Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mini-Karrees (von Schützen)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mini-Karrees (von Schützen)

    In den schon hier mehrfach erwähnten Erinnerungen des KGL-Schützen Lindau findet sich eine interessante Episode zur Schlacht von Vittoria:

    Fünf von uns bildeten ein Quarrée und 2 schossen aus der Mitte manchen Reiter nieder, welche fortwährend auf uns einsetzten, aber stets in einiger Entfernung von uns aus Achtung vor unsern Hirschfängern wieder abschwenkten.
    Gab es ähnliche Vorkommenisse bei anderen Soldaten, v.a. beim Tiraillieren bzw. Vorpostengefecht? Bestanden vielleicht sogar Vorschriften hierfür?

    Markus Stein
    "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

  • #2
    Mit sieben Mann, von denen zwei in der Mitte stehen, kannste nun wirklich kein Quarrée bilden.
    Es dürfte sich hier um ein Knäuel handeln, eine durchaus übliche Form der Verteidigung von exponierten Kämpfern (Tiralleurs) gegen (einzelne) Kavallerie.
    Schaue heute Abend nach, unter welchem Paragraphen das im Preuß.Reglement von 1812 abgehandelt wird.

    Gruß
    Jörg
    The light at the end of the tunnel
    is from an oncoming train.

    Kommentar


    • #3
      das müsste dann doch der ”preussische klumpen” sein..?)
      Ein Soldat kann seinen Kopf verlieren, aber niemals einen Knopf!

      Kommentar


      • #4
        www.napoleon-online.de/ html/krieg1812.html

        müsste doch so aussehen....oder?
        Ein Soldat kann seinen Kopf verlieren, aber niemals einen Knopf!

        Kommentar


        • #5
          Eine genaue Beschreibung der Verhaltensweise von Plänklern (einzeln, als einzelne Rotte oder in Plänklerlinie) bei Kavalleriekontakt findet man z.B. im „Reglement für die Königlich Sächsische leichte Infanterie zu den Uebungen außer der geschlossenen Ordnung“ (Dresden, Königliche Hofdruckerei 1810), VIIter Abschnitt, §39. Dabei sollen sich jeweils zwei Rotten, also 4 bis 6 Mann, zusammenschließen, so aufstellen, dass sie nach allen Seiten Front machen und „sich also die ganze Kette in kleine Quarrees verwandelt“ (Zitat Seite 57). Man kann diesen Ausdruck also durchaus verwenden. Jede dieser Doppelrotten schießt für sich. Ich gehe mal davon aus, das dieses Verhalten auch von den Regimentsschützen der Linienregimenter praktiziert wurde.
          Gruß Henning
          Wenn man merkt, dass man auf einem toten Pferd sitzt, sollte man absteigen!

          Kommentar


          • #6
            Begrifflichkeit Karree

            Ich habe mich bei der Wahl der Überschrift vom Originalzitat leiten lassen ... dort spricht der Schütze ja auch von einem "Quarrée" ... und Danke an Henning, der hier auch einen Beleg dieser kleinen "taktischen Einheit" aus einer Vorschrift zitiert.

            Markus Stein
            "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

            Kommentar

            Lädt...
            X