sächsische Leib-Grenadier-Garde 1813 - 1815

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Da Capo
    Erfahrener Benutzer
    Adjudant
    • 23.10.2006
    • 846

    sächsische Leib-Grenadier-Garde 1813 - 1815

    Mittlerweile habe ich den 2. Teil zur Geschichte der Leib-Grenadier-Garde fertig.

    Beiträge zur sächsischen Militärgeschichte zwischen 1793 und 1815, Heft 49
    „Zur Geschichte der Sächsischen Leib-Grenadier-Garde (II) : 14.11.1813 – 21.08.1815“

    Die im Original als Handschrift im HStA Dresden liegende Akte scheint aus dem Nachlass des Oberhofmeisters August von Minckwitz, Verfasser von „Die Brigade Thielmann im Feldzug 1812“, zu stammen.
    Zuletzt geändert von Da Capo; 10.11.2018, 21:23.
    Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.
  • ArisKosionidis
    Benutzer
    Soldat
    • 20.10.2012
    • 30

    #2
    Es war sehr interessant, die Auseinandersetzungen des Jahres 1815 aus der Sicht der betroffenen Militars zu erfahren, danke!
    Aris K.

    Kommentar

    • HKDW
      Erfahrener Benutzer
      Colonel
      • 02.10.2006
      • 3007

      #3
      Dazu gibt auch Vollborn, im Teil iV seiner Erlebnisse sehr interessante Einblicke

      Kommentar

      Lädt...
      X
      😀
      😂
      🥰
      😘
      🤢
      😎
      😞
      😡
      👍
      👎