Feier zum Geburtstag Napoleons am 14.-15. August 1806 in Ansbach

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • admin
    Administrator
    Colonel
    • 30.09.2006
    • 2700

    Feier zum Geburtstag Napoleons am 14.-15. August 1806 in Ansbach

    Für ein spannendes Projekt der Stadt Ansbach wurde ich von einer Lehrerin kontaktiert. Denn für den Heimat- und Sachunterricht für Grundschüler/innen will die Stadt ein Heftchen herausgeben und dort auf Episoden der Stadtgeschichte eingehen. Eine dieser Episoden bildet die Feier anlässliche Napoleons Geburtstag vom 14. bis 15. August auf der heute noch so in Ansbach benannten "Bernadotte-Wiese", die mit Abbildungen von französischen Soldaten und Offizieren untermalt werden soll.

    Ich habe mich bereit erklärt, hier zu recherchieren, welche Einheiten bzw. Offiziere der in Ansbach bzw. Umgebung liegenden Truppen infrage kommen und dann auch passende Abbildungen für diese Episode zu liefern.

    Nun möchte ich auch die Experten hier mit bei der Recherche zu dieser Episode um Unterstützung bitten; nämlich zur Beantwortung der Frage, welche Truppen / Truppenoffiziere am 14./15.8.1806 in Ansbach waren und daher an der Feier mit teilgenommen haben dürften. Hierunter fällt wohl zumindest der Stab von Bernadottes I. Armeekorps, da dieser mit der Besetzung Ansbachs auch vor Ort Kommandierender war.

    Hier noch ein mir zugesandtes Zitat aus einem alten Artikel des Heimatpflegers Julius Meyer aus Ansbach, ergänzt vom Stadtarchiv Ansbach:

    Für die Einwohner ist der Einmarsch Bernadottes am 24. Februar ein Schock. Zunächst strömt eine Unmasse französi­scher Soldaten in die kleine Stadt und ihre nähere Umgebung hinein. Noch nicht einmal15 000 zivilen Einwohnern stehen plötzlich mehr als 37 000 Mann Militärmit mehr als 11 000 Pferden als Besatzung gegenüber. Und die Heerführer und kommandeure sind anspruchsvoll. .lulius Meyer stellt fest, dass 33 Generale, die im ehemaligen Fürstentum Ansbach liegenden Truppen befehligten. Bei einer Durchsicht im Stadtarchiv Ansbach (AB-Reihe) fanden sich folgende Namen in Ansbach einquartierter Generale im Jahre 1806:
    Marschall Bernadotte als Armeegeneral des 1. und 5. Corps –
    Mortier (Corpsgeneral 5. Corps) und die Generale Berthier– Bourcier- Drouet d’Erlon- Dumoulin- Eblé – Frère- Lahoussay – Lalance – Laplanche- Maison – Maridy – Nansouty – Pacthod- Picard- Piston- Rivaud – Sahuc- St. Germain- Tilly- Vilmain (Schreibung unsicher) – und Werlé (Pacthod und Maison waren Brigadegeneräle in der Divison Rivaud, die unter anderem auch die 8ème befehligten. Im September 1806 befahl Napoleon seinem Marschall eine taktische Umgruppierung nach Norden, worauf sofort das 6. Corps unter Marschall Ney aus Schwaben nach rückte und Ansbach als Durchgangsstation benutzte, bis im Oktober der Krieg gegen Preussen begann.
    Ich bin gespannt, was hier vielleicht noch zusammengetragen werden kann.

    Schöne Grüße
    Markus Stein
    "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben
  • lucien
    Erfahrener Benutzer
    Sergent
    • 21.02.2012
    • 171

    #2
    [QUOTE

    Nun möchte ich auch die Experten hier mit bei der Recherche zu dieser Episode um Unterstützung bitten; nämlich zur Beantwortung der Frage, welche Truppen / Truppenoffiziere am 14./15.8.1806 in Ansbach waren und daher an der Feier mit teilgenommen haben dürften. Hierunter fällt wohl zumindest der Stab von Bernadottes I. Armeekorps, da dieser mit der Besetzung Ansbachs auch vor Ort Kommandierender war.

    Markus Stein[/QUOTE]

    ANSPACH !

    Kommentar

    • Jules Salmo
      Erfahrener Benutzer
      Tambour-Major
      • 08.12.2007
      • 291

      #3
      Hier eine Aufstellung von J. Sales nach Unterlagen aus Vincennes. Diese Persönlichkeiten dürften größtenteils auch im August in Ansbach gewesen sein, da das Hauptquartier des 1. Corps der Armee Ansbach war.
      Viele Grüße
      J. S.
      Angehängte Dateien

      Kommentar

      • admin
        Administrator
        Colonel
        • 30.09.2006
        • 2700

        #4
        Danke Jules für die Auflistung - das ist schon mal ein erster Aufschlag.

        Schöne Grüße
        Markus Stein
        "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

        Kommentar

        • Jules Salmo
          Erfahrener Benutzer
          Tambour-Major
          • 08.12.2007
          • 291

          #5
          Hier noch zwei Bücherfunde aus dem Internet zu diesem Thema.

          https://www.google.de/books/edition/...sec=frontcover

          Viele Grüße
          J. S.

          Kommentar

          • admin
            Administrator
            Colonel
            • 30.09.2006
            • 2700

            #6
            Ich habe heute die Anfrage für die Lehrerin (und indirekt der Stadt Ansbach) fertig bearbeitet und nach der tollen Vorarbeit von Jules Salmo plus weniger eigener Ergänzungen das beigefügte Blatt erstellt.

            Bei den Darstellungen der unterschiedlichen Truppen des 1. Armeekorps 1806 habe ich mich ausschließlich zeitgenössischer Darstellungen bedient und denke, dass den Schülerinnen und Schülern damit gut das Aussehen der damaligen Soldaten näher gebracht werden kann ... und bitte jetzt nicht auf die genauen Datierungen festnageln, ich weiß, zumindest der Mineur passt eher in die Zeit nach 1810 (Tschakoblech mit Adler wird dann erst Reglement, aber nach Blondieau gab es auch schon vorher nicht genehmigte Adler über einem Schild).

            Nochmals Danke an die hier Aktiven für die Unterstützung ... schöne Grüße
            Markus Stein

            P.S. die Lehrerin hat natürlich die Abbildungen in hoher Auflösung für die Drucklegung erhalten
            Angehängte Dateien
            "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

            Kommentar

            • Jules Salmo
              Erfahrener Benutzer
              Tambour-Major
              • 08.12.2007
              • 291

              #7
              Wenn ich ein Mädchen oder ein Junge in einer Grundschulklasse in Ansbach wäre, würde ich gerne wissen, wie haben denn die Persönlichkeiten ausgesehen. Porträts von Bernadotte, Berthier, Eblé… könnten das Heftchen bereichern.
              Viele Grüße
              J. S.

              Kommentar

              • admin
                Administrator
                Colonel
                • 30.09.2006
                • 2700

                #8
                Jules, das war nicht der Fokus hierfür - vielleicht haben die Macher aber auch schon Portraits hierfür vorgesehen. Bei der Anfrage ging es wirklich nur um die Uniformen, die vorher mit furchtbaren (falschen!) Zeichnungen präsentiert wurden.

                Aber grundsätzlich hast Du Recht mit der Meinung ... schöne Grüße
                Markus Stein
                "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

                Kommentar

                Lädt...
                X
                😀
                😂
                🥰
                😘
                🤢
                😎
                😞
                😡
                👍
                👎