Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Westphälische Chevauleger Garde Bewaffnung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Westphälische Chevauleger Garde Bewaffnung

    Stephen Summerfield hat mich gebeten folgende Frage dazu zu stellen :


    Dear All
    I am confused as to how the Westphalian Chevauleger Garde were armed. It seems that they were not armed with lance until 1811.

    Sources contradict. Confusing often with the Polish Chevauleger Guard did not have lance until c1810.

    1. 1811-13 all squadrons were equipped with lance
    2. 1811-13 one company was armed with lance

    Any information is appreciated. Currently completing my book on Westphalian Garde.

    Naming of units has been an issue due to both French and German being used.
    Stephen

  • #2
    Ich konnte jetzt endlich Markus die Frage weiterleiten ... hier seine Antwort zur nicht gerade einfachen Frage:

    Er hat recht, die Informationen sind etwas konfus.

    Laut Dekret vom 25. 12. 1810 sind bei der Bewaffnung Lanzen erwähnt und sollten zur Ausrüstung gehören. Nach Lünsmann wurde die Lanze nach dem Dekret vom 3.10. 1811 für die 1. Eskadron eingeführt – neuer Name: Chevau-legers-Lanciers – nach Lünsmann, so daß im Feldzug 1812 die 1. Kompanie mit Lanze und Pistole – so zeigt es auch Sauerweid – und die restl. Kompanien mit Karabiner
    bewaffnet waren. Die Lanze wurde nach verschiedenen Abbildungen (Pinhas, Hintergrundfiguren) bis 1813 getragen. Das Dekret vom 1. Februar 1813 gibt keine Änderungen vor.
    Kannst Du Stephen fragen, an was für einer Publikation er da gerade arbeitet?

    Schöne Grüße
    Markus Stein
    "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

    Kommentar


    • #3
      Danke für die Antwort.

      Stephen arbeitet so weit ich weiß gerade an einer Publikation über die Westphälische Garde.

      Kommentar

      Lädt...
      X