Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neuverfilmung Krieg und Frieden

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neuverfilmung Krieg und Frieden

    In einigen anderen Foren wurde ja schon die anstehende Neuverfilmung von Krieg und Frieden angesprochen.

    Hier ein paar nützliche Links (geposted im Nap Series Forum von Tom Holmberg):

    http://www.imdb.com/title/tt0495055/ (allgemeine Infos zum Film)

    http://www.imdb.com/title/tt0495055/ (Bilders vom Set)

    Schade, dass Napoleon besetzt ist, denn Mark Schneider wäre sicherlich ein vorzüglicher Darsteller desselben!

    Markus Stein
    "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

  • #2
    na da bin ich ja mal gespannt. eigentlich müssten die ganzen schlachtszenen nun noch besser und echter rüberkommen. kann ja heute digital die grossen armeen ganz gut darstellen (siehe herr der ringe). aber trozdem wirds schwer gegen das original anzuspielen.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Tino Beitrag anzeigen
      na da bin ich ja mal gespannt. eigentlich müssten die ganzen schlachtszenen nun noch besser und echter rüberkommen. kann ja heute digital die grossen armeen ganz gut darstellen (siehe herr der ringe). aber trozdem wirds schwer gegen das original anzuspielen.
      Könnte man meinen, aber schau Dir mal den Napoleon Vierteiler an. Das ZDF hat leider nicht die Möglichkeiten soviel Geld in die Effekte zu stecken.

      Das ZDF teilte mit, dass bereits im August die Dreharbeiten zu einer Neuverfilmung von Tolstois Krieg und Frieden begonnen haben. Mit einem Rekordbudget von 26 Millionen Euro wird der Klassiker der Weltliteratur in Osteuropa gedreht. In der deutsch-englisch-französisch-italienischen Produktion spielen natürlich, wie auch schon bei dem Napoleon Vierteiler, zahlreiche nationale Stars mit. In dem neuen Vierteiler führt Robert Dornheim die Regie. Von deutscher Seite wirken unter anderem Hannelore Elsner, Ken Duken und Benjamin Sadler mit. Das russische Epos wurde bereits von King Vidor mit Audrey Hepburn, Mel Ferrer und Henry Fonda verfilmt und 1957 für den Oscar nominiert. Der sowjetische Regisseurs Sergej Bondartschuk erhielt für seine Version, die seit kurzem auf DVD erhältlich ist, im Jahr 1968 einen Oscar als bester fremdsprachiger Film.

      Kommentar


      • #4
        Krieg und Frieden

        Ich habe meine Bedenken, dass die sowjetische - ich betone sowjetische und nicht russische (eine russische Verfilmung gibt es nicht) - Fassung die beste Verfilmung aller Zeiten bleibt. In dem 4-Teiler NAPOLEON habe ich auch auf grosse digitale Tricks zu Schlachtenszenen gehofft. Und was war ? Das grenzte schon an Lächerlichkeit, was da geboten wird. Aber ich will die Neuverfilmung nicht schlecht reden. Die Skepsis bleibt, bis ich den Film komplett gesehen haben.

        Gruss Norbäär
        Vive l' Empereur !

        Kommentar


        • #5
          Ich teile die Skepsis, es kommt ja nicht unbedingt auf die Schlachtszenen an, nur sollte das Teil mal spannend rüberkommen.

          Kommentar


          • #6
            Ich teile Eure Skepsis und freue mich, dass meine Fernsehgebühren, die ich demnächst auch auf meinen Kanzleicomputer zahle, wiedermal "gut" angelegt werden. Beim ZDF sind doch sicher noch die selben qualifizierten Fachberater wie für den berüchtigten Vierteiler.
            Dabei war Bondardschuk ultimativ. Nicht perfekt, aber vermutlich unerreichbar...
            Henri

            Kommentar


            • #7
              Frage, wenn man gesetzlich gezwungen ist einen PC auf der ARbeit zu haben, bzw. bestimmte Abrechnungsmodalitäten nichts anderes zulassen, wer zahlt dann? Die Stelle, die den PC zwingend vorschreibt?
              Ansonsten würde ich beruflich den ganzen PC Scheiß zu Klump schlagen, außer einen Überwachungsstaat, Bürokratie und Verkomplizierung einfachster Abläufe bringt ein beruflicher PC nichts für mich.

              Kommentar


              • #8
                Lieber Hans Karl,
                gehört zwar nicht in diesen Thread, aber das ist die Streitfrage, die seit Monaten diskutiert wird. Nach dem Rundfunkstaatsvertrag hast Du zu zahlen, egal, ob der PC verlangt wird oder nicht. Es sei denn, die derzeit angestrengete Klage geht (übrigens auch mit dieser Begründung) durch.
                Der Überwachungsstaat lässt folgend argumentieren, dass Du als kleiner Freiberufler etc. sowieso ein Autoradio auf dein angemeldetes Firmenfahrzeug oder so hast und dafür GEZ zahlen darfst, und die Erhöhung von der Radiogebühr auf die TV-Gebühr ist ja dann eh nur noch der Beitrag, den Du als Freiberufler zur Erhaltung unserer Fernsehkultur leisten darfst. Aber dann nur noch ein Jahr, und es gibt ein neues Konzept. ODer auch nicht. Das Rundfunkgebührenmodell ist nur eine kleine Baustelle in diesem System.

