Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Symposium "Felduniformen 1792-1815" in Leipzig am 2.10.2021

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Symposium "Felduniformen 1792-1815" in Leipzig am 2.10.2021

    Hallo,

    nach einiger Zeit veranstaltet Napoleon Online wieder ein Symposium, diesmal aber nicht zur Erinnerung an Ereignisse, die ein mehr oder weniger rundes Jubiläum haben. Gemeinsam mit Dr. Thomas Hemmann und dem Leiter des Museums Forum 1813 am Völkerschlachtdenkmal haben wir uns für ein Thema entschieden, das - so hoffen wir - auf ein reges Interesse stoßen wird, nämlich:
    Felduniformen der Armeen 1792 bis 1815
    Wie sahen die Soldaten tatsächlich aus?


    Damit das Ganze auch ein rundes Ereignis wird, möchten wir nun Uniformkundler auf, ihre Erkenntnisse zu dieser Thematik einem interessierten Publikum näher zu bringen. Angehängt findet Ihr nun das "Call for Paper".

    Auch der Rahmen, nämlich direkt in den Räumen des Völkerschlachtdenkmals mit direkter Nähe zum sehr schönen Museum, dürfte ein Anreiz sein, das Symposium zu besuchen und vielleicht sogar einen Vortrag zu halten.

    Schöne Grüße
    Markus Stein
    Angehängte Dateien
    "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

  • #2
    Heute habe ich das voraussichtliche Programm des Symposiums erstellt und füge das als PDF hier bei. Wegen der allgemeinen Pandemielage ist das Symposium jetzt auf den Samstag 2. Oktober 2021 verschoben worden. Und dank einiger Hobbyfreunde aus Leipzig/Dresden können wir am Sonntagvormittag in das Torhaus Dölitz, um dort von kundiger Seite das immer wieder beeindruckende Diorama zur Völkerschlacht von Leipzig vorgestellt zu bekommen.

    Ich freue mich auf die Veranstaltung und hoffe, dass sich bis dahin die allgemeine Lage entspannter darstellt und das Symposium stattfinden kann.

    Schöne Grüße
    Markus Stein
    Angehängte Dateien
    "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

    Kommentar


    • #3
      Es ist zwar noch etwas Zeit bis dahin,
      aber wer hätte Interesse an einer zusätzlichen Tour am Tag vor oder nach dem Symposium* entweder in den Westen von Leipzig (Lützen, Großgörschen ...) oder in Leipzigs Süden (Liebertwolkwitz, Güldengossa, Seifertsheim ...)? Welcher Ortskundige mag den Fremdenführer spielen und vorab den Besuch für die Gruppe in die dortigen kleineren Museen außerhalb der geregelten Öffnungszeiten organisieren?

      *also Freitag oder Montag

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Karl-Heinz Kieckers Beitrag anzeigen
        Es ist zwar noch etwas Zeit bis dahin,
        aber wer hätte Interesse an einer zusätzlichen Tour am Tag vor oder nach dem Symposium* entweder in den Westen von Leipzig (Lützen, Großgörschen ...) oder in Leipzigs Süden (Liebertwolkwitz, Güldengossa, Seifertsheim ...)? Welcher Ortskundige mag den Fremdenführer spielen und vorab den Besuch für die Gruppe in die dortigen kleineren Museen außerhalb der geregelten Öffnungszeiten organisieren?

        *also Freitag oder Montag
        Hallo,

        das ist eine sehr gute Idee - da würde ich auch den Freitag bevorzugen und wäre dann mit dabei - allerdings nicht als Kenner der Schlachtfelder. Ich denke aber, da findet sich ggf. ein Fachkundiger aus Leipzig, wenn nicht, erkunden wir das in einer kleinen Gruppe selbst.

        Aber grundsätzlich das Gute ist, dass wir jetzt schon mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit mit einer Durchführung des Symposiums rechnen können ... ich warte aber noch den Juni ab und werde mit dem Leiter des Völkerschlachtmuseums und -denkmals klären, ob wir tatsächlich kommen können. Mehr dann hier wieder im Forum.

        Schöne Grüße
        Markus Stein
        "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

        Kommentar


        • #5
          Ich bin mal so frei und kann im Namen einiger Leipziger zusichern, dass wir da etwas machen. Wir werden sehen, was die Mobilität angeht (wieviel Teilnehmer usw.) und wir motorisiert vorankommen.

          Kommentar


          • #6
            Heute habe ich das aktualisierte Programm zum Symposium online gestellt und kann daher bestätigen, dass es stattfinden wird. Für die kostenfreie Teilnahme gilt die 3G-Regel, also sollte jeder Besucher und Referent am 2.10. einen Nachweis zur vollständigen Impfung, zur Genesung oder eines höchstens 24-Stunden alten Covid-19-Tests mitbringen.

            Die Anmeldung zum Besuch ist nun möglich und kann über die E-Mailadresse im Programm erfolgen.

            Die von Ludwig Hußell erwähnte Aktivität am Freitagnachmittag/-abend teile ich direkt den angemeldeten Besuchern bzw. Referenten mit, da es sich um eine private Aktivität handelt. Für den Sonntag ist wie im Programm erwähnt ein Besuch des Torhauses Dölitz eingeplant.

            Ich hoffe nun auf regen Zuspruch, zumal das Programm einen wirklich spannenden Tag verspricht.

            Schöne Grüße
            Markus Stein
            "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

            Kommentar

            Lädt...
            X