Friedrich M. Kircheisen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • KDF10
    Erfahrener Benutzer
    Chef de Bataillon
    • 19.12.2010
    • 1278

    Friedrich M. Kircheisen

    2012 sind Bücher von Kircheisen in Neuauflagen erschienen. Leseproben bei Google:

    „Napoleon im Lande der Pyramiden und seine Nachfolger 1798-1801“ http://books.google.de/books/about/N...d=76AhxyJiueYC

    „Briefe Napoleon I.“ http://books.google.de/books/about/B...oC&redir_esc=y

    Das letzte gibt es allerdings auch bei ZVAB im Original



  • excideuil
    Erfahrener Benutzer
    Sergent-Major
    • 24.09.2009
    • 207

    #2
    Na, ja, was die Briefe N. betrifft, greife ich lieber auf diese Ausgabe zurück:

    Kurz, Heinrich (Hrsg.): Ausgewählte Korrespondenz Napoleon I. , Verlag des Bibliographischen Instituts, Hildburghausen, 1868 -1870, 3 Bde

    ingesamt über 1500 Seiten mit über 1250 Briefen.

    Und völlig kostenfrei über googlebooks erhältlich, hier der Link auf Band 3:

    http://books.google.de/books?id=g0VB...poleon&f=false

    Grüße
    excideuil

    Kommentar

    • KDF10
      Erfahrener Benutzer
      Chef de Bataillon
      • 19.12.2010
      • 1278

      #3
      Zitat von excideuil Beitrag anzeigen
      Na, ja, was die Briefe N. betrifft, greife ich lieber auf diese Ausgabe zurück:

      Kurz, Heinrich (Hrsg.): Ausgewählte Korrespondenz Napoleon I. , Verlag des Bibliographischen Instituts, Hildburghausen, 1868 -1870, 3 Bde

      ingesamt über 1500 Seiten mit über 1250 Briefen.

      Und völlig kostenfrei über googlebooks erhältlich, hier der Link auf Band 3:

      http://books.google.de/books?id=g0VB...poleon&f=false

      Grüße
      excideuil
      Danke Excideuil, kenne ich schon. Unterscheidet sich aber doch von Kircheisen. Hatte ich auch schon mal erwähnt. Napoleon untersagt seinen Verwandten die Neujahrskerze des Papstes in Empfang zu nehmen, da der Papst ihn im Jahr zuvor vergessen hatte. Die Bücher von Kurz sind allerdings wirklich sehr gut.

      Ich habe mich gerade mit einem anderen Buch von Kircheisen beschäftigt. Kircheisen behauptet, was durchaus logisch erscheint, dass viele Briefe von Napoleon, die er aus Ägypten schrieb, nie Frankreich erreicht haben. Vielmehr fielen sie der englischen Mittelmeerflotte in die Hände. Die Engländer haben diese Briefe in drei Büchern veröffentlicht. Hat jemand dazu einen Link?
      Zuletzt geändert von KDF10; 01.05.2013, 15:58.

      Kommentar

      Lädt...
      X
      😀
      😂
      🥰
      😘
      🤢
      😎
      😞
      😡
      👍
      👎