Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lüneburg

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lüneburg

    Wer kann wir was erzählen über der Schlacht von Lüneburg April 1813

    Vielen Dank
    Alain

  • #2
    Lüneburg

    In Kurzform

    25.02. Die Lüneburger Bevölkerung erhebt sich gegen die französischen Besatzung
    18.03. Den Franzosen wird es zu heiss in Lüneburg - die letzten Behörden verlassen die Stadt
    21.03. Einzug der ersten Kosaken Tettenborns
    24.03. Aufruf sich freiwillig zu den Waffen zu melden - unterzeichnet von v. Estorff im Auftrage Tettenborns

    In 3 Tagen fanden sich 150 Freiwillige

    30.03. Tettenborn bleibt in Hamburg und überlässt die Stadt Lüneburg den Franzosen unter Führung Morand, der nach der neuen Besetzung 50 Bürger zum Tode durch Erschiessen verurteilt
    02.04. Bevor es tatsächlich zur Erschießung kommt, stürmen Russen unter Benckendorff und Dörnberg sowie Preußen unter v. Borke die Stadt. Morand wird tödlich verwundet. Eine Heldin während dieser Kämpfe ist Johanna Stegen, die nicht so bekannt ist wie E. Prochaska. Von ihr gibt es auch ein Denkmal in Lüneburg.
    03.04. Die Russen und Preußen verlassen Lüneburg wieder, da Davout aus Richtung Magdeburg anrückte. Dieser schickte 6000 Mann unter Montbrun auf Lüneburg
    04.04. Montbrun rückt in Lüneburg ein, verzichtet aber auf Erschiessungen, da Dörnberg droht, sonst französische Gefangene zu erschiessen

    Montbrun verbleibt nur wenige Tage in Lüneburg und zieht dann ab. Bereits am 23.04. ist Lüneburg wieder franzosenfrei.Bis zu den Ereignissen bei Göhrde passiert dann nichts Besonderes mehr in und um Lüneburg

    Gruss Norbäär
    Vive l' Empereur !

    Kommentar


    • #3
      General Montbrun ist doch 1812 in der Schlacht von Borodino bereits gefallen...

      Kommentar


      • #4
        Montbrun

        Wenn Du Louis Pierre Montbrun meinst, hast Du Recht. Aber ich habe ja keinen Vornamen geschrieben. Es handelt sich hier um General Ségur de Montbun de Luer. Es ist wohl kaum anzunehmen, dass mehrere seriöse Quellen Louis Pierre Montbrun meinen oder dass es eine Auferstehung gab. Du hättest Dir vor diesem Hinweis vielleicht einmal die Ordre de Bataille de Leipzig ansehen sollen - Kommandeur der 28.Brigade, na wer war das?

        28ème Brigade de Cavalerie - Baron Montbrun

        (Italie) 4ème Rég. de Chasseurs à Cheval (2 Esc.)
        (Naples) 2ème Rég. de Chasseurs à Cheval (4 Esc.)

        Einverstanden? Na gut, man kann ja nicht alles wissen.


        Gruss Norbäär
        Vive l' Empereur !

        Kommentar


        • #5
          Norbäär,

          ich finde es ja schön, dass Du hier die Infos zu Lüneburg gegeben hast, allein Deine letzte Antwort ist nicht gerade "feinfühlig", man mag sie auch mit arrogant bezeichnen.

          Denn der hier gemeinte Montbrun ist in der Tat unbekannter (ich wusste bis heute auch nichts von dessen Existenz), und mit Verlaub, die OOB von Leipzig hat man auch nicht so parat ...

          Daher freuen wir uns ja über den höflichen und gegenseitig befruchtenden Meinungsaustausch hier und in anderen Foren ...

          Markus Stein
          "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

          Kommentar


          • #6
            Hallo Markus

            Ich wusste nicht, dass man hier inzwischen so feinfühlig ist. Ich habe schon Antworten von ganz anderem Kaliber gelesen - meine ist immerhin sachlich und ich kann keine Arroganz erkennen. Wenn ich Montbrun schreibe, dann habe ich mir sowas auch nicht ausgedacht. Und bevor ich jemandem antworte oder eine Aussage inZweifel ziehe, mache ich mich richtig sachkundig d.h. ich recherchiere gründlich. Und das Erste ist doch mal die OOBs zu checken, ob der Montbrun einen Namensvetter hatte und in einer Schlacht im Jahre 1813 auftaucht. Ich wüsste nicht, wofür ich mich jetzt enschuldigen sollte.

