Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hekkel und die sächsischen Fahnen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Hallo Gunter,

    da muss ich auch noch einmal Danke sagen. Der link zum Hekkel ist natürlich eine echte Entdeckung.

    Und selbst bei den Franzosen gibt es Neues zu entdecken. Die Bataillonsfahne des 7. leichten Rgt. kannte ich nicht.

    Bleibt gespannt zu sein, womit der Admin noch kommt ?

    Beste Grüße

    Alexander

    Kommentar


    • #17
      Ich habe von einem Sammlerfreund eine Kopie des Hekkels erhalten - und nicht nur diese alleine, sondern auch die komplette deutsche Übersetzung des russischen Textes und der Tafelbeschreibungen.

      Alles zusammen ist nun als PDF im "Buch des Monats" zum Download verfügbar, aber Vorsicht, es sind 42 MB: http://www.napoleon-online.de/quellen_monatsbuch.html

      Dabei habe ich mich bei der Sortierung der Datei an die des Sammlerfreundes gehalten - für eine Navigation die Lesezeichenleiste einblenden.

      Eine erkenntnisreiche Lektüre wünscht
      Markus Stein
      "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

      Kommentar


      • #18
        Jetzt kann man das noch viel besser erkennen - es sind alles Zeichnungen. Der Text sagt auch ganz klar, dass die Zuordnungen einiger Tücher und Stangen Rekonstruktionen sind, da sie im Original falsch angebracht worden waren. Die Präsentation in der Kasaner Kathedrale ist als auch bereits als Inszenierung zu betrachten, wenn auch unter Verwendung von Originalteilen.

        Grüße

        Gunter
        Zuletzt geändert von Gunter; 12.08.2012, 13:56.

        Kommentar


        • #19
          Ganz großes Bienchen an den Admin für den Download.

          Interessanterweise ist in diesem Werk (ich bin wie fast immer bei den Sachsen) die Fahne des IR König enthalten, die zu meinem Pech – dies muss ich leider so feststellen – zu den bunten Bildern gehört, also zu den aus meiner Sicht realitätsferneren.
          Wenn Ihr Euch die Bordüre dieser Fahne anseht, dann sind da nicht die zu vermutenden Kreise zu sehen, sondern eine schmale Girlande. Bei einem Foto wäre das eine kleine Sensation, so ist es leider leider nur evtl. ein Sensatiönchen, aber wohl höchstwahrscheinlich ein Zeichen- oder sonstiger Fehler.
          Viele Abweichungen können in der damaligen Technik begründet liegen. Wie mir ein Freund aus dem Druckgewerbe neulich erklärte, wurden zu der damaligen Zeit wohl die Vorlagen (die auch Fotos gewesen sein können) auf Druckplatten (Stahl, Holz oder ??? – ich habs vergessen) gestochen, was aufgrund der Begabung und der Motivation des Stechers einen hohen Einfluss auf die Qualität und Originalgetreue des späteren Bildes haben musste.
          Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

          Kommentar


          • #20
            Ich schließe nicht aus, dass die farbigen und schwarz-weißen Abbildungen verschiedene Urheber haben. Die Farben sind ohnehin nach Hekkels Aussage Rekonstruktionen.

            Grüße

            Gunter

            Kommentar


            • #21
              Mit der Auffindung des PDF

              gelang Dir, Gunter, ja ein Knüller.rost:

              Ob dies wohl auch mit

              Die brandenburgisch-preußischen Fahnen und Standarten im Artilleriemuseum in St. Petersburg
              G. Lehmann, um 1910


              möglich ist?

              Danke für jede Mühe!
              The light at the end of the tunnel
              is from an oncoming train.

              Kommentar


              • #22
                Lehmann. "Die brandenburgisch-preußischen Fahnen und Standarten im Artilleriemuseum der Peter-Pauls-Festung zu St. Petersburg". Found in the Hohenzollernjahrbuch 6. (1902), S. 115-146: http://collections.europeanalocal.de/muradora/objectView.action?pid=eld:zlb-hzjb-HZJB_1902_07

                Kommentar


                • #23
                  Hervorragend, vielen Dank für das Finden und den Link rost:

                  Kommentar


                  • #24
                    GREAT !!!!!!rost:rost:rost:rost:
                    J.
                    The light at the end of the tunnel
                    is from an oncoming train.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X