Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Napoleon als Manga

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Napoleon als Manga

    Guten Abend,

    jetzt, wo ich es endlich erstanden habe, das sagenhafte Machwerk, kann ich seine Existenz ja bekannt machen: Es klingt unfassbar, aber es gibt Napoleons Leben als Manga (in 10 Bänden): Eikou no Napoleon - Eroica, beziehungsweise 栄光のナポレオン - エロイカ, von Riyoko Ikeda. Jaja, es ist auf Japanisch, und ich kann zwar allerhand, aber natürlich kein Japanisch. Egal: Das Wesen von Mangas ist ja, dass es sich um Comics handelt, und um sich an denen zu erfreuen, braucht man ja nicht unbedingt lesen zu können (vor allem dann nicht, wenn man die Rahmenhandlung schon kennt). Mangas waren bislang auch nicht gerade meine Welt, aber es ist eine Kunstform, und ich bin mal sehr, sehr gespannt, wie alle unsere Helden (graphisch) so wegkommen! Seit etwa einem halben Jahr beobachte ich, ob das Napoleon-Manga in ebay gehandelt wird, und heute war es so weit: Ein Verkäufer aus Polen hat sie angeboten, und für schlappe 369,71 Złoty waren sie mir, die zehn Bände.

    Also, wer
    • sich für Mangas interessiert
    • oder Comics
    • Napoleon und die anderen Damen und Herren mal als Manga-Figuren sehen möchte
    • einfach sammelt, was ihm in die Finger gerät
    • oder auch einfach nur sein Bücherregal auffüllen will


    der darf ab jetzt auch bei ebay nach Eikou no Napoleon - Eroica suchen. Das war mein Kauf.

    Einen schönen Abend,
    Gnlwth
    Talleyrand - der Mensch und die Persönlichkeit

  • #2
    Na, das sieht mir aber nicht nach Mangas aus.
    Das ist doch eine ganz normale BD in schwarz / weiss.


    Grüsse vom Voltigeur

    Kommentar


    • #3
      Guten Morgen,

      Na, das sieht mir aber nicht nach Mangas aus.
      Das ist doch eine ganz normale BD in schwarz / weiss.
      nun muss ich natürlich zugeben, dass ich mich da wirklich kein bisschen auskenne (was heißt BD?) - aber bis jetzt habe ich nur gelesen, dass es sich dabei um ein Manga handele, und dass Riyoko Ikeda eine Manga-Zeichnerin sei.

      Habe dann eben mal bei Wikipedia nachgesehen, wie "Manga" definiert wird (siehe hier, und da heißt es:

      "Manga (jap. 漫画, etwa: zwangloses, ungezügeltes Bild) ist der japanische Begriff für Comics."


      ebenso heißt es da:

      "Viele moderne Manga sind eher bild- als textlastig. Sie sind vor allem in schwarz-weiß gehalten [...]"


      Das scheint mir doch beides auf Eikou no Napoleon - Eroica zuzutreffen - es ist ein japanischer Comic in schwarz-weiß....

      Die genaue Begriffsdefinition ist mir jetzt auch nicht so ultrawichtig (ich finde es einfach lustig, dass es sowas gibt) - aber bevor ich Falschheiten verbreite und behaupte, ich hätte ein Napoleon-Manga erstanden, wüsste ich dann schon gerne, was es wirklich ist - also, was heißt denn BD, und warum denkst Du, dass es kein Manga ist?

      Schönen Gruß,
      Gnlwth
      Talleyrand - der Mensch und die Persönlichkeit

      Kommentar


      • #4
        BD = Bande Déssinée.

        Und eine Manga ist eher so etwas.
        Hat nicht viel gleich mit dem was Du gekauft hast.

        Grüsse vom Voltigeur
        Angehängte Dateien

        Kommentar


        • #5
          Hui, da muss ich mich mal schnell einschalten!

          Ich suche schon seit Jahren nach Eroica!!! Ich habe nämlich die "Vorgeschichte": 6 Bände "Die Rosen von Versailles", die glücklicherweise schon vor Längerem auf Deutsch erschienen sind und sich mit der Franz. Revolution beschäftigen. Aber Japanisch kann ich auch nicht und nur wegen der Zeichnungen kaufen? Hm. Käme auf den Preis an, werde mal danach schauen. Die Zeichnungen kommen mir total vertraut vor.

