Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Reenactment in Jena am 14.10.2006

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Reenactment in Jena am 14.10.2006

    So, ich bin von einem sehr schönen Wochenende zurück, während dem ich eine hervorragende Schlachtfeldtour (mit Mephisto, Tom und Markus Gärtner) erlebte und unter anderem auch das Reenactment besuchte.

    Zu Letzterem werde ich noch eine Kritik aus Sicht des "Erstbesuchers" einer derartigen Veranstaltung abgeben, aber vorab schon ein (sehr kleiner) Teil der Photos, die ich bei dieser Veranstaltung gemacht habe.

    Super fand ich das Zusammentreffen mit Berit und Mme de Canissy, Sans-Souci, HKDW, Pique51 sowie natürlich unserem :devil: Mephisto! Schade Cuirassier - ich habe Dich heute im Biwak gesucht, aber da war schon allgemeine Auflösung ... dann beim nächsten großen Event (für mich wohl erst 2009 in Wien).

    Und ein Glanzpunkt war natürlich das spontane Treffen mit dem "Kaiser" und seinr engsten Entourage am Abend vor der "großen Schlacht".

    Hier der Link zur Galerie auf dem 1806er Portal, dort einfach in die Kategorie Reenactment gehen ... den Beginn macht die Rubrik "Nach der Schlacht" -> http://www.1806-1807.napoleon-online...lery&Itemid=48 ... selbstverständlich folgen in den nächsten Tagen weitere Photos (sowie die Schlachtfeldbilder).

    Wie war der Eindruck der anderen Forenbesucher hier vom Reenactment?

    Markus Stein
    "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

  • #2
    Meiner war gut, in der Qualität wird es kein napoleonisches Re - enactment mehr geben.

    Kommentar


    • #3
      Ich stimme HDKW zu:
      Davon werde ich lange zählen und es stellt sich die Frage, was jetzt noch kommen kann......

      Nebenbei hatte ich das Vergnügen, HDKW in persona kennenzulernen

      Jörg
      The light at the end of the tunnel
      is from an oncoming train.

      Kommentar


      • #4
        Das Schlachtfeld war schön groß und geräumig, so daß man endlich mal auf realistische Entfernungen feuern konnte, aber ansonsten war für mich Jena ein ganz normales Re-Enactment: echt schön, aber eigentlich nichts besonderes. Große Truppenmassen in (aus der Entfernung) überzeugender Formation habe ich auch in Austerlitz gesehen.

        Ist mir irgendetwas entgangen ?

        Oli

        Kommentar


        • #5
          Eindruck als "Außenstehender"

          Tja, ich bin ja bekanntlich kein Reenactor, kann als das "interne Empfinden" nicht als Solcher schildern ... hier aber in Kürze meine Tops und Flops:

          :
          - Lärm (ich habs halt noch nicht gehört, weil mein erstes Reenactment als Besucher)
          - Visuelle Vorstellung des Angriffs bergauf auf Originalgelände
          - Gegenüberstehende Linien mit Pelotonfeuer (klasse!)
          - Generalangriff der Franzosen mit 3 "Bataillonskolonnen" (bitte: ich weiß, dass es keine Bataillone waren, aber der Komplex war im "Nebel" äußerst beeindruckend)


          - sehr stümperhafte Organisation der Stadt Jena
          - zu weitläufiges Schlachtfeld (ich war vor der Haupttribüne bei den Pressefotografen), d.h. man hat den linken Flügel der Franzosen nur im Streichholzformat gesehen
          - schlechte Dramaturgie (die erste Stunde spielte sich vor der Tribüne kaum etwas ab - und diese Herrschaften haben bis zu 60 Euro bezahlt! Ich zum Glück nix)

          Weiteres dann sicher im Laufe des Threads - und wie gesagt: ich stand nicht auf dem Felde als (Nicht-) Kombattant sondern war im Bereich der Gäste, die sehr viel Eintritt bezahlt haben (erfreulich, dass ich darunter einige Aktive aus dem Nap Series Forum getroffen habe).

          Markus Stein
          "Wenn wir geboren werden, weinen wir, weil wir diese große Narrenbühne betreten" (King Lear) ... jedem also sein ganz persönliches (Hof-) Narrenleben

          Kommentar


          • #6
            Ist mir irgendetwas entgangen ?

            Vielleicht bin ich ein hoffnungslos romantischer Fall, Oli, aber entschieden dazu beigetragen, daß ich jetzt noch Gänsehaut habe, hat der Auftritt des Kaisers abends im Zelt und am Sonntag am Denkmal.
            Quel homme!

