Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Französische & allierte Adjoints - kleine Uniform

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Französische & allierte Adjoints - kleine Uniform

    Hallo,

    heute geht es mir um ein ziemlich schwieriges Thema: die Uniformen der französischen und verbündeten Adjoints. Die vorschriftsmäßige Bekleidung ist soweit bekannt, wobei natürlich ähnlich den Generalen offenbar ein Trend zur Abkehr von der roten Farbe der Abzeichen zu erkennen ist.
    Neulich fand ich folgende Tafel von Boisselier zu den Westphalen: http://3.bp.blogspot.com/-k5bohRViIL...N%C2%BA+22.jpg
    Der deutliche Unterschied zwischen großer und kleiner Uniform ließ mich ein paar Vergleiche anstellen. Interessanterweise entspricht die Uniform des Adjoints der Garde bei Martinet bis auf die Anbringung der Stickerei und die Achselschnüre diesen westphälischen Uniformen. Zeigt Martinet etwa auch die kleine Uniform und war diese ebenfalls in anderen Staaten so üblich?
    Interessanterweise haben beide Varianten der Röcke im Chasseur-Stil rote Paspelierungen und Schoßumschläge, d.h. die vorschriftsmäßige rote Farbe ist hier bei der kleinen Uniform noch vorhanden, bei der großen jedoch nicht mehr.

    Im Gegensatz zu den Adjudant-Commandants konnten die Adjoints ihre große Uniform für die kleine Variante nicht mehr deutlich abspecken, da schon die große vergleichsweise schlicht war. Daher erscheint eine farblich und schnittmäßig völlig abweichende Alternative durchaus plausibel.

    Mir fiel dann auch gleich der sächsische Generalstab zum Vergleich ein und auch da finden wir ebenfalls vollständig dunkelblaue Röcke nur mit roter Paspelierung als Interimsuniform: http://www.napoleon-online.de/Sachse...rps_Tafel2.jpg Bei den Sachsen sind zwar keine spitzen Rabatten zu sehen, die waren aber in ihrer Armee auch nicht üblich. Die Beyer-Serie von 1811 zeigt das praktisch identisch.

    Deutlich wird immer wieder das Fehlen der Stickerei, mit Ausnahme der Martinet-Abbildung, aber die stellt einen Angehörigen der Garde dar, der möglicherweise einer der (laut Almanach Imperial) Handvoll von Adjoints im Generalstab der Kaisergarde ist. Übrigens sind das die einzigen "hauptamtlichen" Adjoints, die ich finden konnte, da die übrigen nur zeitweise im Generalstabsdienst sein sollten, bzw. deren Dienstposten nur während Feldzügen besetzt wurden.

    Zusätzlich könnten diese Überlegungen Indizien für die endgültige Einordnung der "Adjutanten des Generalstabs" in der Dresdner Bilderhandschrift bieten. Bommer stellt dieselbe Personengruppe nämlich in großer Uniform mit Goldstickerei, jedoch ohne Paspelierung dar, in der kleinen Variante ohne Stickerei aber mit roter Paspelierung. Daraus könnte man schließen, dass die übliche kleine Uniform der Adjoints sogar in mehreren französisch-alliierten Armeen ganz dunkelblau mit roter Paspelierung war. Zusätzlich haben wir auch noch mehrere unterschiedliche Varianten des Schnitts der Rockvorderseite.

    Im Gegensatz dazu scheinen Weiland, Berka, Suhr, Sauerweid (Sachsen und Westphalen) ihre Generalstäbler in großer Uniform darzustellen.

    Was meint ihr?

    Grüße

    Gunter
    Angehängte Dateien
Lädt...
X