Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

NapoleonWiki

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HKDW
    antwortet
    Ob dieser Österreichische Soldat noch alles vorschriftsmäßig mit sich führte?

    1792.jpg

    Einen Kommentar schreiben:


  • HKDW
    antwortet
    Es ist halt noch Ancien Regime - damals hatte die Soldaten auch noch schöne Zeltlager - und genug Zeit sich zu putzen. Inwieweit dann auf einem längeren Feldzug dann noch alles mitgeführt wurde?

    Hier die Vorschrift von 1767 über enien französischen Tornistterinhalt, da hatte Oliver Schmidt einen schönen Artikel im Circulaire dazu geschrieben.

    Vorschrift vom 25. april 1767

    »(...) Die Tornister der Soldaten sind vom Fell eines Kalbfelles, und von starker Leinwand gefüttert. Sie sind 1 Fuß (32,48 cm) hoch, 4 Zoll (10,82 cm) tief und 18 Zoll (48,72 cm breit/lang und bilden ein längliches Rechteck. Der Deckel des oberen Ende des Tornisters ist wie der Deckel einer Schachtel konstruiert um vor Regen zu schützen. Im Inneren des Tornisters ist ein Stück Leinwand von der Höhe und Breite/Länge des Tornisters in der Mitte, um eine Unterteilung in der Breite/Länge zu bilden. Dazu ist ein anderes Leinwandstück eingenäht, das das Vorderteil wiederum in zwei Hälften teilt, um die Schuhe, das Pudersäckchen und die Eisenblechschachtel aufzunehemen, das Nebenfach dient zur Aufnaheme des Brotes; die Fächer werden groß genug sein um das aufzunehmen, nicht eingerechnet der Sachen die der Soldat am Leib trägt, zwei Hemden, einen Kragen, eine Kniebundhose, eine Unterhose zum Wechseln, ein Paar weiße Gamaschen für den Sommer, und ein Paar schwarze für den Winter, ein Paar Strümpfe, ein Paar Schuhe, einen Behälter mit Kämme?Nähzeug?, ein Paar Schuhbürsten, in einem kleinen Sack; ein Behälter aus Eisenblech, der ein Stück schwarzes Wachs enthält, eine Schlafmütze, eine Feldmütze (bonnet de police) und Brot für 4 Tage.Der Soldat wird auch noch einen Sach aus Leinen haben für die Rationen und in dem er sich einwickeln kann um zu schlafen. (...)»
    Zuletzt geändert von HKDW; 10.01.2021, 08:26.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bataaf
    antwortet
    Genau darüber hatte ich mich auch gewundert diese Gewehrgabeln. Aber mit altmodisch meinte ich die KosmetikArtikeln.

    Einen Kommentar schreiben:


  • HKDW
    antwortet
    Vielen Dank, wie immer sehr interessant, die Liste ist überhaupt nicht altmodisch, 1791 eben, mit einigen Begriffen, wie Gewehrgabeln kann ich wenig anfangen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bataaf
    antwortet
    Und jetzt könnt ihr Reenactoren mal überprüfen ob die Ausrüstung komlpett ist! Oder was in der Zeit noch überbort geworfen würde. Denn die Liste scheint mir etwas altmödisch zu sein. [1791]

    Militärische Ausrüstung der Infanterie | Von Bastille bis Waterloo. Wiki | Fandom (wikia.org)



    Einen Kommentar schreiben:


  • Bataaf
    antwortet
    Ich arbeite noch immer an das Jahr 1806, zuerst mit Artikeln aus der Wiener Zeitung, nachher auch etwas aus die Zeitung von Bamberg (lag näher am Front als Wien, und erschien täglich, die Wiener Zeitung nur 2 mal die Woche) Aber jetzt mal wieder das Politisches Journal aus Hamburg.

    Das Inhaltsverzeichniss findet man auch auf der Website: Politisches Journal nebst Anzeige von gelehrten und andern Sachen. (1806) | Von Bastille bis Waterloo. Wiki | Fandom (wikia.org)

    Da sieht man die Artikel die ich bereits eingestellt habe in Blau.

    Gerade die Seeschlacht bei St. Domingo eingestellt. Gestern ein Artikel über die Messe von Frankfurt.

    Messe Frankfurt | Von Bastille bis Waterloo. Wiki | Fandom (wikia.org)

    Seeschlacht von San Domingo | Von Bastille bis Waterloo. Wiki | Fandom (wikia.org)

    Ich sehe jetzt das die links auf eine neue Art wiedergegeben werden ohne die https.

    Weitere Magazine mit Inhaltsverzeichniss findet man auf das Übersicht von die Magazine: Magazine | Von Bastille bis Waterloo. Wiki | Fandom (wikia.org)

    Die Besucherzahlen für die Website sind noch immer nicht gross, aber irgendwie reflektiert es doch die Verschiedenheit von Themen. Abgesehen von Besucher aus China, oder sogar Hong Kong sah ich Besucher aus Argentinien, Finnland, Polen Russland und Litauen. Aber vorallem aus die Niederlande (c'est moi) Deutschland (Ihr), Österreich und die Schweiz. Selten sehe ich besucher aus das Vereinigtes Königreich und La France. Dass hängt wohl mit der Sprache zusammen.

