Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Waterloo (1970)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Waterloo (1970)

    Der Film kommt am 20.10. auf servus TV
    Die beste Möglichkeit Wort zu halten ist, es nicht zu geben.

  • #2
    Meinst du den http://www.youtube.com/watch?v=GkewU2Ga0qg? Aber danke, für den Hinweis, ich werde es mir anschauen und aufnehmen. Die Version bei Youtube ist nicht so doll. An anderer Stelle werden gerade die Lügen von Waterloo diskutiert. Ich bin gespannt auf die Kommentare zu diesem Film.
    Zuletzt geändert von KDF10; 15.10.2012, 15:33.

    Kommentar


    • #3
      Soweit ich das sehen konnte, ist es der Film.
      Bin auch gespannt auf die Meinungen (da ich den Film noch nicht kenne), aber die Diskussion mit großem Interesse verfolgt habe.
      Die beste Möglichkeit Wort zu halten ist, es nicht zu geben.

      Kommentar


      • #4
        Ich finde den Film beeindruckend. Man bekommt eine Vorstellung, wie eine Schlacht damals aussah. Gerade die Massenszenen mit den Angriffen von Kavallerie und Infanterie sind wirklich hervorragend gefilmt. Nur viel zu sehr englisch, der Angriff auf La Haye Sainte kommt viel zu spät, dabei kommt die Kings German Legion viel zu kurz, die den Gutshof den ganzen Tag verteidigt hat.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von KDF10 Beitrag anzeigen
          Ich finde den Film beeindruckend.
          Mir ging es seinerzeit, als ich den Film als Kind/Jugendlicher gesehen hatte, genauso - man war natuerlich fasziniert von den Schlachtszenen.
          (Ich finde es uebrigens gut, dass man so drastische Szenen wie abgeschossene Køpfe und Gliedmassen oder eimerweise spritzendes Blut der Phantasie des Zuschauers ueberlassen hat, statt es en Detail zu zeigen, wie heutzutage ueblich, s. "Der Patriot".)
          Beim zweiten Sehen, viele Jahre danach, war ich mindestens genauso/mehr beeindruckt von Rod Steiger, der den Napoleon darstellt. In meinen Augen eine echt starke Leistung! Man kann sich gut in den Kaiser hineinversetzen, unabhængig von der historischen Richtigkeit des Schlachtablaufs.
          Auch und gerade bei der Vorgeschichte zur Schlacht.

          Aber auch die anderen Schauspieler haben mir gut gefallen.

          Gruss, muheijo

          Kommentar


          • #6
            Wollen wir jetzt den Thread damit weitermachen, was uns ursprünglich gefallen hat und später nicht?
            Oder wollen wir Marie unvoreingenommen auf den Film loslassen?

            Jörg
            The light at the end of the tunnel
            is from an oncoming train.

            Kommentar


            • #7
              Ich sag ja schon nichts mehr - wir vertagen das auf die Zeit nach der Ausstrahlung.

              Gruss, muheijo

              Kommentar


              • #8
                Jetzt bin ich echt gespannt
                Die beste Möglichkeit Wort zu halten ist, es nicht zu geben.

                Kommentar


                • #9
                  Jo, wir warten das ab. Frage, es gibt auch zu Borodino einen ähnlichen, sehr guten russischen Film, den ich nur aus Ausschnitten kenne. Gibt es den auch in deutscher oder englischer Übersetzung? Von mir auch aus auch in russisch mit Untertiteln.

                  Kommentar


                  • #10
                    @KDF, wenn Du Dich auf "Krieg und Frieden" beziehst (vom selben Regisseur), dann gibt es den auch auf Deutsch.)

                    http://www.amazon.de/Krieg-Frieden-I...0396204&sr=1-3

                    Gruß
                    Jörg
                    The light at the end of the tunnel
                    is from an oncoming train.

                    Kommentar


                    • #11
                      Danke Jörg,

                      aber den meine ich nicht. Ein sehr bekannter russischer Regisseur, dessen Namen ich nicht mehr weiß, hat den Film gemacht. Die Links, die ich mir abgespeichert hatte, gibt es nicht mehr. Das http://www.youtube.com/watch?v=QTuyH66Gdng könnte, ich bin mir nicht sicher, ein Ausschnitt davon sein.Ist aber auch möglich, dass der Ausschnitt nur zu Road to Moscow gehört http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=...ture=endscreen

                      Gruß

                      Dieter
                      Zuletzt geändert von KDF10; 16.10.2012, 15:53.

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo Freunde,
                        ich bin ein wenig irritiert . Erfahrene Benutzer, wie ihr, kennen nicht oder nur bedingt den ultimativen Napoleonfilm (Waterloo) neben "Krieg und Frieden". Damit meine ich die gigantische Darstellung der Schlachten (Waterloo bzw. Borodino). Nirgends !!!! (außer noch bei "Krieg und Frieden") sind so viele Statisten (mehrere 10000de) und so ein gewaltiger Aufwand betrieben worden. Die filme danach oder die aktuellen Neuverfilmungen (z. B. der deutsche Fernsehvierteiler) sind ein Witz dagegen. Heute könnte das alles aber auch keiner mehr bezahlen, allerdings könnte man mit der heutigen Computersimulation noch ganz andere Dinge machen. Damals stellte das russische Militär (kostenlos natürlich) ganze Divisionen zum Dreh ab. Leider ist unser aller Thema im Moment im Filmgeschäft nicht der Renner oder verspricht kräftige Gewinne. Ich hatte immer gehofft, dass jetzt zu den Jubiläen die Russen vielleicht einen großen Film nochmal machen..... nix is . Natürlich gibt es auch andere gute Napoleonfilme aber in keinem werden die Schlachtenszenen so gewaltig und natürlich auch die Greul des Krieges dargestellt. Die You tube Ausschnitte sind für die Dokumentation verwendet worden aber ursprünglich aus dem Film Krieg und Frieden. Waterloo mit dem wirklich guten Rod Steiger als Napoleon und Krieg und Frieden muß ein jeder napoleonfuzzi kennen und habe .... gibts alles auf DVD

