Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gesucht: preuß. Husarenregiment

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gesucht: preuß. Husarenregiment

    Vollborn berichtet in seinen Erinnerungen, dass sich auf dem Rückmarsch von der Schacht bei Dennewitz (06.09.) eine preußische Husarenabteilung zwischen die Bedeckung des Generals Reynier (1 Escadron vom sächs. Husaren-Regiment) und die darauffolgende Infanterie eingeschoben und am weiteren Marsch teilgenommen habe. Irgendwann wurden die Preußen als Preußen von der Suite des Generals Reynier erkannt, welche sich still verhielt und alles weitere veranlasste, um dann die überraschten Pechvögel an einer geeigneten Stelle absitzen zu lassen.
    Auf dem Marsch soll die Sichtweite aufgrund des aufgewirbelten Staubes nicht mehr als 20 Schritt betragen haben, auch ist das mit Husarenuniformen und deren Ähnlichkeiten so eine Sache.

    Weiß einer von den Preußenkennern, um welche preußische Einheit es sich gehandelt hat bzw. welches preußische Husarenregiment dem sächsischen (alle blau, Dolmane und Pelze mit weißer Verschnürung, rot/weiße Binden, blaue Säbeltaschen) ähnlich uniformiert war?
    Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

  • #2
    "Preußen, es sind Preußen, aufgesessen!"

    Die interessante Episode wird vom GL (ehem. Ltn.) v. Blankenburg im MWBl. 1846 (in seiner Replik auf den Nachruf für den GL Hellwig) geschildert, wobei ich die Uniformbeschreibung der preuß. Husaren in den sächs. Erinnerungen bezweifle. Höchstwahrscheinlich handelt es sich um ein Detachement des 1. Leib-HR (50 Husaren und freiw. Jäger unter Ltnt. v. Wenkstern), siehe:

    http://books.google.de/books?id=h8NFAAAAcAAJ&pg=PA105

    (und ff., insg. zwei Abschnitte, vgl. besonders S. 107).

    Gruß, Tom

    Kommentar


    • #3
      Uniform

      Sehe gerade, dass die Uniform der Preußen von Vollborn wohl gar nicht beschrieben wird - in dem Durcheinander des Rückzugs (vulgo Flucht), der Dämmerung und bei dem Staub wird auch nicht viel zu erkennen gewesen sein... Also, wie gesagt, wohl 1. pr. Leib-Husaren.

      Gruß, Tom

      Kommentar


      • #4
        @ Tom

        Vielen Dank für Deine Ausführungen und den interessanten Link.
        Leider finde ich aber nichts darüber (evtl. überlesen?), dass eine preuß. Husarenabteilung von den Sachsen gefangen genommen wurde.

        Darüber hinaus interessiert mich immer noch brennend, welches preuß. Husarenregiment denn uniformseitig mit den sächs. Husaren verschwestert war.
        Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

        Kommentar


        • #5
          Quellen / pr. Husaren

          Wir sollten hier die unterschiedliche Qualität der Quellen beachten: Vollborn (Infanterist) berichtet vom Hörensagen (Übertriebenes?), Blankenburg als unmittelbarer Augenzeuge. Insofern würde ich Blankenburg den Vorzug geben.

          Bülow (III. AK) hatte an "husarisch" uniformierter Reiterei nur die 1. Leibhusaren, das Pommersche HR, 2 Esk. 2. Schles. HR und das Pommersche Nat.-Kav.-Rgt. Evtl. hätte man die Pommern bei schlechter Sicht mit den sächs. Husaren verwechseln können (wenn auch die Abzeichen nicht passen)?

          Gruß, Tom

          Kommentar


          • #6
            In Ordnung, Einwand ist akzeptiert. Deshalb der 2.Versuch aus den Vollbornschen Erinnerungen:

            „Am 21.08. war ein Gefecht bei Christinendorf … Hier ereignete sich der Zufall, dass einige preuß. Husaren zu einem Feldwachposten unserer, mit ihnen ziemlich gleich uniformierten Husaren geritten kamen, den sie verkannten u. nur zu spät ihren Irrtum einsahen; sie mussten absitzen u. wurden zu unserem Regimente gebracht.“
            Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

            Kommentar


            • #7
              Da müssen die sächsischen Husarendolmane aber ziemlich dreckig gewesen sein oder alle arg staubig, um die zu verwechseln. Möglich ist das aber schon.

              Grüße

              Gunter

              Kommentar

              Lädt...
              X