Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die aktuellen Repräsentanten der Familie

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Britt.25
    antwortet
    Foto vom Ehemann der Caroline Napoléon:


    ericquerenetdebr_.jpg

    Einen Kommentar schreiben:


  • DesireeHannover
    antwortet
    Naja, dann geht ja alles seinen Gang.

    9 Jahre altersunterschied sind doch nicht schlimm

    Einen Kommentar schreiben:


  • Britt.25
    antwortet
    Hier eine neue Info über die Familie:

    Prinzessin Caroline Napoleon (Tochter von Charles Napoléon und Beatrice von Bourbon-Sizilien) wird am 19. September 2009 Eric Querenet de Breville heiraten; die Verlobung fand bereits statt. Eric de Querenet ist Offizier und wurde am 28.07.1971 geboren, er ist somit um einiges älter als die 1980 geborene Caroline.
    Ich hoffe, dass von der Hochzeit im Herbst Fotos erscheinen werden!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Marie_Louise
    antwortet
    Ajaccio und ganz Korsika sind auf jeden Fall eine Reise wert, gerade für geschichtsinteressierte Zeitgenossen

    Die Stammtafeln sind in einem kleinen Informationsraum in der ersten Etage des Maison Bonaparte ausgestellt. Leider enden sie etwa in der letzten Generation, die jüngsten Familienmitglieder sind nicht mehr darauf verzeichnet (es wäre schön, wenn dies einmal nachgeholt würde). Neben Napoleon interessiere ich mich allgemein sehr für die europäischen Dynastien und im Speziellen sehr für das Haus Habsburg, weswegen eine jede "Koinzidenz" da äußerst spannend für mich ist.

    Etwas "Neues" werden sie Dir zwar nicht verraten können (ich finde dein genealogisches Engagement übrigens ausgesprochen bewundernswert!), doch hier sind ein paar Fotos, die ich davon gemacht habe, hoffentlich kann man ein bisschen was darauf erkennen. Die Tafeln sind ziemlich groß, deswegen war es nicht leicht sie zu fotografieren (das Informationsheft dort hab ich mir auch gekauft, leider ist dort "nur" eine Auflistung der Besitzer/innen des Maison drin):

    http://img17.imageshack.us/img17/581/p1050758u.jpg
    http://img17.imageshack.us/img17/4663/p1050759u.jpg
    http://img17.imageshack.us/img17/8267/p1050760b.jpg
    http://img17.imageshack.us/img17/3194/p1050761d.jpg

    Das muss ein besonderes Gefühl gewesen sein, auf der Beerdigung neben einer Tochter Yolande de Lignes zu stehen. Unter den gegebenen Umständen hätte ich es wohl auch vermieden, sie anzusprechen (eine gewisse Schüchternheit steht solchen Gelegenheiten bei mir auch immer im Wege), aber die Begegnung allein ist ja schon interessant und sicher eine wertvolle Erinnerung.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Britt.25
    antwortet
    Hallo

    Danke für Dein Interesse! Leider war ich trotz meines großen Interesses noch nie in Ajaccio....ich wusste zwar von den Museen, aber dass dort auch Ahnentafeln sind, das ist mir neu. Das scheint ja toll zu sein. Wo sind denn dort diese Ahnentafeln?? Und umfassen sie alle Generationen bis heute? Ich mache gerade die Stammtafel auf verwandt. de und habe schon fast 3.000 Leute. Manche Verwandten von Lucien Bonaparte sind auch angemeldet und helfen hin und wieder. Du scheinst Dich ja ebenfalls gut auszukennen, ja die Verwandtschaft ist wirklich sehr weitverzweigt, und auch dort, wo man es nicht glaubt. Dass eine direkte Nachfahrin der Murats, Yolande de Ligne, ins Haus Habsburg geheiratet hat, finde ich auch interessant. Charles Napoleon ist selber der Urenkel einer Habsburgerin (Henriette) Cousine von Marie Louise von Österreich!!
    Ich war bei der Beerdigung des einen Neffen von Otto von Habsburg, weil ich dessen Bruder kenne (nur schriftlich) und ich stand damals sogar neben Constanza von Österreich, der Tochter der Yolande de Ligne und des Erzherzogs Karl Ludwig von Österreich (welcher da allerdings auch schon tot war). Ich hätte sie gerne angesprochen, aber ich war ja eine Fremde und der Anlass war recht traurig....
    Zuletzt geändert von Britt.25; 19.04.2009, 13:24.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Marie_Louise
    antwortet
    Sehr interessante Informationen und Bilder, herzlichen Dank dafür!

