Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Endlich auf DVD - Krieg und Frieden I-IV

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Endlich auf DVD - Krieg und Frieden I-IV

    Hallo Forum,

    endlich DER Film, an dem ich mich schon mit Überspielen von Video auf PC befasst habe und eine Best-off-Szenen DVD gebrannt habe. Nachfolgend mein Rezension, wie sie AMAZON auch veröffentlicht hat

    http://www.amazon.de/Krieg-Frieden-I...200518?ie=UTF8

    Endlich die sowjetische Version ! Wielange habe ich darauf gewartet. Dieser Film ist besonders auch fuer Liebhaber grossartiger Schlachtendarstellungen der napoleonischen Zeit ein absolutes Muss. Die Darstellung der Schlachten von Austerlitz 1805 und Borodino 1812 sowie der Rueckzug der geschlagenen napoleonischen Armee sind wahrhaft gigantisch und bis jetzt unuebertroffen. Nicht umsonst hat man Bondartschuk infolge dieser grossartigen Leistungen auch die Regie fuer den Film "Waterloo" mit Rod Steiger uebertragen. Hervorragend ist auch die Besetzung. Genauso hatte ich mir Napoleon und Kutusow vorgestellt.

    Der sowjetische Napoleon-Darsteller ist mindestens ebensogut wie Rod Steiger

    Gruss Norbert

    Vive l' Empereur !

  • #2
    Vielleicht die beste Litteraturverfilmung die es je gab.
    >Unter der alten Ordnung wären Sie in der Küche gewesen, und ich im Pferdestall !<
    Marschall Murat zu dem Vorwurf daß die königlichen Feste prachtvoller gewesen wären als die napoleonischen.

    Kommentar


    • #3
      Tolle Sache.. schade nur, dass so teuer sein muss!

      Kommentar


      • #4
        Einer meiner absoluten Lieblingsfilme, und wohl definitiv die beste Verfilmung von Krieg und Frieden!

        Schade, dass die DVD-Box so teuer ist und die Bondartschuk-Verfilmung so gut wie nie im TV ausgestrahlt wird. Sie ist nämlich überaus sehenswert, da werkgetreu und fantastisch erzählt.

        Wenn ihr Gelegenheit habt, seht euch die russische Originalfassung mit Untertiteln an. Dann kommt der Erzählfluss am authentischsten rüber (die russischen Figuren reden russisch, die Österreicher deutsch, etc.).

        Grad auch die Massen-Schlachtszenen sind fantastisch. Ich denke da an das Kavallerie-Gefecht aus der Kameraperspektive des Kavalleristen (Teil 1), überhaupt die ganze Austerlitz-Schlacht... auch in der Austerlitz-Doku wurde auf Material aus dem Film zurückgegriffen.

        Interessieren würde mich, inwieweit die Uniformen/Kostüme im Film korrekt sind?

        Herzliche Grüße
        Après nous le déluge...

        Kommentar

        Lädt...
        X