Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Donauübergang 1809

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wolfgang Meyer
    antwortet
    Hier exemplarisch mal einige der 8. Husaren:

    Husaren_Gruppe.jpg

    Husaren_Pfeife.jpg

    Husaren_Stab.jpg

    Husaren_UFFz.jpg

    Husaren_ZuFuß.jpg

    Einen Kommentar schreiben:


  • Wolfgang Meyer
    antwortet
    Das Projekt geht langsam in die Endphase! Die meisten Figuren von Francesco Messori sind fertig. Die Linienregimenter mit Voltigeuren, Füssilieren und Grenadieren werden gerade gegossen. In den nächsten Tagen wird auch die leichte Infanterie fertig, die geht dann zum Abgießer. Die 8. Husaren sind alle fertig bemalt, demnächst gibt es auch viele Bilder.

    Unser Team hat sich noch vergrößert. So malen hier auch so einige Forumsmitglieder mit sowie Hobbyfreunde aus Frankreich, Kanada und Italien.


    Dazu macht Francesco Messori noch viele Sonderfiguren für uns, rund um den Brückenschlag.


    22540172_463860970680763_587285506584538705_n.jpg

    22549751_463860997347427_4432895349042173582_n.jpg

    22550066_463860964014097_2104225143088613507_n.jpg

    22688383_463860967347430_4993327639993818817_n.jpg



    Liebe Grüße, Wolfgang
    Zuletzt geändert von Wolfgang Meyer; 18.07.2018, 20:32.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Wolfgang Meyer
    antwortet
    Ja, Leiterwagen unbedingt. Die waren quasi immer dabei.

    Niels hat auch schon einmal den Werkzeugwagen des Geniekops mit Zubehör für 28mm Figuren gemacht. Der sieht sehr gut aus.

    Einen Kommentar schreiben:


  • HKDW
    antwortet
    zumindest ein Wagen mit Leitern, vielleicht auch keine schlechte Idee

    Einen Kommentar schreiben:


  • Wolfgang Meyer
    antwortet
    Danke Jörg für die Links!

    Die Bilder kannten wir schon, da ist der österreichische Pontonwagen auch nochmal gut im Gemälde zu sehen.

    Beim Rest wollten wir auf französische Wagen zurückgreifen.

    LG Wolfgang

    Einen Kommentar schreiben:


  • joerg.scheibe
    antwortet
    @Wolfgang,
    ich weiß nicht , ob das Euch weiterhilft, aber ein paar Möglichkeiten werden hier gezeigt:
    https://repository.library.brown.edu...em/bdr:247329/
    https://repository.library.brown.edu...em/bdr:247332/
    https://repository.library.brown.edu...em/bdr:237402/
    https://repository.library.brown.edu...em/bdr:237406/

    Einen Kommentar schreiben:


  • HKDW
    antwortet
    weiter geht es

    vi-410.jpg

    vi-510.jpg

    vi-610.jpg

    Maßangabe etc. wären auch wünschenswert

    Einen Kommentar schreiben:


  • HKDW
    antwortet
    ok weiter gehts
    https://i58.servimg.com/u/f58/16/84/12/87/vi-210.jpg

    geht immter nur ein Bild
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • HKDW
    antwortet
    mal sehen ob es klappt

    https://i58.servimg.com/u/f58/16/84/12/87/vi-110.jpg
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Wolfgang Meyer
    antwortet
    Danke Hans-Karl,

    ich habe die Bilder hier eingestellt:

    http://miniaturen-freund.forumieren....uubergang-1809

    Hier kannst du die Bilder kopieren und hier einstellen. Danke für die Arbeit!

    Liebe Grüße,

    Wolfgang

    Einen Kommentar schreiben:


  • HKDW
    antwortet
    Stell sie halt in guter Auflösung bei Deiner Website ein, dann kann ich es locker hierher kopieren, bin gespannt wie sie aussehen.
    Ansonsten würde ich einige Wäen mit Holz mit aufstellen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Wolfgang Meyer
    antwortet
    Kleines Update zum Projekt:

    Die 8. Husaren sind alle fertig modelliert und unterwegs zum Abgießen. Ferner hatten wir das Glück Pläne für die österreichischen Pontons, bzw. Pontonwagen zu bekommen.
    Dazu haben sich dann noch die beiden Spezialisten für den Fahrzeugmodellbau der napoleonischen Epoche bereit erklärt, diese Pontons bzw. Wagen für unser Projekt im Modell zu entwickeln. Michael Bartling und Niels Rullkötter, welche auch schon die Wagen und Geschütze fürs Cröbern-Diorama gemastert haben, sind auch diesmal wieder für den Wagen- und Fahrzeugbau verantwortlich.
    Darüber hinaus werden die beiden noch weitere Wagen der Epoche mastern.

    Wir werden ja einen frühen Zeitpunkt in unserem Diorama darstellen. Welche Fahrzeuge und Wagen werden zu diesem frühen Zeitpunkt an der Übergangsstelle am Stadlerarm vor Ort gewesen sein?

    Bei der Infanterie und der Kavallerie wissen wir es. Ebenfalls waren die Pontons mit ihren Pontonwagen zur Stelle. Nachweisbar auch Artillerie mit den dazugehörigen Munitionswagen.
    Aber welche Fahrzeuge könnten zu diesem frühen Zeitpunkt dort gewesen sein? Vermutlich Werkzeug- und Materialwagen des Geniekorps bzw. der Pontonniere oder der Sappeure.

    Habt ihr dazu noch Ideen? Wenn wir die entsprechenden Bilder bzw. Pläne dazu hätten, würden diese Wagen auch gemastert werden.

    Leider habe ich im Augenblick Probleme Bilder hier einzusetzen. Die Bilder zu den österreichischen Pontons und der Wagen bzw. der modellierten Husaren werden wir hier noch nachliefern.

    Schöne Grüße,

    Wolfgang

    Einen Kommentar schreiben:


  • admin
    antwortet
    Zitat von Blesson Beitrag anzeigen
    Das spätere Aquarell zeigt aber eine Pfahlbrücke, keine Schiffs- oder Pontonbrücke; stimmt das?
    Das stimmt ... es zeigt jedoch schön die Stromstruktur um die Insel.

    Schöne Grüße
    Markus Stein

    Einen Kommentar schreiben:


  • Blesson
    antwortet
    Aus dem 1913 in einer Auflage von 400 Exemplaren veröffentlichten Prachtwerk Erzherzog Karl - Der Feldherr und seine Armee, herausgegeben vom Direktor des K.K. Heeresmuseums, Dr. Wilhelm John, findet sich die s/w-Abbildung eines Aquarells aus den Sammlungen des Fürsten von Schwarzenberg in Worlik, das die Insel Lobau 1809 darstellt. Dieses hier anbei in einer hoffentlich nutzbaren Auflösung und Größe.

    Schöne Grüße
    Markus Stein
    Das spätere Aquarell zeigt aber eine Pfahlbrücke, keine Schiffs- oder Pontonbrücke; stimmt das?
    Zuletzt geändert von Blesson; 01.02.2017, 16:43.

    Einen Kommentar schreiben:


  • HKDW
    antwortet
    vieleicht auch am Browser, versuch mal Mozilla.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X