Tagebuch des Premier-Lieutenants v. Brünnow

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge
  • Sans-Souci
    Erfahrener Benutzer
    Major
    • 01.10.2006
    • 1873

    Tagebuch des Premier-Lieutenants v. Brünnow

    Im Soldatenfreund 1852 sind in einem kleinen Aufsatz:

    Schill und seine Schaar: das Denkmal der in Wesel erschossenen elf Schill'schen Offiziere und das Tagebuch des Lieutenant v. Brünnow.

    Auszüge aus dem Tagebuch des Premier-Lieutenants v. Brünnow im 2. Brandenburgischen Husaren-Regiment wiedergegeben.

    Weiß jemand, ob das vollständige Tagebuch irgendwann veröffentlicht wurde ?
  • Tom
    Erfahrener Benutzer
    Chef de Bataillon
    • 03.10.2006
    • 1076

    #2
    Prem.-Ltn./Sec.-Ltn. v. Brünnow

    Hallo Oli,

    nein, habe von dieser Quelle nie gehört.

    Der preuß. RL 1806 entnehme ich, dass drei Leutnants v. Brünnow in Frage kämen:

    - P.-L. v. Brünnow, IR Sanitz (Nr. 50), 1820 Cap. und Kreis-Brig. bei der Gend., mit Inact.-Geh. ausg., 1828 gest. (S. 140)

    - P.-L. v. Brünnow, HR Pletz (Nr. 3), 1820 Rittm. und ebenfalls Offiz. bei der Gend., mit Inact.-Geh. ausg. (S. 302)

    - S.-L. v. Brünnow, HR Rudorff Leib-Hus. (Nr. 2), 1812 aggr. Stabs-Rittm. 2. Hus.-Regts., dim., 1814 Maj. im 1. Hus.-Regt. der Rus.-Deutschen Legion, gest. (S. 240)

    Viele Grüße, Thomas H.

    Kommentar

    • Sans-Souci
      Erfahrener Benutzer
      Major
      • 01.10.2006
      • 1873

      #3
      Es müßte der letzte der drei gewesen sein.

      Nach den Offizierlisten (Anhang 3. S. 146 ff.) in Gabriele Venzky: Die Russisch-Deutsche Legion, Wiesbaden 1966, trat Hans v. Brünnow ("ehemaliger Waffengefährte Schills") am 6. 9. 1813 als Major und Eskadrons-Chef in das 1. Husaren-Regiment der Legion, und wurde am 22.4.1814 mit Pension verabschiedet, starb aber im August 1814 in Berlin.

      Nach Quistorp, Beilage 15, S. 317, war er am 16. 8. 1813 bereits Major und Eskadronchef, und am 6. 9. 1812 (!) in die Legion eingetreten. Im August 1813 war er 31 Jahr alt und vorher 19 Jahre im preußischen Dienst gewesen, müßte also mit 10 Jahren eingetreten sein.

      v. Förster, 8. Ulanen, Berlin 1890, wiederholt leider nur Quistorp's Angaben.

      v. Ardenne, Zieten-Husaren, Berlin 1905, S. 419 (No. 294) weiß noch anzuführen, daß er 1799 im zum Seconde-Lieutenant befördert wurde, aber vorher schon im Regiment gestanden hatte, und 1808 provisorischer Eskadrons-Chef im 2. Brandenburgischen Husaren-Regiment wurde.

      Das Kriegsrechtliche Urteil gegen die überlebenden Schillschen Offiziere ist bei J. C. L. Haken, Ferdinand von Schill, Leipzig 1824, Bd, 2, S. 194 ff., abgedruckt, demnach wurde Lieutent v. Brünnow gänzlich freigesprochen.
      Zuletzt geändert von Sans-Souci; 19.01.2008, 15:16.

      Kommentar

      • Sans-Souci
        Erfahrener Benutzer
        Major
        • 01.10.2006
        • 1873

        #4
        Und jetzt die detaillierte Info über seine frühere Laufbahn, hätt ich gleich drauf kommen können:

        Mackensen, Schwarze Husaren, Berlin 1892, Bd. 2, Anlagen, S. 157*:

        36. Hans v. Brünnow, geb. Oktober 1781 in Brandenburg.
        Novbr. 1793 eingetr.;
        4. 2. 1799 Kornett b. Hus.-R. v. Goeckingk (2. roth.);
        22. 1. 1803 S.-Lt.;
        seit Anfang 1807 b. d. Schillschen Kav. i, Kolberg;
        21. 5. 1808 Pr.-Lt. i. 2. Brandenb. Hus.-R. v. Schill;
        10. 10. 1809 d. 2. Leib-Hus.R. aggr.
        14. 1. 1811 Stbsrittm.;
        4. 6. 1812 d. nachges. Absch. erh. u. i. russ. Dienste getr.;
        4. 8. 1814 als Maj. i. 1. Hus.-R. d. russ-deutschen Legion z. Berlin gest.
        PLM.
        Und Gustaf Lehmann, Die Ritter des Ordens Pour le Mérite, Berlin 1913, Bd. 2, S. 469 (No. III,155) gibt anläßlich der Verleihung des Verdienst-Ordens am 21. April 18076 sogar seinen vollständigen Namen:

        Hans Karl Friedrich von Brünnow, Sekondlieutenant, Chef einer Husaren-Eskadron im Schillschen Freikorps, bisher im Regiment Rudorff-Husaren.

        Kommentar

        Lädt...
        X
        😀
        😂
        🥰
        😘
        🤢
        😎
        😞
        😡
        👍
        👎