Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wachstuchüberzug russischer / preußischer Kürassierhelme

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wachstuchüberzug russischer / preußischer Kürassierhelme

    Die Tafel Nr. 35, Gruppe I, II. und III. Teil, aus der Reihe „Heere der Vergangenheit“, Krefeld, o. J., zeigt von Georg Schäfer gezeichnete russische Kürassiere nach zeitgenössischen Skizzen von G. Adam und J. A. Klein, Nürnberg. Sie stellt u. a. einen Trompeter vom Regiment Nowgorod um 1814/1815 dar (s. Foto, Nr. 6).

    Mir geht es hier speziell um den Helmkamm, der hier zur Felduniform mit einem Überzug aus schwarzem Wachstuch geschützt ist. Ob sich dies vielleicht nur auf die roten Kämme der Trompeter bezog, oder (je nach Regiment?) allgemein der Fall war, teilt die Quelle nicht mit.

    Meine Frage: Sind weitere Abbildungen dieser Überzüge (für den Kamm oder den kompletten Helm) bekannt?

    Gab es diese vielleicht auch bei den preußischen Kürassieren (Text- und Bildquellen)? Bei den Tschakos der Preußen waren ja Überzüge dieser Art absolut üblich, aber in Bezug auf die Helme der Kürassiere ist mir da noch nie etwas bekannt geworden.
    20220430_130744.jpg

  • #2
    Für preußische Kürassiere kann man Wachstuchüberzüge so gut wie ausschließen. In den Vorschriften (z. B. Ribbentrop, Sammlung Bekleidung) tauchen zwar Wachstuchüberzüge für Tschakos auf, aber nie welche für Kürasssierhelme. Und Abbildungen preußischer Kürassiere mit Helmen im Wachstuchüberzug gibt es meines Wissens auch keine.

    Kommentar


    • #3
      Im Band zur Kavallerie Alexanders I. aus der Reihe des Verlags Russkie Vytjaz ist auch nur die Abbildung von Klein mit dem Kürassiertrompeter abgebildet, die oben von G. Schäfer entsprechend verarbeitet wurde. Im Viskovatov ist auch keine Tafel mit einem Überzug zu sehen. Ich bin grad dabei, den meinen Zweguintzow zu scannen, ich schau dabei mal und wenn ich etwas finde, poste ich es hier.

      Schöne Grüße
      Markus Stein
      "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

      Kommentar

      Lädt...
      X