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von waterloobernd Beitrag anzeigen
                          Hallo Freunde,
                          ich bin ein wenig irritiert . Erfahrene Benutzer, wie ihr, kennen nicht oder nur bedingt den ultimativen Napoleonfilm (Waterloo) neben "Krieg und Frieden". Damit meine ich die gigantische Darstellung der Schlachten (Waterloo bzw. Borodino). Nirgends !!!! (außer noch bei "Krieg und Frieden") sind so viele Statisten (mehrere 10000de) und so ein gewaltiger Aufwand betrieben worden. Die filme danach oder die aktuellen Neuverfilmungen (z. B. der deutsche Fernsehvierteiler) sind ein Witz dagegen. Heute könnte das alles aber auch keiner mehr bezahlen, allerdings könnte man mit der heutigen Computersimulation noch ganz andere Dinge machen. Damals stellte das russische Militär (kostenlos natürlich) ganze Divisionen zum Dreh ab. Leider ist unser aller Thema im Moment im Filmgeschäft nicht der Renner oder verspricht kräftige Gewinne. Ich hatte immer gehofft, dass jetzt zu den Jubiläen die Russen vielleicht einen großen Film nochmal machen..... nix is . Natürlich gibt es auch andere gute Napoleonfilme aber in keinem werden die Schlachtenszenen so gewaltig und natürlich auch die Greul des Krieges dargestellt. Die You tube Ausschnitte sind für die Dokumentation verwendet worden aber ursprünglich aus dem Film Krieg und Frieden. Waterloo mit dem wirklich guten Rod Steiger als Napoleon und Krieg und Frieden muß ein jeder napoleonfuzzi kennen und habe .... gibts alles auf DVD
                          Lieber Waterloobernd,

                          natürlich ist der Film Waterloo bekannt, ebenso Krieg und Frieden. Inzwischen habe ich auch das gefunden, was ich gesucht habe. Krieg und Frieden von Sergej Bondartschuk http://www.amazon.de/Krieg-Frieden-I.../dp/B000GG4NJ2, hoffe ich jedenfalls. In Teil 3 geht es um Borodino.

                          Kommentar


                          • #14
                            :duell:Äh, ganz ehrlich jetzt: man 'muss' gar nichts gesehen haben und die meisten Napoleonfilme mag ich nicht, da der Napoleon Darsteller einfach zum K... ist, um es mal nett zu sagen oder die Story falsch oder oder oder... Außerdem sind Filme immer Filme und haben mit der Wirklichkeit oft wenig zu tun, da habe ich in den letzten Jahren doch lieber gelesen und mir ein genaueres Bild gemacht. Bin mal gespannt auf Waterloo, die Ausschnitte sahen vielversprechend aus, gerade was N. angeht, obwohl er braune Augen hat und keine blauen;-)
                            Ach ja, noch was: Ich als Frau stehe halt auch nicht so auf monumentale Schlachtenszenen. Bei einer Schlacht reicht es mir zu wissen, wer gewonnen hat und vielleicht noch grob warum. Viel interessanter ist, warum es überhaupt dazu kam, was danach und davor geschah etc.. Dass Krieg schlimm und brutal ist weiß ich auch ohne diese Filme gesehen zu haben.
                            Zuletzt geändert von Marie; 27.10.2012, 06:50.
                            Die beste Möglichkeit Wort zu halten ist, es nicht zu geben.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Marie Beitrag anzeigen
                              :duell:Äh, ganz ehrlich jetzt: man 'muss' gar nichts gesehen haben und die meisten Napoleonfilme mag ich nicht, da der Napoleon Darsteller einfach zum K... ist, um es mal nett zu sagen oder die Story falsch oder oder oder... Außerdem sind Filme immer Filme und haben mit der Wirklichkeit oft wenig zu tun, da habe ich in den letzten Jahren doch lieber gelesen und mir ein genaueres Bild gemacht. Bin mal gespannt auf Waterloo, die Ausschnitte sahen vielversprechend aus, gerade was N. angeht, obwohl er braune Augen hat und keine blauen;-)
                              Ach ja, noch was: Ich als Frau stehe halt auch nicht so auf monumentale Schlachtenszenen. Bei einer Schlacht reicht es mir zu wissen, wer gewonnen hat und vielleicht noch grob warum. Viel interessanter ist, warum es überhaupt dazu kam, was danach und davor geschah etc.. Das Krieg schlimm und brutal ist weiß ich auch ohne diese Filme gesehen zu haben.
                              Waterloo (1970) und die russische Version von Krieg und Frieden (1968) haben übrigens den gleichen Regisseur (Bondartschuk). Wenn dir Waterloo gefällt, denk mal über die DVD zu Krieg und Frieden nach. Da geht es nicht nur um Krieg, sondern auch um das Leben in Russland zur damaligen Zeit.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X