Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Film über Napoleon von 2003

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Film über Napoleon von 2003

    Salut !
    Hat Jemand von Euch eigentlich sich mal den Film über Napoleon angeschaut der 2003 in den Kinos lief gedreht von Yves Simoneau?
    Wollte nur wissen ob sich das lohnt anzuschauen oder nicht. Wer kann mir ausserdem noch Literatur über den Kaiser empfehlen. Ich bin ja sehr an dem Menschen Napoleon interressiert ich möchte alles über ihn wissen was er mochte oder nicht. Was er gerne gegessen hat, eigentlich alles was um das Privatleben des Napoleon geht. Danke nochmals. Bis dann. Angelique

  • #2
    Meinst du den mit Christian Clavier in der Hauptrolle, der auch als Vierteiler im ZDF ausgestrahlt wurde????
    Liberté, Egalité et Fraternité ou la mort!!!

    Kommentar


    • #3
      Film über Napoleon

      Salut!
      Ja ich habe mich geirrt der Film lief gar nicht im Kino das war der 4-Teiler im Fernsehen. Habe ihn leider verpasst. Und lohnt sich der anzuschauen?
      Angelique

      Kommentar


      • #4
        Liebe Angelique,

        nimm Dir lieber ein gutes Buch, es ist weniger frustrierend...dieser Vierteiler ist einfach nur

        Schöne Grüße
        PY

        Kommentar


        • #5
          Danke!!!!!!!!

          Hallo pique 51!
          danke für Deinen Tipp. Kannst Du mir ein gutes Buch über Napoleon empfehlen? Im Moment lese ich die Biographie über ihn von Vincent Cronin.Vielleicht hast Du ja noch gute Tipps im Bezug über Napoleon was man gelesen oder gesehen haben muss. Danke. Angelique

          Kommentar


          • #6
            Über Biorgraphien ist ja hier auch schon sehr viel geschrieben worden, nach dem Propagandabuch von Cronin gehört als Gegengewicht die Biographie von Jacques Presser : Napoleon und als etwas gemäßigteres, eher in der Mitte stehenends - das von Tulard : Napoleon oder der Mythos des Retters, danneben finde ich eben auch den Odeleben sehr interessant, der als direkter Beobachter 1813 sehr schön einige Besonderheiten Napoleons beschreibt.

            Kommentar


            • #7
              danke

              Hallo!
              Danke für Deine Buchvorschläge dann habe ich ja schon einige die ich mir besorgen kann. Bis bald mal Angelique.

              Kommentar


              • #8
                Für mich war bis jetzt die Napoleon-Biografie von Eugen Tarlé am interressantesten, die ist allerdings schon etwas älter... .

                Ich habe auch noch die (meines Wissens) im Moment neueste Biografie über N., die ich begonnen, aber schnell abgebrochen habe... .
                Sie ist von Johannes Willms und ist 1.Sehr kompliziert ge3schrieben und 2.ist es sowas von anstrengend, wenn du jeden 2.Satz unterbrechen musst, um am Ende des Buches diverse Fußnoten nachzuschlagen, die in 50% der Fälle nur eine simpler Quellenverweis sind.

                Gruß,

                Fritz
                Liberté, Egalité et Fraternité ou la mort!!!

                Kommentar


                • #9
                  Den ZDF-Vierteiler finde ich garnicht so schlimm.... .

                  Für einen Einsteiger in das Thema ist es eine schöne Einführung.... .

                  .....von der Detailseite betrachtet (z.B. Uniformen etc.) ist er allerdings wirklich nicht der Renner (aber es gibt auch schlechtere Filme).
                  Liberté, Egalité et Fraternité ou la mort!!!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von 22eTambour Beitrag anzeigen
                    Den ZDF-Vierteiler finde ich garnicht so schlimm.... .

                    Für einen Einsteiger in das Thema ist es eine schöne Einführung.... .
                    Da kann ich Dir von ganzem Herzen recht geben! Ich bin durch den Vierteiler erst an die Thematik herangekommen, Napoleon war für mich davor nicht sonderlich interessant, eben eine historische Persönlichkeit.
                    Natürlich sieht man die Fehler, wenn man sich näher damit beschäftigt hat, aber wenn man erst mal den Einstieg in die Thematik gemacht hat, ist das schon eine positive Folge des Films.

                    Angelique, wenn Dich der Film interessiert, kann ich ihn Dir bald auf DVD zur Verfügung stellen - deutsch oder französisch?
                    Adrienne-Louise-Hervé Carbonnel de Canisy

                    "Ein jeder soll nach seiner Fasson selig werden." Friedrich II von Preußen

                    Kommentar


                    • #11
                      Mir geht es genauso... .

                      erst durch diesen Film bin ich auf das Thema Napoleon und seine Epoche gekommen, weil dieser mein Interesse geweckt hat.

                      Ich hab ihn mir ständig wieder angesehen (hatte ihn 2003 irgentwann mal aufgenommen) und mich schließlich immer mehr mit der Materie befasst.... .

                      Inzwischen weiß ich einen ganzen Haufen Zeug über Napoleon und seine Zeit.
                      Außerdem bin ich jetzt seit Anfang des letzen Jajres Reenactor.... .