            J.
            The light at the end of the tunnel
            is from an oncoming train.

            Kommentar


            • #7
              Der Mann im grauen Mantel, grins ? Nun, man sieht, was man sehen will.

              Ich persönlich finde zum Beispiel Oleg Sokolov wesentlich charismatischer, aber das ist Geschmackssache.

              Beide Auftritte, die Du erwähnst, sind mir entgangen, aber Mark Schneider machte im Prinzip eine gute Figur und bewies auch genug Humor, als er vor dem Gefecht an uns vorbeiritt und wir seinen etwas zu pathetischen Zuruf "La victoire ou la mort !" mit einem "l'amour !" korrigierten ...

              Kommentar


              • #8
                Austerlitz war das reinste Choas im Gegensatz zu Jena, von taktischen Aufmärschen wie in Jena war auch nichts zu bemerken, unter anderem für mich als leichten Infanteristen endlich mal ein längeres Plänklergefecht wo beide Parteien ohne Absprache recht gut aggierten, kein Last Stand, oder an unserer Einheit kommt niemand vorbei.
                Zudem war die Verpflegung zig mal besser organisiert auch hier die Bestnoten für Jena, wo auch ohne den üblichen Handgelenksbändchen alles glatt über die Bühne ging.
                Ich finde Oleg Sokolov dagegen überhaupt nicht charismatisch, aber wie Oli schon sagt Geschmackssache, die Leute die Jena kommandiert hatten sollten das auch öfters machen - die oft so übliche Selbstverherrlichung war da nicht zu merken, erst recht nicht bei Marc Schneider.

                Kommentar


                • #9
                  Männers,
                  auch bei Sokolovs Ansprache vor der Schlacht an der Moskova ist mir ein Schauer den Rücken runter ...
                  Die beiden gegeneinander aufzuwiegen - da steige ich aus.
                  Ich kann auch nur mich auf die Gelegenheiten beziehen, bei denen ich dabei war, und da war Jena ganz groß.

                  Gruß
                  Jörg

                  P.S. Wobei der kleine Korporal stimmlich tatsächlich überhaupt nicht an Sokolov heranreicht
                  The light at the end of the tunnel
                  is from an oncoming train.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich fand sie hätten statt der vielen Össis lieber 1813er Preußen nehmen sollen, dann wäre die preuß. Armee wenigstens zum Großteil preußisch gewesen.
                    Sonst war es aber sehr gut organisiert.

                    Aber ansonsten fand ich es sehr schön und ich habe ebenfalls viele nette Leute kennengelernt.

                    Fritz
                    Liberté, Egalité et Fraternité ou la mort!!!

                    Kommentar


                    • #11
                      Für mich war die Veranstaltung auch ein sehr schönes Ereignis vor allem, weil ich wieder ein paar Leute aus diesem Forum persönlich kennen gelernt habe. Das abendliche Treffen im "Roten Hirsch" war besonders nett. Ich hoffe wir können so was wiederholen. Es war auch toll, dass wir uns nach der Schlacht noch einmal treffen konnten und zusammen zum Biwak gegangen sind.

                      Im Biwak selber habe ich noch ein nettes Mädchen kennen gelernt, was schon seit längerem hier im Forum mitliest, aber sich noch nicht traut mit zu schreiben dabei sind wir doch alle so nett. Komm trau dich jetzt!!!

                      Die Schlacht selber hat mir sehr gut gefallen. Es gab ein tolles Bild ab, so große Verbände agieren zu sehen.

                      Das Biwak fand ich am Sonntag sehr enttäuschend, weil so viele Gruppen schon ab 08.30 Uhr packten und ständig Autos im Biwak waren. Für die Gruppen die lange Wege vor sich haben habe ich ja Verständnis, aber nicht für die die nur ein paar Stunden weg vor sich haben.

                      @Markus
                      Danke für deine lieben Dienste während der Schlacht. Deine Fotos gefallen mir ausgesprochen gut. Ich werde morgen die ersten Fotos online stellen.
                      LG Berit

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Ö haben auf sächsischer Seite einen sehr guten Eindruck abgegeben und mit den Sachsen wie eine weiße Wand gewirkt,und haben besser als die 1813 Preußen ins Bild gepaßt.

                        Kommentar


                        • #13
                          Sans Souci hatte gefragt:
                          “Ist mir irgendetwas entgangen?”
                          Ich denke schon, denn Du warst ja leider auf dem Forumstreffen am Vorabend nicht dabei.
                          Was ich sehr schade fand, denn mit Dir, HKDW, und den anderen Darstellern aus dem Forum
                          hätte ich mich gerne länger ausgetauscht als es - zumindest mir - die Zeit im Biwak erlaubte.

