3 Medaillien

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • chretzel
    Neuer Benutzer
    Soldat
    • 26.11.2006
    • 17

    3 Medaillien

    Hallo
    Ein britischer Bekannter von mir hat diese drei Medaillien in seinem Besitz. Er sagt ein deutscher Vorfahre von ihm hätte sie für seine Verdienste in der Schlacht bei Waterloo erhalten. Kennt jemand diese Orden? Wofür hat man die bekommen?




  • admin
    Administrator
    Colonel
    • 30.09.2006
    • 2697

    #2
    Auf dem mittleren Bild sind auf jeden Fall die Stadtwappen von Bremen und Hamburg zu erkennen ... ist das Mittlere vielleicht das von Lübeck?

    Dann würde ich auf eine Medaille der Hansetruppen tippen ... das müsste jedoch noch weiter verifiziert werden.

    Schöne Grüße
    Markus Stein
    "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

    Kommentar

    • chretzel
      Neuer Benutzer
      Soldat
      • 26.11.2006
      • 17

      #3
      Herzlichen Dank!
      Er sagt, auf einer Seite sei ein Name eingraviert, wahrscheinlich der Name seines Vorfahren. Jetzt frage ich mich, ob eine solche Ehre tatsächlich auch gemeinen Infantristen zu Teil worden ist.
      Vielleicht lassen sich sogar ungefähre Rückschlüsse auf Dienstgrad oder Truppenteil ziehen..

      Kommentar

      • Cuirassier
        Erfahrener Benutzer
        Tambour-Major
        • 20.10.2006
        • 275

        #4
        die gedenkmedallien sind so zahlreich von den div. kontigenten an alle !!teilnehmer der befreiungskriege verteilt worden...die hat also so ziemlich jeder bekommen....gibt, hannoversche , bremer, oldenburger, preussische, braunschweigische etc...das dürfte von der hanseatischen legion stammen...
        Ein Soldat kann seinen Kopf verlieren, aber niemals einen Knopf!

        Kommentar

        • Mephisto
          Erfahrener Benutzer
          Capitaine
          • 01.10.2006
          • 625

          #5
          Der erste Orden ist die sogenannte "Waterloo-Medaille" für die Recken in hannoverschen Diensten.
          (Vorderseite: Georg Prinz-Regent (Bild) 1815)
          Am Rand war idR der Name des Trägers eingraviert.
          Bsp: Soldat Joh. Lankenau, Landw. Bataill. Hoya

          Zum zweiten weiß ich nix, ausser daß er aus den Hansestädten stammen wird.

          Beim dritten Orden tippe ich auf King's German Legion.
          Das Monogram im Kreuz lautet E.A.R.
          Auf der Vorderseite müßte "Tapfer und Treu" stehen.
          Auch hier war idR der Name des Trägers am Rand der Medaille eingraviert.

          Man beachte die unterschiedlichen Ausführungen
          - sowohl der Waterloo-Medaille als auch der KGL-Medallie -
          für Soldaten Ihrer Majestät auf der einen und für Hannoveraner auf der anderen Seite.
          Zuletzt geändert von Mephisto; 10.04.2007, 20:39.
          Gruß
          Mephisto

          "Es sind zwey Formeln, in denen sich die sämmtliche Opposition gegen Napoleon befassen und aussprechen lässt,
          nämlich Afterredung (aus Besserwissenwollen) und Hypochondrie." Goethe 1807 :attention:

          Kommentar

          • chretzel
            Neuer Benutzer
            Soldat
            • 26.11.2006
            • 17

            #6
            jeder hatte einen? der Arme hat bestimmt gedacht, sein Vorfahr war ein Kriegsheld.

            seltsam ist nur, dass er meinte, sein Vorfahr hätte bei den Preussen gedient.

            dass jede dieser medaillien einen namen eingraviert hat, finde ich beeindruckend. zeiten waren das, da waren Soldaten noch mehr als nur Nummern!!
            Nochmals Danke für die Infos!

            Kommentar

            • Sans-Souci
              Erfahrener Benutzer
              Major
              • 01.10.2006
              • 1875

              #7
              Preußisch ist keine der drei Medaillen.

              Vielleicht war der Vorfahr zwischen 1805 und 1806 Soldat in der preußischen Armee, als das 1803 von den Franzosen besetzte Hannover zu Preußen gehörte.

              Kommentar

              • Mephisto
                Erfahrener Benutzer
                Capitaine
                • 01.10.2006
                • 625

                #8
                der Arme hat bestimmt gedacht, sein Vorfahr war ein Kriegsheld
                Ob dieser tatsächlich an einem Gefecht teilgenommen hat, lässt sich daraus leider nicht ableiten.
                Dazu hätte es sogenannter "Schlachtspangen" bedurft, die es aber im Falle von Waterloo
                nicht gegeben hat - soweit ich weiß.