                      Ist doch alles ein durchaus positive Folge, oder????

                      Grüße,

                      Fritz
                      Liberté, Egalité et Fraternité ou la mort!!!

                      Kommentar


                      • #12
                        Wenn so eine Lachnummer schon Leute motiviert sich näher mit dieser Zeit zu beschäftigen, was hätte dann ein guter Film bewirken können, ansonsten stimm ich PY zu.

                        Kommentar


                        • #13
                          ich kann leider keine gute Biographie über Napoleon empfehlen, weil ich einfach keine über ihn lese. Ich kann mich auch nicht erinnern, wann ich zuletzt eine über ihn gelesen habe...Warum würdest Du mich fragen? Vielleicht weil ich den Eindruck habe, daß sie alle sowieso das gleiche schreiben, und daß ich es einfach langweilig finde.
                          Dagegen mag ich lieber viele Memoiren zu lesen, über Leute, die ihn begleitet haben, oder ihn von weit weg gesehen haben (wenn überhaupt). Man findet da manchmal bessere Informationen über Napoleon selber...

                          Schöne Grüße
                          PY

                          Kommentar


                          • #14
                            Bücher über Napoleon

                            Hallo pique51!
                            Ich hatte nicht wegen Biographien über Napoleon gefragt sondern allgemein. Mich interressieren natürlich auch Bücher von Leuten die mit ihm zu tun hatten eigentlich alles was den Menschen Napoleon betrifft. Sein Privatleben seine Vorlieben was er gerne gegessen hat................
                            Also wenn es da Bücher gibt wäre ich froh einen Tipp zu bekommen. Danke und schöne Grüsse Angelique.

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo,

                              War ja leider länger hier nicht anwesend aus verschiedenen Gründen, aber es scheint sich ja hier so einiges getan zu haben.:attention:

                              Leider habe ich solche großen Biographien, wie jene von Tulard auch noch nicht gelesen, aber mein Lieblingsbuch über Napoleon und über seine Familie, was mich in der Schulzeit erstmals dazu bewegte, mich mit der Person Napoleons (und auch seiner Familie) näher zu befassen ist das Buch "Die großen Dynastien Europas- die Bonaparte" von Jean Pierre Rioux. Ja, das ist auch schon etwas älter dieses Buch, aber ich fand es so schön damals, und habe es mir mehrfach aus der Bibliothek ausgeliehen, bis dann irgendwann die Bibliotkek Tabula rasa machte, und das Buch aus dem Bestand schmiss (ich möchte dazu anmerken, dass ich damals noch keinen Zugang zur Unibibliothek etc hatte, sondern mich nur auf die kleinen Bereiche wie die Stadt- und die Schulbücherei beschränkte) Es gibt bestimmt mittlerweile neuere und vielleicht auch bessere Bücher zu dem Thema, die auch dem aktuellen Forschungsstand angepasst sind (in letzter Zeit wird ja doch immer wieder die Vergiftungstheorie diskutiert wie im Buch von Ben Weider, allerdings halte ich dieses nach wie vor für eine unbewiesene Sache, bei Rioux findet diese Sache aber noch keine Erwähnung), aber dennoch finde ich das Buch wirklich gut. Vorallem weil auch die Familie Napoleons miteinbezogen wird und das ganze nicht nur so schmalspurig auf den Kaiser gerichtet ist. Besonders die Schicksale vieler nach 1815 etc außerdem beinhaltet das Buch auch die Herrschaft Napoleons III. Für mich war das ein phantastischer Überblick. Mittlerweile habe ich mir das Buch bei ebay gekauft (was dann fast zufällig geschah, ich wußte nämlich, als ich es kaufte, nicht dass es dasselbe war, was ich früher immer schon gelesen hatte! Und plötzlich hielt ich es wieder in der Hand!) Auch die Fotos und Bilder sind schön...!

                              Dass der Vierteiler über Napoleon hier "Lachnummer" genannt wird, finde ich doch sehr schade und auch etwas überheblich um ehrlich zu sein , denn ich habe ihn damals gesehen und er gefiel mir. Man muss ja bedenken, dass es nicht unbedingt alles Wissenschaftler sind, die dieses Film sehen sollten, sondern eben auch "normale" Leute. Und dafür war der Film sehr gut gelungen, besonders die nachgestellten Szenen von der Krönung und ähnliches fand ich faszinierend. Der Schausspieler, welcher selber wie Napoleon italienische Vorfahren hat, hat ihn ausgezeichnet repräsentiert, und sah ihm sehr sehr ähnlich. Besonders auch die bewegende Szene auf dem Todesbett kam jenen Bildern aus der Zeit so nah, dass man fast dachte den echten Napoleon vor sich zu haben. Aber es muss ja nicht jeder meine Meinung teilen. rost:
                              "Da nichts im Laufe unseres Lebens ausgelöscht wird, ist jeder von uns wie ein Dokument, in dem, zwar gekürzt, die ganze Geschichte und die ganze Frühgeschichte der Menschheit niedergeschrieben ist"

                              Marie Bonaparte (1882-1962)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X