            Gruss Norbert
            Vive l' Empereur !

            Kommentar


            • #7
              naja, eine sachkundige Auskunft wäre gewesen von vornherein den Namen so zu schreiben dass kein Zweifel aufkommt sodass man erst gar nicht dumm nachfragen muss. woher sollte man auf die schnelle ein OoB zu einer eher unbekannten Schlacht hernehmen? es würde mich auch interessieren ob die beiden evtl. verwandt waren, ich nehme an auch diese Information muss dir bekannt sein.

              Kommentar


              • #8
                Hallo Latour-Maubourg

                Zunächst kennt hier jeder meinen richtigen Namen bzw. kann ihn nachlesen, ich habe kein Pseudonym und ich stehe zu dem, was ich schreibe. Ich habe Alain geantwortet und nicht erwartet, dass sich nun daraus eine Diskussion um einen Montbrun entwickelt. In diesem Zusammenhang ist der Vorname doch völlig uninteressant. Ich habe auch kein Interesse, diese Diskussion weiterzuführen. Es gibt sehr wenig Material zu Lüneburg und ich denke, Alain ist zufrieden, dass er überhaupt eine sachkundige Antwort bekommen hat. Alain hat gefragt und ich habe auf SEINE FRAGE geantwortet. Wenn jemand noch ewas Konstruktives zu Alains Frage beisteuern möcht - bitte. Aber ich habe keine Lust über einen Montbrun zu schreiben, der mich nicht weiter interessiert und nur eine historische Randperson ist. Leipzig 1813, denn darauf beziehe ich mich bei der OOB, eine "eher unbekannten Schlacht" schreibst Du ????????? Was war dann eine bekannte Schlacht der napoleonischen Zeit ?

                Gruss Norbäär
                Zuletzt geändert von Norbäär; 10.09.2007, 18:55.
                Vive l' Empereur !

                Kommentar


                • #9
                  Norbäär oder Norbert,

                  von Entschuldigen habe ich nichts geschrieben, bitte lies genau mein Post, genau das Gleiche kannst Du ja auch zurecht von Deinen Nachrichten erwarten.

                  Und mit Verlaub, wenn Montbrun geschrieben wird, assoziiert der geneigte Leser erst einmal den berühmten Montbrun, nicht den, über den Du jetzt nichts schreiben willst (ist schon o.k., da Du sicher nicht den Six Dein Eigen nennst).

                  Feinfühlig ist das Forum auch nicht ... jeder steckt natürlich in seiner Haut, aber rhetorische Fragen der Art "na, wer war das?" oder "Einverstanden? Man kann ja nicht alles wissen" würde ich aber nicht gerade wohlwollend bezeichnen, sie klingen eben arrogant.

                  Ich gestehe jedem eine Arroganz zu, wenn er diesen großen Mantel auch auszufüllen versteht ... ich wünscht Dir, dass Du diese auch ausfüllen kannst.

                  Und jetzt genug des Seitengeplänkels ...

                  Markus Stein
                  "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo Markus

                    auch ohne Six !!!!!!

                    Montbrun, Alexandre

                    * 01.05.1770 + 29.09.1821

                    Oberst seit 15.09.1809, Brigadegeneral ab 18.10.1812, Offizier der Ehrenlegion seit 02.09.1812, Baron des Kaiserreiches seit 28.09.1813

                    Und nun Schluss mit Montbrun

                    Gruss Norbert
                    Zuletzt geändert von Norbäär; 10.09.2007, 20:05. Grund: Fehlerberichtigung
                    Vive l' Empereur !

                    Kommentar


                    • #11
                      Super Norbert und Danke! ... und jetzt wirklich Schluss mit Montbrun ...

                      schöne Grüße
                      Markus Stein
                      "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

                      Kommentar


                      • #12
                        Eine Heldin während dieser Kämpfe ist Johanna Stegen,
                        die nicht so bekannt ist wie E. Prochaska.
                        Von ihr gibt es auch ein Denkmal in Lüneburg.
                        Außerdem gibt es einen Gedenkstein, der an die Schlacht selbst erinnert (Reichenbachstr. nahe der Ilmenau)
                        sowie einige in Wänden eingelassene Kanonenkugeln mit Datum bei der Michaeliskirche.
                        Gruß
                        Mephisto

                        "Es sind zwey Formeln, in denen sich die sämmtliche Opposition gegen Napoleon befassen und aussprechen lässt,
                        nämlich Afterredung (aus Besserwissenwollen) und Hypochondrie." Goethe 1807 :attention:

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X