    Bataaf.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bataaf
    antwortet
    Ich arbeite zur Zeit an das Jahr 1806. Dazu 'lese' ich mir die Wiener Zeitung. Ich hatte angefangen mit die Unterhandlungen zwischen Frankreich und England,

    Das fing an mit ein Schreiben von Fox an Talleyrand im Februar.

    https://von-bastille-bis-waterloo.wi...._Februar_1806

    Inzwischen ist Fox erkrankt und gestorben.

    https://von-bastille-bis-waterloo.wi...rles_James_Fox

    Streiten Preussen und England sich über Hannover, wobei der König von Schweden auch eine Rolle spielt.

    https://von-bastille-bis-waterloo.wi...er_Krieg_(1806)

    Sollte die Französische Armee sich aus Deutschland zurückziehen nach Verhandlungen mit Russland

    https://von-bastille-bis-waterloo.wi...he_Armee_(1806)

    https://von-bastille-bis-waterloo.wi...m%C3%A9e_(1806)

    Aber die Frieden ist weit zu suchen

    https://von-bastille-bis-waterloo.wi...elm_III._(1806)

    https://von-bastille-bis-waterloo.wi...ngsnachrichten.

    Dabei war es überhaupt nicht so friedlich im Sommer 1806

    https://von-bastille-bis-waterloo.wi...wiki/1806#Juli.

    https://von-bastille-bis-waterloo.wi...antik_von_1806

    https://von-bastille-bis-waterloo.wi...antik_von_1806

    https://von-bastille-bis-waterloo.wi...Sizilien_(1806)

    https://von-bastille-bis-waterloo.wi...acht_von_Maida


    Einen Kommentar schreiben:


  • Bataaf
    antwortet
    Die Arbeit bereitet mir noch immer viel Spaß. Dabei lerne ich sehr viel dazu. Man findet Sachen die man erst überhaupt nicht erst suchen würde. Ich bin Buchsammler, und eben so sammelt man am besten Bücher: Finden statt Suchen. Etwas ganz Anderes, was mir sehr gefällt, bei die viele Beschreibungen von Orten, wenn auch diese Beschreibungen oft wenig interessant scheinen, schau ich mich immer diese Plätze bei Wikipedia an und mache sogar ab und zu eine kleine Rundfahrt mit Google Streetview.
    Was ich für das wichtigste von meiner Website halte sind die Links. Dadurch ist es Möglichkeit sofort zu überprüfen um welcher Personen oder Ort es handelt in einem Bericht, auch wenn die Schreibweise Jemanden für Rätsel stellen könnte. Dazu muß ich manchmal sehr lange Wikipedia absuchen.
    Man soll auch einfach die Verbände finden zwischen kleine Sachen und das Größere.
    Auch kann man Rücksuche machen für Personen. Allerdings für Napoleon würde ich das nicht versuchen. Aber dafür gibt es bereits mehrere Zeiten für Napoleon, damit man seine Gang während einer bestimmten Zeitspanne zurückverfolgen kann.

    Einen Kommentar schreiben:


  • HKDW
    antwortet
    Unglaubliche Leistung - woher nimmst du die Motivation und den Enthusiasmus?

    Einen Kommentar schreiben:


  • admin
    antwortet
    Wow, Bataaf ... erst einmal Gratulation für diesen Meilenstein und vor allem Danke für die sehr nützlichen Quellen, die Du bereitstellst.

    Auf die nächsten 10.000

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bataaf
    antwortet
    10.00010000 pages.jpg

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bataaf
    antwortet
    Glogau habe ich jetzt gefunden, es gibt ein dritter Band, und die fängt mit Glogau an. So werde ich auch gleich damit anfangen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bataaf
    antwortet
    Die Belagerung von Glogau. Eine sehr lange Geschichte, obwohl die Kapitulation etwas zu rasch statt fand. Das ist der Meinung von Carl Friedrich Benkowitz am Schluss. Aber eine Meinung hatte er über Alles. Mir gefiel es.

    https://von-bastille-bis-waterloo.wi...ung_von_Glogau

    https://von-bastille-bis-waterloo.wi...ion_von_Glogau

    Leider fand ich bis jetzt keine Beschreibung in die Zeitgeschichte der Städte Schlesiens. Obwohl es die Abbildung von Glogau da gibt.

    Auch neu die Geschichten von Bunzlau, Lähn, Striegau:

    https://von-bastille-bis-waterloo.wi...les%C5%82awiec

    https://von-bastille-bis-waterloo.wi...wiki/Wle%C5%84

    https://von-bastille-bis-waterloo.wi.../wiki/Strzegom

    Und viele mehr.

    Bataaf.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bataaf
    antwortet
    Die letzte Zeit wieder mal nach Schlesien zurückgekehrt.

    Viele Zeitgeschichten verschiedene Städte eingestellt.

    Jauer : https://von-bastille-bis-waterloo.wi.../de/wiki/Jawor

    Ein Ort gefiel mir besonders Schömberg, https://von-bastille-bis-waterloo.wi...%9Al%C4%85skie als ich mich mit Google Streetview dort mal ungesehen hatte.

    Bataaf.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bataaf
    antwortet
    Die Anekdotenhefte Die Ameise einige interessante Geschichten entnommen:

    Das Gefecht von Greiffenberg in Schlesien: https://von-bastille-bis-waterloo.wi...5%9Al%C4%85ski

    Schicksale des siebenden Armeecorps : https://von-bastille-bis-waterloo.wi...eynier_-_1813)

    Schicksale eines Fouriers von der jungen französischen Garde während und nach der Schlacht bei Dresden, im August 1813, von ihm selbst erzählt: https://von-bastille-bis-waterloo.wi...sischen_Garde.

    Auszüge aus dem Tagebuche eines französischen Feldwundarztes in der Schlacht bei Leipzig: https://von-bastille-bis-waterloo.wi...eldwundarztes.

    Jetzt weiter suchen. . ..

    Bataaf

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X