                Vielleicht interessiert Dich dieser thread aus dem alten Forum:
                Zuletzt geändert von Mephisto; 10.04.2007, 20:43.
                Gruß
                Mephisto

                "Es sind zwey Formeln, in denen sich die sämmtliche Opposition gegen Napoleon befassen und aussprechen lässt,
                nämlich Afterredung (aus Besserwissenwollen) und Hypochondrie." Goethe 1807 :attention:

                Kommentar

                • Mephisto
                  Erfahrener Benutzer
                  Capitaine
                  • 01.10.2006
                  • 625

                  #9
                  Ob dieser tatsächlich an einem Gefecht teilgenommen hat,
                  lässt sich daraus leider nicht ableiten.
                  Ich schreibe Blödsinn.

                  Wenn Du uns sagst, was für eine Einheit hinter dem Namen auf der Waterloomedaille steht,
                  könnten wir zumindest feststellen, ob sie [die Einheit] an den Gefechten vom 16-18ten
                  teilgenommen hat.

                  Das käme einer Verifizierung seiner persönlichen Anwesenheit am nächsten.
                  Gruß
                  Mephisto

                  "Es sind zwey Formeln, in denen sich die sämmtliche Opposition gegen Napoleon befassen und aussprechen lässt,
                  nämlich Afterredung (aus Besserwissenwollen) und Hypochondrie." Goethe 1807 :attention:

                  Kommentar

                  • chretzel
                    Neuer Benutzer
                    Soldat
                    • 26.11.2006
                    • 17

                    #10
                    Entschuldigt meine Unwissenheit, wenn ich frage, wie ein Soldat zu einem KGL Orden und zu einem Orden der hanseatischen Legion kommt..
                    Hiesse das, er hat in zwei verschiedenen Armeen gedient?
                    Wegen dem Namen habe ich angefragt..

                    Kommentar

                    • Mephisto
                      Erfahrener Benutzer
                      Capitaine
                      • 01.10.2006
                      • 625

                      #11
                      Wie Du in dem alten Thread nachlesen kannst, hat auch dort ein Hannoveraner mindestens drei Orden bekommen.
                      Mir erscheint es deshalb nicht ungewöhnlich.

                      Soweit ich mich zu erinnern glaube, wurde 1815 Personal der KGL in Hannoversche Dienste (Landwehrbat.)
                      übernommen/versetzt, um dort Personalengpässe (u.a. fehlende Kampferfahrung) insbesondere in der Führung auszugleichen.
                      Die Hannoversche Armee war neu und schließlich hatte die KGL genug Praxis/Erfahrung aus Spanien mitgebracht.
                      Nach dem Kriege wurde die KGL ja auch aufgelöst und ein Teil nahm hannoversche Dienste an
                      und bildete einen Kern der neuen hannoverschen Armee.
                      Daher sehe ich dort keinen Widerspruch an sich.

                      Bei dem Hanseatischen Orden kann ich auch nur tippen – denn da gibt es wohl diverse Möglichkeiten..
                      Vielleicht ist es auch hier zu einem Personalaustausch gekommen.
                      Vielleicht war er 1814 in der KGL / Hannoveranerern ausgemustert und hat sich 1815
                      bei den Hanseaten erneut mustern lassen.
                      Eine weiter Möglichkeit wäre, dass des Medaillien-Trägers (hannoversches) Bataillon
                      z.Bsp. Festungsdienst zusammen mit hanseatischen Truppen versehen hat
                      und für diesen Dienst ein solcher Orden summarisch verliehen wurde.
                      Oder aber….er war tatsächlich ein „Kriegsheld“ und hat etwas besonderes geleistet,
                      wofür die Hanseaten ihm speziell danken wollten.
                      Wie dem auch sei,…
                      Es enttäuscht mich, das sein Nachkomme selbst so wenig darüber aussagen kann.
                      Zuletzt geändert von Mephisto; 16.04.2007, 08:26.
                      Gruß
                      Mephisto

                      "Es sind zwey Formeln, in denen sich die sämmtliche Opposition gegen Napoleon befassen und aussprechen lässt,
                      nämlich Afterredung (aus Besserwissenwollen) und Hypochondrie." Goethe 1807 :attention:

                      Kommentar

                      • chretzel
                        Neuer Benutzer
                        Soldat
                        • 26.11.2006
                        • 17

                        #12
                        hier ist, was er dazu sagt..