                          Wir saßen am Vorabend der Schlacht in sehr gemütlicher Runde mit Mme de Canissy, Berit, dem Admin, Markus, Thomas
                          und anderen im historischem Ambiente des “Roten Hirsch” beisammen.
                          Markus und Thomas meinen Dank für die Organisation der Lokalität!!!
                          Es entwickelte sich sehr schnell ein reger und fruchtbarer Gedankenaustausch und ich war wohl auch nicht der einzige,
                          der sich eine Liste mit interessanten Buchtips mit nach Hause nehmen konnte, oder?
                          Ich hielt es da bereits für einen rundum gelungenen Abend.
                          Die plötzliche Anwesenheit seiner Majestät am Forumstisch läßt sich danach wohl nur noch
                          mit teuflischer Fügung erklären, oder?!
                          Das war nicht mehr zu toppen!
                          Lkw, wo bist Du nur geblieben?!?!?
                          Selbst ich – als NICHT-Re-Enactment-Fan - bin in Jena durchaus auch auf meine Kosten gekommen.
                          Die Stimmung war ausgelassen und die Bekanntschaften, die man so gemacht hat, ausgesprochen interessant.
                          Ich jedenfalls hatte eine sehr kurzweilige Zeit.
                          Letztendlich…auch der Kaiser scheint sich in unserer Mitte wohl gefühlt zu haben.
                          Oder lag das nur am Köstritzer?! rost:
                          Überaus symathisch und sehr umgänglich, der Mann!
                          … und das permanent in voller Montur und ohne je die Contenance zu verlieren!
                          Man bedenke immerhin, ...er hatte am nächsten Tag noch stundenlang jede Menge Schlach zu schlagen!!!
                          Gruß
                          Mephisto

                          "Es sind zwey Formeln, in denen sich die sämmtliche Opposition gegen Napoleon befassen und aussprechen lässt,
                          nämlich Afterredung (aus Besserwissenwollen) und Hypochondrie." Goethe 1807 :attention:

                          Kommentar


                          • #14
                            Schön, aber zu viele falsche Uniformen...

                            Ja, ich fand es auch sehr schön und beeindruckend - man merkt erst beim Re-enactment, welchen Eindruck allein schon ein Peletonfeuer oder eine (halbe) Batterie im Feuer auf den Zuschauer bzw. Beteiligten macht.

                            Geärgert haben mich: österreichische Artilleristen und Ulanen, bayerische Chevaulegers (noch dazu mit roten Schabracken), preußische Landwehr, Schweizer Infanteristen und was sonst noch an völlig unpassenden Uniformen zu sehen war... Natürlich hat das ZDF dann auch prompt in der "heute"-Sendung am Samstagabend diese "falschen" Kameraden gezeigt - offensichtlich wurde das Fernsehen bei der Auswahl der Bilder nicht beraten, obwohl es genug stimmige Uniformen für den Bildbericht gegeben hätte.

                            Soweit einige kurze Impressionen.

                            Viele Grüße, Thomas H.

                            Kommentar


                            • #15
                              immer wieder gerne

                              Hätte ich gewusst, dass der "Kaiser" auch noch im "Roten Hirsch" auftaucht, wäre ich länger geblieben! Trotz Müdigkeit! Wie schade

                              Auch ich fand das Treffen am Freitag super! Es hat mir jede Menge Spaß gemacht, mich mit Euch (Berit, Tom, Admin und Mephisto sowie Markus) zu unterhalten! Vielleicht lässt sich das bei anderer Gelegenheit wiederholen?

                              Die Schlachtnachstellung fand ich toll, obwohl ich nicht auf der Tribüne saß. Aber von meinem Standpunkt aus hatte man auch eine gute Übersicht (etwa fünfzig Meter neben der Tribüne). Ich habe versucht, alles mit der Videokamera festzuhalten - mal sehen, wie das geworden ist .

                              Deine Bilder sind sehr gut, Markus - hattest Du ein Teleobjektiv oder warst Du tatsächlich so nah an Mark dran?! Na ja, ich war's im Biwak ja auch, als er dort für fünf Minuten vorbei schaute .

                              Dies war ebenso für mich das erste Re-enactement, aber ich kann sagen, dass es mit Sicherheit nicht das letzte war! Wenn Waterloo nächstes Jahr stattfindet, werde ich versuchen, dort hin zu kommen. Und vielleicht noch Hollabrunn? Mal schauen ....

                              Salut und beste Grüße!
                              Adrienne-Louise-Hervé Carbonnel de Canisy

                              "Ein jeder soll nach seiner Fasson selig werden." Friedrich II von Preußen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X