          Deine Verkäuferin ist zweifellos auch ein Fan von "Lady Oscar", der Protagonistin aus "Die Rosen von Versailles" jap. "Berusaiyu no bara". Von diesem Manga gibt es auch einen Anime, der Anfang der 90er im deutschen Fernsehen lief. Damit begann meine Leidenschaft für franz. Geschichte, die Revolution im Besonderen.

          "Manga" ist als Begriff ist auf jeden Fall richtig. Dies sind die japanischen Comics in schwarz/weiss. Die bunten Zeichnungen entspringen eher dem Anime, dem "animierten Manga", also den Zeichentrickfilmen aus Japan. Beim Manga kommen farbige Zeichnungen nur auf dem Cover oder als "Artbooks" vor.

          gnlwth, Du kannst also ohne Zweifel behaupten, einen Napoleon-Manga erstanden zu haben. Ich beglückwünsche Dich dazu! Ich hoffe inständig, dass der Manga irgendwann noch auf Deutsch erscheint, ich hatte zwar mal den Carlsen-Comic-Verlag diesbezüglich angeschrieben, aber nie eine Antwort erhalten.
          Zuletzt geändert von Madame de Canisy; 07.01.2010, 21:57.
          Adrienne-Louise-Hervé Carbonnel de Canisy

          "Ein jeder soll nach seiner Fasson selig werden." Friedrich II von Preußen

          Kommentar


          • #6
            Guten Abend,

            Aber Japanisch kann ich auch nicht und nur wegen der Zeichnungen kaufen? Hm.
            Tja: "Hm", trifft die Sache ganz gut. Seit Dienstag habe ich die Bücher. Beim ersten Durchblättern fand ich es erstaunlich schwierig, sowohl Geschehnisse, als auch Personen zu identifizieren: Entweder man sieht eine Schlacht, oder man sieht Napoleon mit einer Frau (um welche Schlacht und welche Dame es sich dabei jeweils handelt, erschließt sich mir allerdings noch nicht). Dass es ja offensichtlich noch eine Nebenhandlung gibt (mit Personen, die auch in dem von Dir erwähnen Prequel Lady Oscar eine Rolle spielen), macht die Sache nicht leichter.

            Einmal waren Pyramiden, Palmen und Kamele zu sehen, da habe ich messerscharf geschlossen, dass es sich dabei um die Ägyptencampagne handeln muss.

            Wer Talleyrand ist, habe ich auch noch nicht herausfinden können, obwohl man aus unerklärlichen Gründen ständig Bilder von Füßen sieht (allerdings augenscheinlich nicht von seinen).

            Noch suche ich nach der Krönung (daran ließen sich die Leute wohl am eindeutigsten identifizieren), aber im Moment weiß ich noch nicht einmal, in welchen der 10 Bände ich danach suchen muss. Spannende Sache!

            Allerdings würde ich eine Übersetzung in irgend eine Sprache, die ich kann, auch begrüßen (und dann die japanische Version (die in einem polnischen Postsack ankam, was ich nur der schönen Aliteration wegen erwähne), dagegen eintauschen.

            Schönen Gruß,
            Gnlwth
            Talleyrand - der Mensch und die Persönlichkeit

            Kommentar


            • #7
              Hier gibt es die ersten drei Bände (drei einzelne Auktionen) in italienisch, damit könnte ich mich eher auseinandersetzen. Aber ich denke, ich warte doch lieber, bis es irgendwann eine deutsche Version gibt. Vielleicht sollte ich nochmal bei Carlsen anklopfen.

              Richtig, es gibt eine Nebenhandlung, deren Protagonisten aus dem Vorläufer "Die Rosen von Versailles" stammen. Riyoko Ikeda versteht es allerdings sehr gut, die historischen Fakten weitgehend korrekt darzustellen und ihre erfundenen Charaktere gut einzupassen, ohne viel zu ändern. Das ist ihr in den Rosen schon gut gelungen. Ich denke, dass es in Eroica auch so ist.
              Adrienne-Louise-Hervé Carbonnel de Canisy

              "Ein jeder soll nach seiner Fasson selig werden." Friedrich II von Preußen

              Kommentar

              Lädt...
              X