Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wacht-Parade französischer Revolutionsinfanterie in Mannheim 1795

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Eine Diskussion, so "wissenschaftlich" wie du deine Beiträge gestaltest? Interpretierst Zeugs in Texte rein, die da nicht stehen und erklärst dann diejenigen, die dich erwischen, für böse Buben, die dich falsch verstanden haben und unterstellst ihnen auch noch "unwissenschaftliches" Verhalten? Du weisst schon, wieso du dich hier schon wieder rausreden und insbesondere deine (angeblich) demokratische Einstellung hervorheben musst, nicht wahr?

    Und Tschüss.

    Kommentar


    • #17
      Das Bild ist sehr überzeugend, zeigt es doch sehr viele Details, die nur so gezeigt werden können - wenn sie gesehen wurden.

      Es werden hervorragend Ausrüstungsgegenstände abgebildet wie die große und die kleine französische Wasserflasche, das Tragen des Brotes an einer Schnur - die Offiziere mit Ringkragen.

      @Tom - sehe ich das nun richtig, dass das Bild erst leider 1818 entstanden ist?

      Kommentar


      • #18
        "Ohne Zorn und Leidenschaft"

        Immer mit der Ruhe, sine ira et studio. (Über mich würde ich hier ungern diskutieren, da sind wir nämlich wirklich nicht mehr beim Thema Napoleonzeit.)

        Meine These war, dass man Bild und Unterschrift, wenn sie schon mal zusammenstehen, auch gemeinsam diskutieren könne, ja müsse. Zweitens muss man beides (Bild und Text) aus ihrer Entstehungszeit heraus interpretieren (nicht rückwärts von 1945 oder 2014), d.h., untersuchen, in welchem Kontext sie entstanden sind (*).

        Ich bleibe dabei, dass der Kommentar zum Bild sich hauptsächlich gegen die deutschen Fürsten richtet. Da wird es dann 1818, ein Jahr vor den Karlsbader Beschlüssen, schon interessant, obwohl wir natürlich vom Vormärz noch ein bisschen entfernt sind (deshalb schrieb ich "fast"). Aber, so ganz untypisch ist die Kritik an den Fürsten bzw. ihren Diplomaten in dieser Zeit nicht; immerhin kam es 1819 in Mannheim zu einem der ersten politischen Attentate in der deutschen Geschichte (Ermordung Kotzebues durch den "extremistischen" Burschenschafter Sand), was dann wiederum zu den o.g. Beschlüssen von Karlsbad führte.

        Gruß, Tom
        * Ein Forumsmitglied hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass der Stich 1795 oder 1796 entstanden ist.
        Zuletzt geändert von Tom; 18.01.2014, 18:54.

        Kommentar


        • #19
          Zitat von HKDW Beitrag anzeigen
          sehe ich das nun richtig, dass das Bild erst leider 1818 entstanden ist?
          Das originale Bild ist offenbar 1795 entstanden. Das hier aber ist sicher eine KOPIE (steht ja da; entstanden wann?), also nicht das Original (wurde wirklich nichts verändert? Kann man nur wissen, wenn man mal wirklich das Original gesehen hat. Ich weiss es nicht), wie du glaubtest, und der Text stammt von nach 1818, von einem Franzosenhasser verfasst (muss ich jetzt wirklich den ganzen Text hier nochmals platzieren, damit das unzweifelhaft klar wird?). Ob das ursprüngliche Bild auch eine Legende hatte und falls ja, welche, lässt sich anhand dieser Kopie nicht herausfinden. Sicher ist, dass die Darstellung der französischen Soldatentypen nicht ursprünglich etwas mit diesem Text zu tun hat und daher besteht auch nicht die geringste Notwendigkeit, Bild und Text hier, im Uniformen-Unterforum, in einen Kontext zu stellen. Es sei denn, man hat bestimmte Hintergedanken.
          Zuletzt geändert von Tellensohn; 18.01.2014, 19:10.

          Kommentar


          • #20
            Sachverhalt und Interpretation

            Das Stellen in einen Kontext hat der Schreiber der bewussten Zeilen getan: Wir haben es hier mit 2 Urkunden zu tun (bzw. der Kopie einer bildlichen Urkunde und einer schriftlichen Urkunde, die der Autor als Kommentar zur - Kopie der - bildlichen Urkunde verfasst hat).

