Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

französische Nationalgarde 1813

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gunter
    antwortet
    Klar erscheint eint Knopftausch in der damaligen Situation ziemlich verrückt. Ob das wirklich ausgeführt worden ist, bleibt die Frage. Interessanterweise zeigt das Suhr-Werk aber als Nationalgarde bezeichnete Infanterie mit gelben Knöpfen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • admin
    antwortet
    Ich nehme an, dass es hier um die "Umwandlung" in Linientruppen ging, also den Austausch der alten weißen mit gelben Knöpfen.

    Schöne Grüße
    Markus Stein

    Einen Kommentar schreiben:


  • ibreh
    antwortet
    Markus,

    in der 2. von Dir eingestellten pdf-Datei steht, das pro Regiment unter anderem 2500 Satz gelber Knöpfe anzuschaffen sein (falls ichs richtig auf der Reihe bekommen habe). Heisst das, das die die weissen Knöpfe gegen gelbe ausgetauscht haben, nur weil sie jetzt zur Linie gehörten? (Oder gerade raus gefragt, hatten die zu der Zeit nichts besseres zu tuen?)

    Herbert

    Einen Kommentar schreiben:


  • ibreh
    antwortet
    Hallo Jörg,

    ebenfalls danke für den Link auf das alte Forum. Habe das zwar ganz am Anfang meiner Zeit hier im Forum "durchgearbeitet", um genau diese doppelten Fragen zu verhindern, aber dieser Beitrag war mir entfallen.

    Herbert

    Einen Kommentar schreiben:


  • admin
    antwortet
    Hallo Jörg,

    Danke für den Link auf den alten Diskussionshergang ... ich meinte auch nicht, dass die 1813er Nationalgarde so aussehen musste wie die 1814er - doch könnte ich mir vorstellen, dass sie auch so ausgesehen haben könnte.

    Direkte Bildquellen habe ich nicht, ich denke hier wären auf jeden Fall die schon von mir angesprochenen Revueberichte interessant.

    Schöne Grüße
    Markus Stein

    Einen Kommentar schreiben:


  • joerg.scheibe
    antwortet
    Hallöchen,

    die Unterstellung, die "Nationalgarden"Regimenter von 1813 hätten so ausgesehen, wie wir es von 1814 kennen, widerspricht ja nun aber erheblich den bisher (auch hier) geäußerten Meinungen
    http://www.napoleon-online.de/phpBB2...pic.php?t=1049

    Läßt sich das durch Bildquellen stützen?

    Ratlos
    Jörg

    Einen Kommentar schreiben:


  • ibreh
    antwortet
    Nochmal Danke, Markus.
    Werde mal mein bischen französisch zusammensuchen
    Herbert

    Einen Kommentar schreiben:


  • admin
    antwortet
    Aussehen Nationalgarde 1814

    Auch wenn es den noch "katastrophaleren" Zustand der Truppen betrifft, hier ein Zitat zum Feldzug von 1814 aus den Erinnerungen von Siméon Lamon über das Aussehen der Nationalgarde des Calvados:

    .. en habits de paysans, ayant seulement pour uniforme, und blouse et un shako, armés d'un fusil et d'une giberne avec le baudrier noir.
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass auch die Nationalgardisten von 1813, die dann in die neuen Linieninfanterieregimenter übergingen, ähnlich ausgesehen haben.

    Schöne Grüße
    Markus Stein

    Einen Kommentar schreiben:


  • admin
    antwortet
    Dekret vom Februar 1813 zur Bekleidung der neuen Linienregimenter

    Und hier angehängt das Dekret vom 23.2.1813, das die Beschaffung notwendiger Bekleidung und Ausrüstung für die 25 neuen Linieninfanterieregimenter, die aus der Nationalgarde hervorgingen, regelt.

    Ich würde mal sagen, hier schreit geradezu der Notstand heraus ... auf Mäntel wird (leider) gar nicht eingegangen ... interessant dürften aber die Berichte der "Revues extraordinaires" sein, mittels welchen das vorliegende Dekret überprüft werden sollte (aber diese Berichte dürften, wenn überhaupt, nur in Vincennes im Armeearchiv liegen).

