Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

seht ihr auch parallelen zwischen hitler und napoleon?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • seht ihr auch parallelen zwischen hitler und napoleon?

    ... auch bezueglich der gesundheit der beiden. blendet aber den holocaust aus.
    bin auf eure beitraege gespannt.

  • #2
    Der eine war auf der Militärakademie gewesen und hat seine Job gelernt und der andere Lebte in seiner ganz eigenen Welt (um mich mal diplomatisch auszudrücken) ...

    Vergleichen ... meine Frage wäre wo??..

    Kommentar


    • #3
      Ich kann da keine Parallelen zwischen N und diesem Spinner erkennen, ausser das beide an England gescheitert sind und ihre Armeen in Russland zu Grunde richteten.

      Die Motive des bøhmischen Gefreiten waren aber ganz andere. Sein ganzes Handeln war auf seinen Rassenwahn gegruendet. Solche Ideologien waren N fremd.

      N war ein Familienmensch, etwas, was Hitler fremd war.
      N hat nicht bewusst versucht, sein eigenes Volk zu zerstøren, als alles verloren war.

      Gruss, muheijo

      Kommentar


      • #4
        Ich denke auch das man Napoleon und Hitler auf keinen Fall vergleichen kann.Vieleicht in einer Sache.Beide konnten auf ihre Art grandios Menschen von ihrem Traum überzeugen .Nur das der erste keine Erschiessungskomandos dazu brauchte.:attention:

        Kommentar


        • #5
          Hitler ein Böhme? Der war doch Österreicher?

          Ich sehe auch keine Parallelen, ausser bei den Feldzügen.

          Herkunft, Ausbildung, Psyche.....alles anders
          "Eine schmucke Uniform und ein schönes Pferd sind wichtiger als ein voller Bauch!"
          Zitat: Laetitia Ramolino

          Kommentar


          • #6
            Gibt es schon

            Polizeistaat
            Bespitzelung
            Erschießungskommandos : Affaire Du d'Engien
            Umbringen von Kriegsgefangenen
            Angriffskriege
            Verwüstung eroberter Gebiete
            Tötung von Zivilisten
            Propaganda

            Kommentar


            • #7
              Zitat von HKDW Beitrag anzeigen
              Gibt es schon: (Aufzæhlung)
              Das trifft aber auch auf jeden mittelmæssigen Durchschnittsdiktator zu, genau wie auf die ehemaligen kommunistischen Staaten.
              Ich denke, der Threaderøffner zielte hier auf andere (scheinbare) Parallelen ab, die ich aber auch von diesem gerne mal erlæutert haben møchte.

              Gruss, muheijo

              Kommentar


              • #8
                Zitat von HKDW Beitrag anzeigen
                Polizeistaat, Bespitzelung
                Wie sieht das denn im damaligen europæischen Vergleich aus:
                Trifft dies nicht auch auf andere Staaten im damaligen Europa zu?
                Ich denke da an Preussen und Østerreich insbesondere.

                Zitat von HKDW Beitrag anzeigen
                Erschießungskommandos : Affaire Du d'Engien
                In der Tat ein dunkler Fleck auf der "weissen" Weste. Soweit ich mich erinnere, hat er dies in spæteren Jahren auch als Fehler eingeræumt.

                Zitat von HKDW Beitrag anzeigen
                Angriffskriege
                Hæufig gab es Kriegserklærungen gegen Frankreich: Preussen 1806, Østerreich 1809 usw.

                Zitat von HKDW Beitrag anzeigen
                Umbringen von Kriegsgefangenen, Verwüstung eroberter Gebiete, Tötung von Zivilisten
                Wo hat N dies persønlich angeordnet? Findet sich etwas vergleichbares wie z.B. den Kommissarbefehl?
                Die genannten Folgen hat jeder Krieg.
                Aber es geschah bei N nicht systematisch, planmæssig, flæchendeckend, in der Absicht, ganze Vølker auszurotten oder zu versklaven.
                Die Dimensionen im 3.Reich waren doch nun wirklich anders, nicht nur aufgrund technischer Verænderungen.

                Zitat von HKDW Beitrag anzeigen
                Propaganda
                Da war N sicher Meister. Hitler brauchte da ein eigenes Ministerium fuer.

                Gruss, muheijo

                Kommentar


                • #9
                  Ich will ja auch N nicht mit H vergleichen - aber wie jedes totalitäres Regime sehe ich Ähnlichkeiten.

                  Zu Befehlen, zumindest macht man sich ja mitschuldig wenn etwas vor eigenen Augen paßiert und man nichts dagegen unternimmt, Spanien und Portugal wurde ja schon teilweise recht mitgenommen, Rußland auch, man braucht ja nur die Memoiren lesen.

