Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie lang dauert die Bildung eines Karees?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie lang dauert die Bildung eines Karees?

    Weiss jemand was genaues - oder hat jemand eine Quelle, wie lange es dauert, bis die französische Infantrie so ein Batailionskaree gebildet hat?

    Ausgangssituation ist die Marschkolonne. Plötzlich wird sich nähernde feindliche Kavallerie gemeldet. Wie schnell kann das Bataillon abwehrbereit sein?

  • #2
    Da sollte man doch etwas mehr ausholen, auf dem Schlachtfeld ist nicht in einer Marschkolonne marschiert worden, mit offenen Gliedern sondern schon geschlossen oder halb offen, also welche Kolonnenform wurde genau benutzt, als nächstes, welches System, 9 Kompanien versus 6 Kompanien, und dann offenes Karree gegen eine Masse - oder geschlossenes Karree?

    Kommentar


    • #3
      Also gut, ich gehe von einer 6-gliedrigen Marschkolonne aus.
      Zur Blütezeit französischer Kriegskunst - wenn man davon reden kann - da hatte die Grande Armee noch 9 Kompanien pro Battaillon, denk ich.
      Diese 9 Kompanien sollen sich aus dem Marsch heraus zu einem geschlossenen Batallionskaree formieren, also kein Hufeisen sondern nach allen Seiten dicht. Wie lange dauert sowas und wie muss ich mir das vorstellen?
      Die müssten doch eigentlich schnell abwehrbereit sein, wenn so ein feindlicher Kavallerieschwarm hinter einem Hügel vorgeschossen kommt.
      30 Sekunden? 1 Minute? 2 Minuten? oder noch länger?

      Alle themenrelevanten Quellen würden mich interessieren.

      Kommentar


      • #4
        Es gibt keine 6 gliedrige Marschkolonne.

        Kommentar


        • #5
          6 Mann in einem Glied

          Kommentar


          • #6
            die gab es erst recht nicht, es gab Kolonnen mit einer Front vom

            Sektion
            Peloton
            Division

            Ein Reihenabmarsch, ist nichts anderes als eine dreigliedrige Linie die rechts oder links um macht und marschiert.

            Dann unterscheidet man eine

            geschlossene Kolonne
            eine halboffene Kolonne
            eine offene Kolonne

            dazu kann eine Kolonne nach links, nach der Mitte oder nach rechts gebildet werden.

            Oder eben noch solche Spezialformen wie die colonne d'attaque

            Daneben, Karree

            Offenes Karree
            Geschlossense Karree
            Halboffenes Karree.

            Beispiel, eine geschlossene Kolonne ist mehr oder weniger schon ein geschlossenes Karree.

            Kommentar


            • #7
              Wenn es nur um die Größenordnung der karreeformierung bei verschiedenen Armeen geht, so hilft:

              G.F. Nafziger: Guide to napoleonic warfare - Maneuvers of the Battery, Battalion and Brigade during the first Empire as found in contemporary regulations, o.J., p. 84, Summary 1809-1815

              Angaben in Minuten

              Nation Fr
              Column to Square 0,5
              Line to Saqure 1,5
              Do, ut des

              http://www.ingenieurgeograph.de

              Kommentar


              • #8
                Wenn es nur um die Größenordnung der Karreeformierung bei verschiedenen Armeen geht, so hilft:

                G.F. Nafziger: Guide to napoleonic warfare - Maneuvers of the Battery, Battalion and Brigade during the first Empire as found in contemporary regulations, o.J.,

                Ein Beispiel für die Zeit 1809-1815, weitere Details in p. 84, Summary

                Frankreich
                Column to Square 0,5
                Line to Square 1,6

                Preußen
                Column to Square 0,3
                Line to Square 1,0

                Rußland
                Column to Square 0,9
                Line to Square 0,2

                Österreich
                Column to Square 1,0
                Line to Square 1,2

                Die o.g. Zahlen sind wohl als die bestmöglichen Zeiten für gut exerzierte Bataillone auf dem Exerzierfeld zu verstehen. Das Schlachtfeld wird oft andere Zeiten diktiert haben...

                Im Nafziger sind die Vor- und Nachteile der Evolutionen bei den verschiedenen Armeen über 50 Seiten gut verglichen und zusammengefaßt - jedenfalls für mich als Nicht-Infanterie-Spezialisten.

                LB
                Do, ut des

                http://www.ingenieurgeograph.de

                Kommentar


                • #9
                  Nafziger kannst Du im Zeitvergleich vergessen, da er die ganzen französischen Manöver im pas de charge ausgerrechnet hat, also 120 Schritt in der Minute im Gegensatz zum pas accelere der eigentlich der übliche Feldschritt war - 100 Schritt in der Minute.

                  Kommentar


                  • #10
                    Vielen Dank!
                    Ich werde mir den Nafziger mal bestellen.
                    Bin besonders überrascht, dass die Zeiten doch soweit auseinander liegen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von HKDW Beitrag anzeigen
                      Nafziger kannst Du im Zeitvergleich vergessen, da er die ganzen französischen Manöver im pas de charge ausgerrechnet hat, also 120 Schritt in der Minute im Gegensatz zum pas accelere der eigentlich der übliche Feldschritt war - 100 Schritt in der Minute.
                      Interessant, ich dachte es wären wirklich gemessene Zeiten, woher immer sie auch stammen. Wenn Nafziger alle Zeiten im pas de charge ermittelt hat, dann stimmen zwar die absoluten Zeiten nicht, hingegen bleiben aber die Verhältnisse bei den verschiedenen Reglements konstant. Die absoluten Zeiten müßten also mit dem Faktor 120/100 gestreckt werden. Liege ich da richtig?

                      LB
                      Do, ut des

                      http://www.ingenieurgeograph.de

                      Kommentar


                      • #12
                        Den Nafziger ohne Hintergrundwissen zu lesen ist eine Falle, wie eben die Ermittlung der Zeit - nur bei den Franzosen wohlgemerkt, durch den pas de Charge, da hat sich Nafziger auf einen Aufsatz berufen wie man das Reglement verändern könnte und gleich für Fakt übernommen, also cave.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X