                Um wieder aufs Thema zu kommen: Ich hab KuF lange nicht gesehen (russische Verfilmung), aber mir ist noch in Erinnerung, dass die Einheit, die Besuchow zu Davout bringt, das 13é legere war. Dann schaut mal nach... und siehe da, das 13é legere war im Korps Davout. Ob der Fernsehfilm auch solche Details bringt?
                (Ich hoffe, ich verwechsel hier nichts, hab grad keine Unterlagen zum Nachschauen, nur noch in Erinnerung, dass das getroffen war)
                Hendryk

                Kommentar


                • #9
                  Heute wurde im Morgenmagazin des ZDF ein kurzer Beitrag zur Neuverfilmung von "Krieg und Frieden" gezeigt, hier http://www.zdf.de/ZDFmediathek/inhal...7532-5,00.html kann man ihn sich nochmal anschauen.
                  Ich finde, dass Napoleon wiedermal nicht richtig besetz ist. Warum haben die bloß nicht bei Mark Schneider angefragt?!
                  Gut finde ich, dass sie an Originalschauplätzen drehen, vor allem St. Petersburg.
                  Im Beitrag wurde gesagt, die Crew würde auf jedes kleinste Detail achten - mal sehen, ob das unsere Uniformkundigen hier bestätigen können.
                  Adrienne-Louise-Hervé Carbonnel de Canisy

                  "Ein jeder soll nach seiner Fasson selig werden." Friedrich II von Preußen

                  Kommentar


                  • #10
                    Danke für den interessanten Link. Ich finde es sieht schon sehr vielversprechend aus.
                    LG Berit

                    Kommentar


                    • #11
                      DVD Box Krieg und Frieden

                      Hallo Leute,
                      ich wollte euch nur darauf aufmerksam machen, dass eine neue DVD-Box von dem Film Krieg und Frieden auf dem Markt ist. Es ist die alte russische Verfilmung.

                      http://www.welt.de/data/2006/10/23/1082184.html

                      Mfg Claude

                      Kommentar


                      • #12
                        Weiß denn schon jemand, wann diese Neuverfilmung fertiggestellt sein soll???

                        Grüße,

                        Fritz
                        Liberté, Egalité et Fraternité ou la mort!!!

                        Kommentar


                        • #13
                          Jetzt ist es offziell, ZDF wird dieser 4-teiler Anfang Januar ausstrahlen.

                          Wenn ich lese in diverse Foren in Frankreich oder Italien, wo die Serie gerade läuft oder gelaufen ist, wie die Qualität ist, dann entspricht es, was wir mittlerer Weile bei anderen 4-teiler über das gleiche Thema (folgen Sie meinen Blick...:devil kennen...
                          von Mini-Schlachten mit 4 Darsteller (wo sind dann die 15000 Statisten aus der Werbung???), über falsches Casting (Alexander ist um die 50...), historische Fehler, oder reine Verfehlung der russischen Seele oder der Vorlage, sollen wir uns befasst machen, daß es wieder mal ein Comedy-Highlight für uns werden wird....

                          Na ja...Wenn es wenigstens ein paar Leute dazu bringt, sich für die Zeit zu interessieren, sollten wir uns dann nicht zu beklagen !!!

                          Schöne Grüße
                          Pierre-Yves

                          Kommentar


                          • #14
                            Als ich hörte, dass dieser 4-Teiler im Januar ausgestrahlt werden soll, hatte ich gleich gewisse Assoziationen. Trotzdem werde ich ihn mir anschauen, uniform- und schlachtentechnisch kann man mir eh ein X für ein U vormachen. Bleibt nur zu hoffen, dass es nicht allzu lächerlich rüberkommt ...
                            Adrienne-Louise-Hervé Carbonnel de Canisy

                            "Ein jeder soll nach seiner Fasson selig werden." Friedrich II von Preußen

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo Pierre-Yves,

                              wenn man eine Nebenperson in einem Film mit einem unpassenden Schauspieler besetzt, so kann man das mit etwas Tolleranz noch akzeptieren. Nur wurde bisher in allen grösseren Verfilmungen von "Krieg und Frieden" leider auch eine der Hauptpersonen stets unglücklich besetzt, nämlich Pierre Besuchow. Der ist nämlich bei Beginn des Romans ( 1805 ) ca. 20 Jahre, groß und dick. In der amerikanischen Verfilmung ist Henry Fonda über 50 und schlank. Bei den Russen ist Bodartschuk Mitte 40 aber wenigstens dick. In der aktuellen Version ist es ein Modell-Athlet Mitte 30.

                              Hier noch ein paar Infos : http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/21/0,...125237,00.html

                              Rolf

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X