k.k. kroatisches & serbisches Freikorps 1792-1801

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Vierset
    Benutzer
    Tambour
    • 24.12.2022
    • 36

    k.k. kroatisches & serbisches Freikorps 1792-1801

    Zu den leichten Truppen, die Österreich im 1. und 2. Koalitionskrieg einsetzte, gehörten auch das serbische Freikorps "Michaelowicz" (mit dutzend Schreibvarianten... der Name wurde wohl informell weiterverwendet, auch nachdem der Chef des Freikorps wechselte) und das kroatische Freikorps "Gyulay".

    Rekrutiert wurde an der Militärgrenze zum osmanischen Reich und unter Flüchtlingen vom letzten Türkenkrieg, bzw. bei Wiederherstellung der osmanischen Herrschaft in den 1789/90 umkämpften Gebieten, aber auch aus diversen Grenzregimentern wurde wohl Mannschaft für diese zwei Freikorps abgezogen. Beide Freikorps bestanden bereits 1789/90 im Türkenkrieg.

    Beide waren recht ähnlich ausgestattet.
    Braune kurze Jacke, teilweise mit Zierverschnürung, ponceaurote Kragen und Ärmelaufschläge sowie braune, weisse bzw. blaue lange Hosen. Das Lederzeug wird meist braun oder schwarz dargestellt. Der rote Kapuzenmantel wurde auch von diesen Formationen getragen. Die Kopfbedeckungen waren offenbar bei beiden Einheiten Variationen des einfachen Filzklobuks oder mit Schnüren verzierte schirmlose Tschakohauben. Das serbische Freikorps wird häufig mit roten Filzmützen, um die ein weisser Schal turbanartig gewickelt ist, dargestellt.

    Hier zeitgenössische grafische Darstellungen dieser Formationen. Ich freue mich wenn das noch ergänzt werden kann!

    Die ersten 4 sind wieder aus der ASK Brown Sammlung.
    Der Reiter wurde wohl fälschlich als "Wurmser" bezeichnet, ist aber der Montur nach offenbar vom serbischen Freikorps.
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Vierset; 03.01.2023, 12:02.
  • Vierset
    Benutzer
    Tambour
    • 24.12.2022
    • 36

    #2
    Zwei weitere Abbildungen aus dem HGM Wien, einmal wieder der bekannte Druck nach Johann Baptist Seele.

    Vom Schweizer Friedrich Christian Reinermann stammt das letzte Bild von Michaelowiczer Freikorps-Angehörigen, interessanterweise als "Türcken" bezeichnet. Das wird entweder ein Trugschluss aufgrund der Kopfbedeckung gewesen sein oder der Tatsache geschuldet sein, dass ein Großteil der Mannschaft aus geflohenen osmanischen Untertanen serbisch/orthodoxen Hintergrunds bestand (vermutlich durchaus nicht ausschließlich... wenn man sich die tatsächliche Zusammensetzung "nationaler" k.k. Formationen anschaut, zeigt sich häufig eine überraschende Heterogenität.)

    Das kroatische Freikorps "Gyulay" hatte zumindest ab dem Militärschematismus von 1797 gelbe Knöpfe, während das serbische Freikorps weisse hatte. In den früheren Schematismen werden beide als weiss angegeben, was aber ungewöhnlich wäre und evt. ein Fehler war.
    Tendenziell scheint das serbische Freikorps braune und weisse Beinkleider getragen zu haben, das kroatische Freikorps ungarische blaue Hosen.
    Angehängte Dateien

    Kommentar

    • HKDW
      Erfahrener Benutzer
      Colonel
      • 02.10.2006
      • 2990

      #3
      Sehr schöne Abbildungen von mir teilweise komplett unbekannten Serien, die behandeln doch auch andere Truppenteile ? Wo kann man die finden? Mahoney, Grün Laudon, Serbo Slovenisches Freikorps.jpg
      Angehängte Dateien

      Kommentar

      • Vierset
        Benutzer
        Tambour
        • 24.12.2022
        • 36

        #4
        Danke für die weiteren Bilder.

        Die Bilder im ersten Beitrag findet man bei besagtem
        "Brown Digital Repository":


        Ich hab die Links nicht an der Hand, aber mit den Stichworten aus den Bildunterschriften findet man die recht einfach wieder.

        Die einzige größere Serie sind die sehr naiven Darstellungen... die allerdings auch häufig zweifelhaft in ihrer Zuordnung (bereits durch den Künstler) und Detailtreue sind. Über einschlägige Stichworte aus dem Abstrakt findet man die gesamte Serie:



        Die Bilder von der HGM Wien Online Datenbank findet man auch über die Stichworte Freycorps oder Freicorps und Variationen.

        Das letzte Bild ist Teil einer vierteiligen Serie (Schweizer, 2 Wurmser und 1 Michaelowicz) die unter dem Künstlernamen auf Wikimedia oder helveticarchives.ch zu finden sind.

        Einen weiteren Freikorps-Kroaten von 1794 hab ich noch. Schweizer Nationalbibliothek.
        Angehängte Dateien
        Zuletzt geändert von Vierset; 02.01.2023, 13:21.

        Kommentar

        • HKDW
          Erfahrener Benutzer
          Colonel
          • 02.10.2006
          • 2990

          #5
          Ich finde es ja immer sagenhaft was alles noch zu finden ist, Danke für die sehr interessanten Informationen

          Kommentar

          Lädt...
          X
          😀
          😂
          🥰
          😘
          🤢
          😎
          😞
          😡
          👍
          👎