    Letzte Woche habe ich in Ajaccio das Maison Bonaparte besichtigt und stand staunend vor den dort ausgestellten Ahnentafeln, die ja leider alle bei der vorletzten Generation (den ca 1950 geborenen Nachfahren) enden.

    Sehr interessant finde ich ja auch die jüngere Verbindung zum Haus Habsburg (über Caroline, Nap-Lucien, Anne de Mouchy, Francois de Mouchy, Philippine de Ligne und schließlich Yolande de Ligne, die den Bruder Otto von Habsburgs ehelichte).

    Einen Kommentar schreiben:


  • Britt.25
    antwortet
    Schönes neues Foto vom Familienvater & Politiker Charles...

    Irgendwie stehen ihm die zunehmend grauen Haare sehr gut, und machen ihn kaum älter....


    Größenänderung 1216740461425.jpg

    Einen Kommentar schreiben:


  • Britt.25
    antwortet
    Nicht weniger hübsch ist die jüngere Halbschwester Sophie, auch hier ein paar aktuellere Fotos (bitte nicht auf weitere Foren einfach weiterposten, weil das eher "privatere" Bilder sind (Danke!))

    Soph. I.jpg

    Soph.II.jpg

    Soph.III.jpg

    Einen Kommentar schreiben:


  • Britt.25
    antwortet
    Caroline Napoléon, Tochter von Charles und Beatrice:

    Neuere Fotos:

    Größenänderung MitHut.jpg

    Größenänderung Größenänderung Car.Mutt..jpg

    Größenänderung Größenänderung Bourb.Bon..jpg

    Größenänderung Größenänderung Carolinefein.jpg

    Größenänderung Größenänderung 2860448040073872753yxrsWb_fs.jpg

    Einen Kommentar schreiben:


  • Britt.25
    antwortet
    Und hier wieder etwas ernster...Ich finde, dies ist ein wunderschönes Foto des derzeit 21 jährigen Bonaparte Sprosses und einzigen Sohnes von Charles Napoleón und Beatice von Bourbon-Sizilien:

    n766135382_3042279_6803.jpg


    Danke für Euer Interesse....

    Einen Kommentar schreiben:


  • Britt.25
    antwortet
    Jean Christophe:


    Dufte... rost:


    n508927239_444649_2376.jpg

    n508927239_444627_5052.jpg

    Einen Kommentar schreiben:


  • Britt.25
    antwortet
    Das ist Charlotte (rechts)

    n714531380_224688_639.jpg

    Einen Kommentar schreiben:


  • Britt.25
    antwortet
    Das stimmt ja wohl auch so, denn er ist eben ganz und gar nicht auf der Seite der Bonapartisten, das ist es eben. Seine Ansichten sind ihnen natürlich viel zu liberal, deshalb ja auch der ganze Kampf mit seinem Vater und die Enterbung etc. Für die Konservativen ist er zu links orientiert. Gerade dass er als Aristokrat zu liberal ist, hat schon zu manchen Problemen geführt, eben auch in der Familie. Ähnlich steht's auch mit der Anerkennung, dass er eine einfache Frau aus dem korsischen Volke geheiratet hat. :duell:
    Dass andere in seiner nähreren Verwandtschaft und Familie doch recht konservativ ist, hat mir unter anderem die folgende bittere Erfahrung gezeigt: Mit Charles' Nichte Charlotte D., derTochter seiner Schwester Catherine, führte ich einen einstigen Email-Kontakt, wobei sie mir sogar direkt beim ersten Mal ein Telefongespräch und einen Besuch (ich bei ihr in Paris!) anbot, wobei ich ihr dann alle Frage über ihre Familie stellen könne...
    Nach diesen sehr zuvorkommenden Sätzen, die mich als Napoleon-Begeisterte, die es bisher nie schaffte, einen wirklich nachhaltigen und ergiebigen Kontakt mit einem oder einer Bonaparte Verwandten-und dann noch in meinen Alter!- hinzubekommen, natürlich auf Wolke 10 schweben ließen, kam ein plötzliches Monatelanges Schweigen. Auf meine Nachfragen, ob sie denn meine Mails und Postkarten nicht erhalten hatte, kam nichts mehr. Erst nachdem ich -es waren inszwischen etliche weitere Wochen verstrichen- ein weiteres Mal inständig bat, mir mitzuteilen, ob meine Post nicht angekommen sei, kam sie mit der ganzen Wahrheit in wenigen Sätzen:
    "Ich war zu schnell mit meinem Angebot im Sommer. Meine Familie will nicht, dass Familiengeschichten an Fremde weitergegeben werden. Leider kann ich nicht machen, was ich will. Es ist meine Familie."
    Punkt, aus, vorbei, das war es damit. Alle Hoffnungen, alle netten Sätze von vorher umsonst!
    Auf mein letzte Mail, wo ich noch einmal meine Diskretion im Falle eines Austausches beteuerte kam keine Antwort mehr. Auch ein Freudschaftsabgebot auf Facebook wurde trotz 126 anderer Kandidaten schlichtweg abgelehnt. Seitdem ist funkstille, ich habe mich wohl oder übel damit abfinden müssen.
    Ob es ihr auch unangenehm ist, wie die Sache verlaufen ist, weiß ich nicht. Seltsam ist es allemal. Immerhin ist sie so alt wie und müsste selber entscheiden können, mit wem sie sich trifft und nicht. Ich wundere mich schon, dass ihr scheinbar so die Familie im Nacken sitzt. Ich hätte gerade bei Charles' liberaler Art nie gedacht, dass die Familie seiner Schwester hingegen so kleinlich ist. Schade!
    Zuletzt geändert von Britt.25; 22.03.2008, 16:44.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Voltigeur
    antwortet
    Na, der Artikel in Figaro ist ja nicht sehr nett.
    Ironisch belächelt man ihn darin und schreibt er hätte 2001
    den Bonapartisten grossen Schaden zugefügt.

    Grüsse vom Voltigeur

    Einen Kommentar schreiben:


  • Britt.25
    antwortet
    Ja, Du hast schon recht, bisher ist alles sehr regionalbezogen, obwohl ich mir für den charismatischen Mann Charles wünschen würde, dass mehr aus allem wird. Aber er hat natürlich auch noch eine Menge anderer Verpflichtungen und ist und bleibt wahrscheinlich auch eher ein "kleiner Politiker". Trotz allem hat er seine Ziele und schon etliche Bücher verfasst etc. Wenn Du mal genau auf den Link seiner Seite gehst, gibt es da eine Rubrik, wo er eine Menge Zeitungsartikel eingescannt hat, wo über ihn berichtet wird. Immerhin, wenn auch in kleinem Rahmen.
    Tatsächlich gibt es auf einem anderen Forum, wo auch über das Thema Charles Napoleon gesprochen wurde, immernoch Franzosen, die Charles gar nicht kennen. Das fand ich schon seltsam. Ich wünsche ihm dennoch alles Gute für seine Pläne....rost:

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X