                  Von alleine sind die Kriegsgefangenen in Rußland und Syrien auch nicht umgebracht worden und liest man - oder glaubt man den Memoiren von Keidel ist ähnliches ja auch schon anderswo passiert.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von HKDW Beitrag anzeigen
                    Ich will ja auch N nicht mit H vergleichen ....
                    Aber genau das wollte ja anscheinend der Threadersteller. Und da seh ich eben keine Parallelen - ein Vergleich von N mit den damaligen Herrschern seiner Zeit fænde ich ehrlicher. Und da reiht N sich durchaus in die Tradition anderer Herrscher ein, ohne "grausamer" oder "ungerechter" zu sein.

                    Spanien: Ein Volkskrieg bislang unbekannten Ausmasses. Wen wundert es, dass es da zur Eskalation der Gewalt kam? Wenn Zivilisten und Kombattanten gar nicht mehr unterscheidbar waren?

                    Russlandfeldzug: Eine Tragødie, bei der viele Teilnehmer wohl ihre Menschlichkeit verloren. Es gab Fælle von Kanibalismus, es gab bestialische Ermordungen von Soldaten seitens der russischen Zivilbevølkerung, 100.000faches Sterben von Mensch und Tier, usw.
                    Wenn wundert da der Verlust der Disziplin?

                    Nochmal, wo kann man N persønlich fuer Kriegsverbrechen verantwortlich machen? Wo war er "schlimmer" als Herrscher seiner Zeit?

                    Gruss, muheijo

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich kenne keinen anderen der im gleichen großen Stil wie N - Kriegsgefangene ermorden ließ, oder ertränken, oder erschießen, der zuließ wie gandenlos geplündert, gebrandschatzt und vergewaltigt wurde, auch im Vergleich zu seinen anderen nicht gerade zart beseiteten Zeitgenossen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von muheijo Beitrag anzeigen
                        Ich kann da keine Parallelen zwischen N und diesem Spinner erkennen, ausser das beide an England gescheitert sind und ihre Armeen in Russland zu Grunde richteten.

                        Die Motive des bøhmischen Gefreiten waren aber ganz andere. Sein ganzes Handeln war auf seinen Rassenwahn gegruendet. Solche Ideologien waren N fremd.

                        N war ein Familienmensch, etwas, was Hitler fremd war.
                        N hat nicht bewusst versucht, sein eigenes Volk zu zerstøren, als alles verloren war.

                        Gruss, muheijo
                        ich frage mich nur wie du auf böhmisch kommst?
                        beide wahren keine gute menschen.und es gibt nichts daran zu rütteln.
                        :duell:www.wienerblut1.gnx.at

                        Kommentar


                        • #13
                          Hallo,
                          ich bin mit Muheijo durchaus einer Meinung. Nur zum Herzog von Enghien habe ich bei Madelin gelesen, daß die zu dieser Zeit noch einflußreiche Gruppe der Königsmörder sehr mit der Erschießung zufrieden war. Denn nun klebte auch bourbonisches Blut an Napoleons Händen und er konnte nicht mehr die Rolle eines Monks spielen. Damit hatte er die Unterstützung der Königsmörder für seine Ernennung zum Kaiser und man kann an mehreren Stellen nachlesen, daß er noch auf seinem Totenbett zu der Erschießung stand.
                          "Die Nachwelt wird auf Grund von Thatsachen richten: Verläumdung hat mit der Zeit all ihr Gift verspritzt; ich werde jeden Tag an Ruhm gewinnen."
                          Napoleon zu O'Meara am 9. Dezember 1817

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von andreas1969 Beitrag anzeigen
                            ich frage mich nur wie du auf böhmisch kommst?
                            Nicht ich, es war der Reichspræsident von Hindenburg, der ihn abschætzig so nannte. Er verwechselte damals Hitlers Geburtsort mit einem gleichnamigen Ort in Bøhmen.

                            Gruss, muheijo
                            Zuletzt geändert von muheijo; 20.06.2009, 00:27.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von HKDW Beitrag anzeigen
                              Ich kenne keinen anderen der im gleichen großen Stil wie N - Kriegsgefangene ermorden ließ, oder ertränken, oder erschießen, der zuließ wie gandenlos geplündert, gebrandschatzt und vergewaltigt wurde, auch im Vergleich zu seinen anderen nicht gerade zart beseiteten Zeitgenossen.
                              Gibt es dazu Zahlen, Vergleiche und auch Belege?

                              Gruss, muheijo

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X