Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

neue Literatur zu den Sachsen im Feldzug 1812

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • neue Literatur zu den Sachsen im Feldzug 1812

    Für die Sachsen und 1812 Interessierten unter Euch etwas neues aus der Reihe Beiträge zur sächsischen Militärgeschichte:

    Heft 57 Journale, Tagebücher, Befehle (I): Johann Adolph von Zezschwitz 17.07. – 27.07.1812 und Heinrich Christian von Klengel 30.07.1812 - 28.02.1813
    Dieses Heft enthält das Tagebuch des Obersten v.Zezschwitz (Ulanen-Regiment Prinz Clemens) mit einer ausführlichen Beschreibung des Gefechtes bei Kobryn vom 25.-27.07.1812 sowie ausgewählte Befehle des Generalmajors v.Klengel, während der Kriegsgefangenschaft seiner Brigade. 84 Seiten, 3 Abbildungen, 14,8 x 21 84 Seiten, 3 Abbildungen, 14,8 x 21 www.bod.de › buchshop › journale-tagebuecher-befehle-i-9783750428003
    Heft 58 Carl August Becker: Tagebuch 28.03.1812 - 21.09.1812 Dieses Heft enthält das als Handschrift in der SLUB liegende Tagebuch des Premierleutnants und Regimentsadjutanten des Linien-Infanterie-Regiments König Carl August Becker mit einer ausführlichen Beschreibung des Gefechtes bei Kobryn vom 25.-27.07.1812. Aufgrund der Adjutanten-Tätigkeit enthält das Tagebuch Beckers auch Details zu Beförderungen, Bestrafungen, Soldzahlungen, Versetzungen und sonstigen Vorfällen.116 Seiten, 2 Abbildungen, 14,8 x 21 www.bod.de › buchshop › carl-august-becker-9783749480852
    Heft 59 Heinrich Carl Ferdinand Friedrich von Hausen: Tagebuch und Briefe 01.01.1812 - 02.02.1814 Dieses Heft enthält die als Handschrift im HStA Dresden liegenden Aufzeichnung des im Regiment v.Rechten stehenden und an der Beresina verwundeten Major v.Hausen. Die Aufzeichnungen sind zum einen Feldzugsberichte in Briefform an seinen Bruder Carl Heinrich Xaver (1812/13 Platzadjutant in Dresden) und zum anderen Tagebucheinträge. 84 Seiten, 1 Abbildung, 14,8 x 21 www.bod.de › buchshop › heinrich-carl-ferdinand-friedrich-von-hausen-9783749480753
    Wenn der Feind in Schußweite ist, bist Du es auch. Vergiss dabei nie, dass Deine Waffe vom billigsten Anbieter stammt.

  • #2
    sehr schön, bereits bestellt und noch andere Bücher aus deinen "Blechkasten" auch rost:

    Kommentar


    • #3
      Habe gerade den Hausen gelesen, wie immer sehr interessant, von Rechten wird nach französischem Reglement einexerziert, von Low ist dagegen noch sächsisch exerziert, Hausen sieht ja Thielmann auch nicht ganz so negativ wie andere, Vollborn zum Beispiel.
      Mit dem Becker hab ich angefangen, er schreibt ja sehr detailliert das Gefecht von Kobryn und auch sonst, Prügelstrafen (aufs Gesäß), Gassenlaufen, Exekution.

      Kommentar

      Lädt...
      X