            Der Kommentar bezieht sich nur oberflächlich auf die äußere Erscheinung der dargestellten frz. Soldaten, die Uniformen / Ausrüstung / Haartracht usw. ("Truppen-Gesindel"), vor allem hebt er auf eine erwartete Emotion ab ("muß bei jedem Deutschen eine äußerst traurige Empfindung hervorbringen") und drückt die Sorge aus, dass die politischen Vorkehrungen (dass die abgebildete Situation sich nicht wiederholt) unzureichend sind. Neben der Kritik an den für die polit. Situation Verantwortlichen (den deutschen Fürsten) wird auch "Franzosenhass" geäußert (ich greife mal diese Paraphrasierung hier auf). Soweit der Sachverhalt.

            Zur Interpretation: Uniformkundlich scheint die Darstellung realistisch und repräsentativ zu sein. Wenn wir beim Kommentator "Franzosenhass" erkennen wollen, hat er dafür bestimmte Gründe gehabt, die nur angedeutet werden ("räuberisches" Verhalten der Soldaten, Misshandlungen "auf alle Weise", "die deutschen Provinzen gleich den Hauptorten" verheert). Ähnliche Meinungsbilder werden vielfach auch in anderen zeitg. dt. Berichten überliefert, was angesichts von 20 Jahren Kriegserlebnissen, Truppendurchmärschen, Aushebungen, Erpressungen der Bevölkerung etc. auch nicht überrascht. Schließlich hält es der Kommentator für möglich, dass sich Ähnliches wiederholt. So unrecht hatte er m.E. damit nicht, denn diese Sorge wurde bereits um 1830 in Deutschland wieder akut und bestand mindestens bis 1870.

            Gruß, Tom

            Kommentar


            • #21
              Ich hab heute nochmal dankenswerterweise von Oli eine deutlich besser Ausführung der Wacht Parade bekommen - unterstreicht eher noch die genaue Beobachtung zahlreicher Details

              Ansonsten, wenn ich mir den Kommentar ansehe, stimm ich Tom zu - das ist schon ein Seitenhieb auf die Kleinstaatlerei.

              Kommentar


              • #22
                Markus, es wäre nicht schlecht das Bild aus Rastatt auch hier reinzustellen, falls du die Erlaubnis bekommst.

                Kommentar


                • #23
                  Hallo,

                  aufgrund der wie ich finde beleidigenden Form eines Diskutanten, habe ich von ihm 2 und von einem anderen User eine neutralere, sich persönliche Beleidigungen verbittende Posts gelöscht.

                  Mein Einwurf anfangs zielte auf eine "Schleife" in die (deutlich) spätere Geschichte, nicht jedoch auf eine Interpretation der Uniformtafel PLUS des sie begleitenden Texts ... von daher halte ich Toms Vorgehen für in Ordnung, wenngleich mich der Text (wie sicher die meisten hier auch) in seiner Form anwidert. Aber: wir müssen das aus der Zeit heraus betrachten und die war in einigen Bevölkerungsteilen eben sehr fanatisiert.

                  Von daher freue ich mich auf eine weitere, faire Diskussion, bei der die unterschiedlichen Meinungen auch ausgetauscht werden können.

                  @HKDW: das Rastatter Exemplar habe ich auch als Foto und werde es in Kürze veröffentlichen.

                  Schöne Grüße
                  Markus Stein
                  "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

                  Kommentar


                  • #24
                    Forum-Regeln?

                    Hallo Markus,

                    danke, damit kann ich gut leben. Gibt es eigentlich "Forum-Regeln", ähnlich wie im englischsprachigen Schwesterforum ( http://www.napoleon-series.org/discu...iscussion.html )?

                    Wenn nicht, könnte ich anbieten, die englischen Regeln mal zu übersetzen und hier als Entwurf einzuspeisen...

                    Beste Grüße, Tom

                    Kommentar


                    • #25
                      Version aus Rastatt ist online

                      Ich habe jetzt noch drei Ausschnitte der Version aus Rastatt veröffentlicht - diese sind etwas verzerrt, da ich dort nicht zentral fotografieren konnte; habe aber versucht, diesen Verzerrungseffekt am Computer auszugleichen.

                      Für Vergleichsstudien lassen sich die Ausschnitte aber sicher gut verwenden.

                      Schöne Grüße
                      Markus Stein
                      "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

                      Kommentar


                      • #26
                        Zitat von Tom Beitrag anzeigen
                        Hallo Markus,

                        danke, damit kann ich gut leben. Gibt es eigentlich "Forum-Regeln", ähnlich wie im englischsprachigen Schwesterforum ( http://www.napoleon-series.org/discu...iscussion.html )?

                        Wenn nicht, könnte ich anbieten, die englischen Regeln mal zu übersetzen und hier als Entwurf einzuspeisen...

                        Beste Grüße, Tom
                        Nehme ich sehr gerne an ... dann kann ich mich weiter um Veröffentlichungen kümmern.

                        Merci
                        Markus
                        "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X