Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Maria Walewska

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Maria Walewska

    Hallo,

    Ist das denn nicht absolut widerlich mit 18 einen 70 jährigen heiraten zu müssen???
    Auch wenn die Zeiten damals anders waren....

    Was meint ihr?

    Marlen23

  • #2
    Ist eigentlich etwas darüber bekannt, ob Marie überhaupt mit ihrem Ehemann ein Eheleben in dem Sinne führte? Ich weiß es leider nicht. Es muss schon seltsam sein, aber manchmal gibt es ja auch heute ganz junge Frauen mit alten Männern...was ich mir auch nicht vorstellen könnte bei mir. Gerade wurde gestern in einer Sendung darüber gesprochen, wie es ist, ob man im Alter noch Sex haben sollte. Viele junge Leute konnten sich das gar nicht vorstellen. Wenn man aber gemeinsam alt wird ist das was anderes, aber ein alter Mann und einer junge Frau, wenn Zwang dahinter ist, muss es wirklich seltsam sein. Es sei denn der Mann hat sich super jung gehalten...
    Schade, dass sie so bald starb, immerhin haben ihre zwei Söhne aus der Familie Bonaparte bis heute Nachkommen!!!
    "Da nichts im Laufe unseres Lebens ausgelöscht wird, ist jeder von uns wie ein Dokument, in dem, zwar gekürzt, die ganze Geschichte und die ganze Frühgeschichte der Menschheit niedergeschrieben ist"

    Marie Bonaparte (1882-1962)

    Kommentar


    • #3
      Hi Britt

      Sie hat ihn sich sogar freiwillig ausgewählt!!
      Sie hatte noch einen anderen Bewerber. Soweit ich weiss hatte sie nur einen Sohn von Bonaparte.

      Ich finde es aber trotzdem nicht gut wie er sie behandelt hat(angebl. vergewaltigt)

      Um zu der Sache mit den Hugenotten zurückzukommen: betreibe erst seit kurzem Familienforschung, kenne nicht sie Gegend, woher sie kommen.

      bis dann

      Marlen23

      Kommentar


      • #4
        Das ist schon komisch, dass sie sich den Mann selber ausgesucht haben soll. Aber haben ihr die ELtern nur zwei vorgestellt? Dann hat sie sich vielleicht den genommen, der noch am ehesten akzeptabel war? Leider habe ich schon seit Monaten ein Buch über Maria bei mir, es aber noch nicht gelesen...ist sogar mit abgebildetetn Dokumenten im Besitz der Nachfahren Walewski. Dass Napoleon oftmals "hart" in der Liebe war, ist ja bekannt, aber vergewaltigt? Oder meinest Du den Ehemann?? Es stimmt wohl, dass zu Beginn eher Napoleon das Auge für Maria hatte, aber später war sie ihm doch sehr ergeben, besuchte ihn sogar mit dem gemeinsamen Sohn auf Elba. Hätte sie das gemacht, wenn Napoleon sie in dem Sinne vergewaltigt hätte? Ich weiß nicht recht. Demnächst werde ich mal das Buch lesen.
        Maria heiratet später Philippe Antoine d'Ornano, einen Cousin des Kaisers, und bekam einen weiteren Sohn: Rodolphe d'Ornano. Der bekannte Hubert d'Ornano (Sisly!) stammt genau aus dieser Linie.

        Hier die zwei Kinder von Maria:

        1.) Alexandre (von Napoleon)

        97-019359.jpg

        2.) Rodolphe (von Philippe Antoine d'Ornano)

        Rodolphe.jpg


        PS: Auch das Thema könnte man gut in das Unterforum "Familie B." einfügen? Any help?
        "Da nichts im Laufe unseres Lebens ausgelöscht wird, ist jeder von uns wie ein Dokument, in dem, zwar gekürzt, die ganze Geschichte und die ganze Frühgeschichte der Menschheit niedergeschrieben ist"

        Marie Bonaparte (1882-1962)

        Kommentar


        • #5
          Hallo Britt

          Hallo Britt,

          Ja ich meinte Napoleon mit der Vergewaltigung. Als 2. Bewerber war da ein gutaussehender junger russischer Offizier, den sie sogar sympathisch fand, aber da sie sehr patriotisch war , aufgrund der Herkunft verschmähte.
          Ganz schön charakterfest für eine 18-jährige Dame!!

          Ich finde deine Idee gut das ganze unter Familie B zu posten

          Freue mich über Antwort.

          Marlen23

          Kommentar


          • #6
            Über die Nachfahren von Maria Walewska und Napoleon Bonaparte findet ihr alles (bzw. das meiste) unter "Familie Bonaparte" und dann "die direkten Nachkommen"....
            Ein genealogisches Buch ist jetzt über diese und die Nachfahren von Léon erschienen, habe es aber leider noch nicht bestellt.
            "Da nichts im Laufe unseres Lebens ausgelöscht wird, ist jeder von uns wie ein Dokument, in dem, zwar gekürzt, die ganze Geschichte und die ganze Frühgeschichte der Menschheit niedergeschrieben ist"

            Marie Bonaparte (1882-1962)

            Kommentar


            • #7
              aber später war sie ihm doch sehr ergeben, besuchte ihn sogar mit dem gemeinsamen Sohn auf Elba. Hätte sie das gemacht, wenn Napoleon sie in dem Sinne vergewaltigt hätte?

              In dem Punkt gebe ich dir vollkommen recht, vielleicht mußten die Damen das damals so behaupten um eine Rechtfertigung zu haben unverheiratet schwanger zu sein.
              Gruß N.

              Kommentar


              • #8
                Man weiß es nicht. Alexander Walewski äußerte übrigens niemals selber, der Sohn Napoleons zu sein! Er wollte wohl den Ruf seiner Mutter schützen, und wenn man ihn auf seine Ähnlichkeit zum Vater aufmerksam machte (womit man natürlich Napoleon meinte!) sagte er" Ich wusste gar nicht, dass Sie den Grafen Walewski so gut kannten".
                Napoleon soll ja schon etwas hart und wenig sanft in der Liebe gewesen sein, habe ich gelesen, aber eine richtige Vergewaltigung war das sicher nicht. Vielleicht nicht sehr romantisch, aber wie ein Verbrecher wird der Kaiser sicher nicht über Maria Walewski hergefallen sein.
                Interessant ist auch die Anekdote, wo einer der früheren Generäle Napoleons weinend zusammebrach, als er die Stimme von Alexander W. hörte, da sie ihn so an den verstorbenen Kaiser erinnerte....
                "Da nichts im Laufe unseres Lebens ausgelöscht wird, ist jeder von uns wie ein Dokument, in dem, zwar gekürzt, die ganze Geschichte und die ganze Frühgeschichte der Menschheit niedergeschrieben ist"

                Marie Bonaparte (1882-1962)

                Kommentar

                Lädt...
                X