mit gelb-weißem (gold-silbernem ?) Stern (oder was auch immer)
    weiße (silberne ?) Quasten an den Hutspitzen

    Rock dunkelblau
    roter Kragen, Ärmelaufschläge, Schoßumschläge
    gelbe (goldene ?) Knöpfe, Stickerei nur auf den Ärmelaufschlägen, und Achselschnüre

    Hose paille/blaßgelb (Sämischleder ?)
    schwarze Stulpenstiefel
    weiße (stählerne ?) Sporen

    braune Scheide mit gelben (goldenen ?) Beschlägen und Griff
    weiße - wohl silberne - Schärpe und Portepee
    Angehängte Dateien

  • #2
    Die Hutfeder spricht für einen Russen, die Rockfarbe nicht.

    Kommentar


    • #3
      Merci ! Wenn der Rock dunkelgrün wäre, was könnte es denn dann sein ?

      Kommentar


      • #4
        Also wenn Dir ein Ausschluss hilft, ein Sachse ist es nicht, denn der hätte auch etwas Gesticktes am Kragen.
        Auch wären Schärpe und Portepee silber/karmin.

        Von Russen habe ich keine Ahnung.
        Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

        Kommentar


        • #5
          versuchen es wir mal anders, weg von der Feder, hier werden Schwedische Aufschläge gezeigt, ich denke das ist kein Darstellungsfehler.

          Welches Land hatte noch 1812 oder 1813 Schwedische Aufschläge??

          Preußen
          Rußland

          Der dunkelblaue Rock zeigt in die Richtung Preußen - vielleicht doch ein preußischer General??

          Kommentar


          • #6
            Die Gestaltung des Hutes spricht für 1812/13 mehr für Preußen als für Russland. Es könnte also ein preußischer General sein, wofür auch die schwedischen Aufschläge sprechen. Allerdings sind hier Elemente vereint, die nicht so recht zusammenpassen wollen. Seltsam ist z.B., dass die Schärpe rechts gebunden ist.

            Grüße

            Gunter

            Kommentar


            • #7
              Bei einem preußischen General müßte auch der Kragen eine Eichenlaub-Stickerei zeigen, nicht nur die - hier für Preußen sowieso zu breit dargestellten - schwedischen Aufschläge.

              Gegen Preußen sprechen auch die Stulpenstiefel und die gelbfarbenen Hosen, und auch die beiden Knopfreihen müßten viel enger beieinander liegen. Und auch die am Federbusch zwischen den schwarzen und den weißen Federn verteilten gelben Federn sprächen dagegen.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Sans-Souci Beitrag anzeigen
                Gegen Preußen sprechen auch die Stulpenstiefel und die gelbfarbenen Hosen, und auch die beiden Knopfreihen müßten viel enger beieinander liegen.
                Das gilt auch für die Russen.

                Grüße

                Gunter

                Kommentar


                • #9
                  Ich würde auch an die thüringischen Fürstentümer denken wollen, womöglich auch an eine Ziviluniform. Der Herr ist eher von der berittenen Truppe, wenn ich Stiefel und Kniehose betrachte.

                  Kokarde gibt es keine? Daß der Busch die Landesfarben vorstellen soll, ist eher unwahrscheinlich.
                  Do, ut des

                  http://www.ingenieurgeograph.de

                  Kommentar


                  • #10
                    Hier ein Ausschnitt des Huts mit Federbusch und Agraffe. Leider kann ich nicht die ganze Figur hier hinsetzen.
                    Angehängte Dateien

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X