    Schöne Grüße
    Markus Stein
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • ibreh
    antwortet
    Hallo Ihr Beiden,

    das hier ist es um genau zu sein.
    aus Napoleon Series:
    1813: 154e Regiment d'Infanterie de Ligne (formed from)
    4e, 20e, 21e and 22e Cohortes, Garde Nationale
    1814: Disbanded and dispersed into 37e and 45e Regiments d'Infanterie de
    Ligne
    Markus, wenn es nicht zuviel Aufwand ist und nicht schon zu dem von Dir eingestellten Bereich gehört, dann stell es bitte rein.

    Gruß
    Herbert

    Einen Kommentar schreiben:


  • admin
    antwortet
    Zitat von Gunter Beitrag anzeigen
    Die Frage ist aber, ob die in dem Befehl gemeinten auch dieselben Einheiten sind, die 1813 in Linienregimenter umgewandelt wurden. Ich dachte immer, eine Reihe von Kohorten wären schon 1812 aufgestellt worden, um den Sicherungsdienst im von den Linientruppen weitgehend verlassenen Gebiet zu leisten. Für ähnliche Aufgaben waren ja auch schon früher Einheiten der Nationalgarde eingesetzt worden.

    Grüße,

    Gunter
    Nein, das sind nicht die Gleichen ... aber ich habe auch ein Dekret betr. der Umwandlung bestehender Kohorten in Linienregimenter - das kann ich auch hier reinsetzen, wenn gewünscht.

    Schöne Grüße
    Markus Stein

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gunter
    antwortet
    Die Frage ist aber, ob die in dem Befehl gemeinten auch dieselben Einheiten sind, die 1813 in Linienregimenter umgewandelt wurden. Ich dachte immer, eine Reihe von Kohorten wären schon 1812 aufgestellt worden, um den Sicherungsdienst im von den Linientruppen weitgehend verlassenen Gebiet zu leisten. Für ähnliche Aufgaben waren ja auch schon früher Einheiten der Nationalgarde eingesetzt worden.

    Grüße,

    Gunter

    Einen Kommentar schreiben:


  • ibreh
    antwortet
    Hallo Markus,

    dann lag ich mit meinen Vermutungen mal wieder komplett daneben

    Herbert

    Einen Kommentar schreiben:


  • admin
    antwortet
    Dekret aus dem April 1813 zur Bildung der Nationalgarde

    Hier angehängt findet Ihr das Dekret aus dem April 1813, das die Aufstellung der Nationalgarde für 1813 vorgibt.

    Interessant ist vor allem die Passage des Satzes Nr. 47:

    La première mise de l'habillement pour les gardes nationales qui formeront le contingent de la force active, se fera en nature par ceux des hommes pour lesquels le préfet aura déterminé qu'ils doivent s'habiller et s'équiper à leurs frais ...
    Also sollten gerade die Soldaten, die in den aktiven Dienst aus den Rekruten ausgewählt werden, die sich selbst ausrüsten konnten.

    Von einer "Uniformität" würde ich dabei nicht unbedingt ausgehen.

    Schöne Grüße
    Markus Stein
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gunter
    antwortet
    Hallo Herbert,
    die Kohorten bestanden bereits seit einiger Zeit bevor sie in die Linie integriert wurden. Die Frage ist, ob sie für den Garnisonsdienst schon Mäntel ausgehändigt bekommen hatten oder nicht. Es könnte auch sein, dass zumindest die einzelnen Bataillone der aus ihnen aufgestellten neuen Linienregimenter unterschiedliche Ausrüstung erhalten hatten. Das war möglich, weil die Kohorten vor der Überstellung in die Linie noch nicht in Regimenter zusammengestellt waren. Variieren kann man da schon. Überhaupt ist es interessant zu erfahren, was für Uniformen getragen wurden, schon die neuen vom Bardinstil oder noch solche im alten Stil.

    Grüße,

    Gunter

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X