Die Light Dragoons der Kings German Legion

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gardekosak
    antwortet
    Typisch für die Offiziere der englischen leichten Dragoner sind die in Silber ausgeführten Räumnadelbeschläge am Bandelier des Kartuschkasten. Anbei ein Foto eines solchen Beschlags aus dem frühen 19.Jahrhundert. Auf vielen englischen Porträts von Dragoneroffizieren ist dieses Ausrüstungsdetail gut zu erkennen. Gibt es eventuell auch Bilder von Offizieren der Legion?
    B 2.jpg

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gardekosak
    antwortet
    Hallo Spaen,




    vielen Dank für das interessante Bild. Ich vermute das die Offiziere der leichten Dragoner auch nach englischen Vorbild ausgerüstet waren.

    Das wäre dann kein Kartuschkasten aus Stahl sondern einer mit einem Deckel aus Silber und dem Königlichen Monogramm. Anbei ein Bild eines solchen Stückes aus dem Jahr 1818 (siehe Silberstempel). Auf der Innenseite befindet sich noch ein Etikett eines Londoner Händlers für Offiziersausrüstung.
    P 1.jpg P 4.jpg

    Einen Kommentar schreiben:


  • Spaen
    antwortet
    "Ich bin mir ziemlich sicher das die Mannschaften der leichten Dragoner diesen Säbel führten." Das glaube ich auch!
    Abschließend zur Bekräftigung noch zwei Aspekte:

    Kriegsbüro am 19. Dezember 1803- Artikel 13: " Was die Lieferung der Montierungsstücke und sonstige Ausrüstungen betrifft ......... Die Waffen sollen aus den königlichen Arsenalen geliefert werden." (Schwertfeger Bd.I S.24)

    Abbildung eines Husaren -der Säbel ist gut zu erkennen. Im originalen Schwertfeger (vom Digitalisat gar nicht zu reden) etwas zu klein, deshalb aus einer anderen Quelle die gleiche Abbildung.
    husar.jpg

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gardekosak
    antwortet
    Hallo Spaen,
    vielen Dank für das Bild vom Säbel Modell 1796. Ich bin mir ziemlich sicher das die Mannschaften der leichten Dragoner diesen Säbel führten. Dieser Typ war ja auch eine Art Exportschlager der englischen Waffenindustrie.
    Es gab auch Ausführungen des Säbels für Offiziere. Aber am liebsten trugen die britischen Offiziere der leichten Kavallerie orientalisch anmutende Säbel im Mameluken-Stil. Im Buch von Mollo sind solche Varianten abgebildet.
    Gruß
    Axel

    Einen Kommentar schreiben:


  • Spaen
    antwortet
    Hier mal eine andere Abbildung des englischen Säbels der leichten Kavallerie M1796
    Diese Waffe wurde in Preußen als M 1811 kopiert und als sogenannter Blüchersäbel bezeichnet. Die Waffe wurde z.B. im 10. Husaren-Regiment, dem ehemaligen Elb-National-Husaren-Regiment verwendet. (Gesamtlänge 950mm, Klingenlänge 810mm, Klingenbreite 40mm)
    säbel.jpg

    Einen Kommentar schreiben:


  • HKDW
    antwortet
    Im oben erwähnten Buch von John Mollo - Waterloo Uniforms 1. British Cavalry wird auch die KGL bei den leichten Dragonern mit einigen Abbildungen (Offiziere) behandelt. Irgendwelche Besonderheiten zu den Briten kann ich nicht erkennen, evtl. wie bei den alten schwerden Dragonern die Knöpfe.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gardekosak
    antwortet
    Hallo Tom,

    vielen Dank für die Information. Es scheint doch einige Unterschiede zur englischen Kavallerie gegeben zu haben. Poten schreibt zum Beispiel über die Ausrüstung und Bewaffnung der Kavallerieoffiziere:
    "Die gesamte Kavallerie hatte schwarze Säbeltaschen und weiße Bandeliere, die Offiziere dazu für die Parade goldene oder ſilberne Bandeliere und stählerne Patronentaschen, die der Husaren außerdem rottuchene, gestickte Säbeltaschen, alle Portepees bzw. Faustriemen wie die reitende Artillerie."
    Die Offiziere der leichten Dragoner in England waren mit Patronentaschen (Kartuschkästen) mit einem Deckel aus Silber ausgerüstet. Die Husaren hatten meist einen Kartuschkasten Stoff der bestickt war.
    Patronentaschen aus Stahl sind mir nicht bekannt. Eventuell wurde da etwas verwechselt. Vielleicht gibt es noch andere Quellen zu dieser Thematik.

    Einen Kommentar schreiben:


  • admin
    antwortet
    Danke Dir Tom ... hier das relevante Zitat:

    Als sie [die schweren Dragoner] in Leichte Dragoner umgewandelt waren, wurden sie ganz bewaffnet wie die Husaren, welche einen am schwarzen Schwungkoppel getragenen krummen Säbel mit einfachem Bügel in Stahlscheide, den Karabiner und zwei Pistolen führten.
    Dieser Säbel sollte der oben erwähnten M96 der englischen leichten Kavallerie sein.

    Schöne Grüße
    Markus Stein

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tom
    antwortet
    Die Beihefte zum MWBl 1904-1905, darunter Potens Schrift (11. Beiheft 1905, in der PDF ab S. 990) findet man hier :

    Zur Uniformierung und Bewaffnung der KGL siehe Abschnitt VI (in der PDF ab S. 1023).
    Gruß, Tom
    Zuletzt geändert von Tom; 11.06.2024, 13:39.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gardekosak
    antwortet
    Hallo Markus,

    vielen Dank für Deine Information. Gibt es im Buch von Poten " Des Königs deutsche Legion 1803-1816. Darstellung ihrer inneren Verhältnisse" Hinweise zur Uniformierung und Ausrüstung der Truppe?

    Einen Kommentar schreiben:


  • admin
    antwortet
    Auf die Schnelle anbei drei Seiten aus dem, mehrere Ordner umfassenden, Archiv von Klaus-Dieter Gerson zur KGL, das er mir kurz vor seinem Tod überlassen hat. Dort kannst Du entnehmen, dass die Ordonnanzwaffe der Säbel M96 der englischen leichten Kavallerie war. Sicher gab es aber gerade bei Offizieren Varianten wie der abgebildete "Mameluckensäbel".

    Portraits wären dann in der Tat weitergehende Hilfen, um diese Variationen zu erforschen.

    Schöne Grüße
    Markus Stein
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gardekosak
    hat ein Thema erstellt Die Light Dragoons der Kings German Legion.

    Die Light Dragoons der Kings German Legion

    Heute möchte ich mich mit einer Frage an Euch wenden, die mich schon längere Zeit beschäftigt. Kann mir eventuell jemand genauere Informationen über die Ausrüstung und Bewaffnung der beiden leichten Dragonerregimenter der Kings German Legion geben? War diese identisch mit den britischen "Light Dragoons" oder gab es Besonderheiten? Haben sich eventuell Portraits aus dieser Zeit von Offizieren erhalten?
    Vielen Dank für Eure Hilfe.
    Gruß
    Axel
Lädt...
X
😀
😂
🥰
😘
🤢
😎
😞
😡
👍
👎