                        Ok so the inscription on the edge of the Waterloo medal is as follows:

                        + CORPORAL GEORG ARNEMANN, GRENADIER BAT: VERDEN +


                        Thanks for the help.


                        After chatting with family, I obtain the following info:
                        He was a teenager when he signed up. He married a French woman whilst apparently part of the occupation army and gave her 6 children. She died (probably of exhaustion ) and he re-married another French woman. My family comes from that second marriage. His grand-daughter married a Belgian, and that's how I'm related to him.


                        Well I did a little internet surfing myself, and found from a combination of these links:




                        Which gives two results for Verden battalions at Waterloo:
                        ------------------------------------------------------------------------
                        Field Battalion: Line Btn. Verden or Werden, depending on the source, commanded by Mjr. de Schkopp, consisting of 559 men.
                        Part of
                        1st Hanoverian Brigade commaded by Major-General Friedrich, Graf von Kielmansegge, consisting of 3315 men. Losses at Waterloo of 4 5% !
                        Part of
                        3rd Infantry Division commanded by Lieutenant-General Sir Charles Alten or Major-General. Count Sir Karl von Alten, consisting of 8091 men
                        Part of
                        I Corps commanded by Prince William of Orange (Prins Willem van Oranje)
                        Part of
                        Wellington's army
                        ------------------------------------------------------------------------


                        ------------------------------------------------------------------------
                        Landwehr Battalion Verden of 642 men, commanded by Major De Decken.
                        Part of
                        4th Hannoverian Brigade, commanded by Colonel Charles Best
                        Part of
                        6th Infantry Division - Lieutenant-General Sir Galbraith Lowry Cole
                        Part of
                        The Reserve Corps under the direct command of Wellington
                        ------------------------------------------------------------------------


                        It also gives Bremen and Verden Hussars, but I doubt he was a Hussar if it says Grenadier on his medal.

                        If there's any way I can confirm which was his regiment that or if anyone knows where I can find out more about these regiments, please let me know

                        Kommentar

                        • Mephisto
                          Erfahrener Benutzer
                          Capitaine
                          • 01.10.2006
                          • 625

                          #13
                          In den Verlustlisten konnte ich G.Arnemann nicht finden.
                          Verwundet worden ist er demnach wohl auch nicht.
                          Aber vielleicht schaust Du nochmal nach.

                          KGL-Verlustliste:
                          http://www.denkmalprojekt.org/Verlustlisten/vl_kgl_1803-15_offiziere.htm

                          Hannoversche Armee Verlust-Listen:
                          http://www.denkmalprojekt.org/Verlustlisten/waterloo_kgl_vl.htm

                          Wie Dein Bekannter schon geschrieben hat, war sowohl das Landwehr- als auch
                          das Feld- / Linienbataillon „Verden“ aktiv am Feldzug / Schlachten Quatre Bras + Waterloo beteiligt.

                          Ihre Beteiligung an den Gefechten ergibt sich übrigens auch aus den Inschriften der Waterloo Säule,
                          die der Admin im alten Thread gepostet hat (Bild Nr.2)

                          http://www.napoleon-online.de/phpBB2...opic.php?t=979

                          Es gab zu jener Zeit allerdings kein „Grenadierbataillon“.
                          Diese Bezeichnung findet erst bei der Reorganisation der Hannoverschen Armee unter Vereinnahmung
                          der KGL ihren Einzug – also nach Waterloo um 1816/17.

                          Die tatsächliche Vergabe des Orden muß somit erst viel später als die Schlacht selbst
                          - nämlich erst nach 1816/17 - stattgefunden haben.


                          Unter dem Generalfeldmarschall Adolf Herzog von Cambridge bestanden die Regimenter
                          nach der Reorganisation 1816/17 i.d.R. aus je 4 Bataillonen (3 Landwehr+1 Grenadier oder Leichtes Bat.)

                          Das Grendierbataillon „Verden“ war danachi Teil des 7.Infanterieregiments „Verden“.
                          Das Landwehrbataillon behielt seine Bezeichnung und gehörte demselben Regiment an.
                          Ich nehme an, daß das Feld- / Linienbataillon „Verden“ im Grenadierbataillon „Verden“ aufgegangen ist,
                          denn die Bezeichnung Feld- / Linienbataillon“ taucht nicht mehr auf.
                          Gruß
                          Mephisto

                          "Es sind zwey Formeln, in denen sich die sämmtliche Opposition gegen Napoleon befassen und aussprechen lässt,
                          nämlich Afterredung (aus Besserwissenwollen) und Hypochondrie." Goethe 1807 :attention:

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X
                          😀
                          😂
                          🥰
                          😘
                          🤢
                          😎
                          😞
                          😡
                          👍
                          👎